Beiträge von Frank Korn

    He das ist ja super schön! ... und ich dachte ich bin fertig mit basteln!
    Mein erster Bienenstand hab ich mit Schalsteinen (mit Betonfüllung) vor und hinten Rasengittersteine gamacht. Auf beide eine Holzbohle und es gin 3 Jahre gut. Doch jetzt haben sich die Rasengittersteine gesetzt und die Beuten stehen schief... also Danke für die Tips, am Wochenende wird gebaut!


    Frank

    Hallo oetzie,
    ich nutze eine "Zeidler-Memo-Waage", so wie es die Wetterbeobachter vom DIB geliehen bekommen. Die serielle Schnittstelle muss man dann noch etwas Soft- und Hardwaretechnisch "bearbeiten", soll heißen man darf mit dem Computer und dem Lötkolben bei der Variante nicht auf "Kriegsfuß" stehen.


    melanie
    Das mit den Text der aus dem Fenster läuft kann ich leider nicht nachvollziehen, ist warscheinlich ein Browser-Problem oder ich muss den Schrifttyp auf der Webseite ändern...:confused:


    Viele Grüße
    Frank

    Hallo Drobi,
    ja das sind so Sachen, da Staunt man ...
    Ich habe z.B. Holzbäuten auf der Waage stehen, die nehmen Luftfeuchtigkeit auf, das macht +/- 1kg, man kann es kaum glauben!
    Dann kommt in normalen Wintern der Schneefall dazu, (mein Waagvolk steht frei) da macht dann noch mal bis zu +10kg ...


    @ Melanie:
    Seit gestern ist auch meine Waage online, das Insektenhotel ist aber noch nicht fertig...
    (www.imkerverein-erfurt.de und www.gartenimker.de --> Wetter)


    Viele Grüße
    Frank

    Hallo lux, der Schwarze :wink:
    genau das ist der Grund des Übels, so viele Völker die dronenbrütig wurden, so wie in diesem Jahr, hab ich noch nie auflösen müssen! Meine Volksverlusste sind alles Königinnen von diesem Jahr. Ich habe auch keine Kö von unserem Profizüchter bekommen können, ... schlechte Zuchtergebnisse!

    Hallo,
    na da will ich auch mal wieder...


    10 von 14 leben :daumen: oder doch lieber :cry:


    Also im Garten (Südhang) leben von 10 Völkern noch 9, das eine ist schon im August in die ewigen (Bienen)Jagdgründe.
    Aber im Bienenhaus, 300m Luftlinie vom Garten, sind von 4 Völkern 3 tot, das eine welches noch lebt hatte ich aus Faulheit nicht aufgelöst, war eigentlich im Hebst zu schwach, jetzt ist es das winzigste am Stand - Überlebenschance = Null ...behaupt ich mal weiter.


    Viele Grüße
    Frank

    Hallo,
    jetzt geb ich meinen Senf hier auch mal dazu...
    Ich habe von Holtermann die Taschenfeder-Waage (ArtNr:7075), kostet 6,60€, 2 Dachlatten zu einem T-Hebel geschraubt und ich kann, so wie Henry es schon schrieb, jeder Zeit wiegen. Einfach hinten den Haken unter den Boden und per Hebel anheben - fertig! Wenn man denn noch enen kleinen Magneten auf die Skala setzt, verschiebt sich dieser beim wiegen und bleibt beim Maximum "kleben"- ohne Batterien und Elektronik (bin Informatiker, hier kann ich aber auf Strömlinge verzichten...)


    Frank

    Danke! Ihr gibt mir wieder Mut!
    Hab dieses Jahr nach einem Zuchtlehrgang 3 Serien gezüchtet, gescheitert immer auf den letzten Meter! z.B. 22 Zellen mit Zuchtstoff, 19 angenommen, 10 geschlüpft, 3 Drohnenbrütig, 2 nicht angenommen .... nicht eine ist jetzt in einem Volk eingeweiselt:-(


    ich hoffe auf nächstes Jahr, wie jedes mal nach der Sommersonnenwende....
    Frank

    Hallo Werner,


    ist kein Problem, mein Bienenhaus ist direkt auf der Pferdekoppel.
    Ich habe dann das Bienenhaus noch einmal mit Koppeldraht ein- bzw. ausgekoppelt:p, da die Pferde so Interessiert über meine Schulter schauten das ein ruhiges Arbeiten an den Bienen nicht möglich war...
    Viele Grüße, Frank