Beiträge von Frank Korn

    Hallo,


    um noch mal das Thema Modellbauverein anzusprechen... Mein Sohn (13J) ist in einem Modellflugverein, 58 Mitglieder davon 2 Kinder :-((< 18j = Kind!) in unserem Imkerverein sind 61 Mitglieder und davon 3 Kinder:lol: !!!! Könnt Ihr euch das vorstellen!! Durchschnittsalter ist in beiden Vereinen ist in etwa das selbe!


    Als ich einen Film über die Königenzucht (das alte Verfahren) im Verein sah, mußte ich auch an die Modellflieger denken: Das Motto heißt da: "Je älter der Pilot desto größer das Modell :-D" (größer 5m sind locker drinn)
    Meine Frage was machen die alten Imker mit den Bienen wenn sie diese nicht mehr sehen können--- aufpusten?:lol:


    mfg Frank

    Hi,
    unser Lehrimker (oder Imkerlehrer) schwört auf das Ausschneiden von Baurahmen mit Drohnenbrut da sollen die 8 fache Menge der Milben sein wie auf der Arbeiterbrut… Reicht das als Sofortmaßnahme?


    Würde es reichen das Volk (es ist ein Starkes mit 2 Brutzargen) zu beobachten wie es sich weiter entwickelt oder ist da Gefahr in Verzug und würde dann das Volk schlagartig keine ordentliche Brut mehr hoch bekommen?


    Frank

    Hallo an alle Anfänger,


    ich finde es gut das auch unsere Jugend mit imkern anfängt! Ich besuche gerade einen Anfängerkurs im örtlichen Imkerverein (Erfurt), da ist der jüngste 13 Jahre!:p
    Mein Sohn ist auch 13, findet echt gut was Papa da vorhat... Ich persönlich sehe da zwei Dinge die sich echt widersprechen! Auf der einen Seite wird immer gesagt "Früher war auf jeden Bauerhof ein Bienenstand!" und dann wird gesagt "5 Bücher mindestens 3 mal in einem Jahr lesen bevor man anfängt" Haben die Bauern von damals so viel gelesen? (OK es gab kein Fernsehen…) von der ganzen Bürokratie die hier in Deutschland total abschreckt ganz zu schweigen:evil:.


    Ich bin fest der Meinung wenn wir unsere Jugend unterstützen dann gehts auch wieder richtig Vorwärts! Also alle ins Boot, Eltern vorneweg, Bienepate an die Ruder, und los! :daumen:


    PS.: Ich lese hier von Völkern die der Varroa zu Opfer fallen oder sogar abgeschwefelt werden ... auf der anderen Seite hat man Angst das unsere Jugend ein Volk Totschaut .... und dabei etwas lernt!:roll:


    Viele Grüße und viel Erfolg
    Frank

    Hallo,


    das geht ja Schlag auf Schlag hier im Forum! Seit dem ich hier auch schreibe und nicht nur lese macht das noch mehr Spaß hier!
    Kai
    das mit den Opferleisten habe ich hier im Forum schon gelesen, ich dachte nur das ich die benötige wenn ich das Magazin direkt in die Wiese oder den "Dreck" stelle... Na denn Danke für die Info, ich werde noch Leisten drannschrauben!:daumen:


    So ich werde denn mal schlafen gehen, siehe Signatur!
    Gute Nacht:liebe002:
    Frank

    Hallo und Danke an alle,
    ich fang auch einfach an!!!:daumen:
    Mein Bienenweber-Zandermagazin steht auf einer selbstgebauten Palette mitten im Garten, Zanderrähmchen sind genagelt, gedahtet und MW's eingelötet, Bienen kommen mitte Mai:p


    Nur es ist immer komisch das man 2 1/2 Monate sich durch Foren und Bücher liest, alles Sonnenklar ist und dann wenn man alles hat, dann kommen andere und streuen Zweifel!:oops::confused::lol:
    Aber das geht Euch bestimmt auch so! Wetten!


    Frank
    PS.: Das Forum ist trotzdem Toll:daumen::liebe002:

    Hallo alle zusammen,
    seit dem ich am Freitag am Lehrbienenstand an einem Rausgebrochenen Stück (ca. 3cm) Drohnenbruht sofort 3 Milben gesehen habe (1 Milbe/cm), frage ich mich wer Stärker ist,Varroa oder Imker, ich hab da meine Zweifel!:oops:
    Wie bzw. was ist denn Normal?:confused: Ich dachte man findet die Milben nur vereinzelt nach AS-Behandlung auf der Windel und nicht in jeder 4. Drohnenzelle?
    Dann hört man noch von 80% Ausfall der Vöker über den Winter, dann von totgeschauten Völkern ("Der böse Blick" :)), und noch von so ca. 1000 verschiedenen Meinungen, Gesetzen, Genehmigungen (die habe ich inzwischen alle ...:p)
    Ich weis nicht, geht es Euch auch so, oder liegt es an der fehlende Sonne das ich positive Nachrichten vermisse?
    Das macht mich als Anfänger nachdenklich:confused:
    Viele Grüße
    Frank

    Hallo an alle,
    OK ich lese schon seit anfang Febuar hier im Forum, habe schon 5 Bücher "reingezogen" aber was heute hier abgeht macht mich als Anfänger sehr nachdenklich!
    @ Drohn
    Soll man als Anfänger DNM mit Hinterbehandlung wählen? :confused:

    Danke Henry,
    Deine Antworten sind wirklich supper und nachvollziehbar! Der Innendeckel meiner Beute klappert jetzt schon :-( nur gut das ich erst eine Beute gekauft habe!
    Vorhin habe ich das erste mal den Imker ans Telefon bekommen, von dem ich ein Volk oder Ableger bekommen kann --- wie vermutet wird's erst mitte oder ende Mai :-( leuchtet mir aber ein ! Ich hätte also auch auf Bergwinkel warten können, auch hier hast du Recht :-) : Ungeduld tut selten gut. (wie geht das mit den Zitieren...)


    Viele Grüße
    Frank

    Hallo Henry,


    noch mal ich, das lässt mir keine Ruhe ......


    Bei Bienenweber Gera habe ich bestellt weil hier in diesem Forum nur gutes über deren Beuten geschrieben wurde... bis auf Deine Antwort :-(
    Wo bekommst Du die Beuten / Magaziene her? Eigenbau (so wie früher auch)?
    Mit dem Holz und den Astlöschern kann ich nachvollziehen, werde meine Beute dann auch mal auf Astlöscher bzw. Astlochbohrungen kontrollieren.


    Mit den Metallschienen und den Wachsmotten leuchtet ein, nur ist das mit den Bienchen und den Wachsmotten wirklich so ein großes Problem bzw. hat man da wirklich so oft mit den Schädlingen zu kämpfen?


    Aber in wie weit ist den der Boden nix? Kannst Du mir das mal erklären? Ich wollte eigentlich auch den von Bergwinkel kaufen, die hatten aber Probleme mit der Lieferung... Pech gehabt.
    (da geht die Gemüllwindel nach vorn raus zu ziehen ist für mich besser, da ich nicht so viel Platz habe, meinst Du das vielleicht auch?)


    Der Innendeckel hat keine Verrutschleiste - ist das der Murks? Ich finde gerade die Verzinkten Dächer so gut, auch wenn da bei Sonne die Bienen daran kleben sollen, kann man ja auch schwarz anmalen.
    Den Deckel von den Kompatiblenmagazinen (Außendeckel) trau ich nicht so viel zu, da ich glaube das sich der Regen, und davon haben wir zuviel, zwischen Deckplatte und Rahmen kriecht.


    Mit verunsicherten Grüßen
    Frank

    Hallo Henry,


    warum geh ich auf Zander - weil man es mir im Anfängerkurs empfohen hat (größere Waben = mehr Futter ohne die Wabengasse zu wechseln im Winter)
    Ansonnsten geb ich Dir recht mit den Argumenten. Leider! Na ja Lehrgeld ... Bei der ersten Imkervereinsversammlung die ich mitgemacht habe,hat man Gerstung-Maß empfohlen meine Meinung: Verwirre wenn du nicht überzeugen kannst!


    Viele Grüße
    Frank

    Hallo orion,


    ich kenne Dein Problem, bin auch so ein blutiger Anfänger... habe aber schon seit 3 Tagen die Magazinbeute im Garten stehen, nur noch keine Bienchen drinn (sch... Wetter)
    Ich werde warscheinlich mein erstes Volk auf DNM bekommen, will aber unbedingt Zandermaß nutzen. Also habe ich die Liebig-Beute von Bienenweber gekauft, da kann ich 12x DNM in Warmbau (quer z. Flugloch) und 10x Zander im Kaltbau nutzen. Laut Weber ist Beute auch noch kompatiebel zu der Arbeitsgemeinschaft der Magazinimker (http://www.magazinimker.de/) und vom Preis bzw. Qualität ist die Weber-Beute auch OK. Im Forum gab es auch ein Beitrag "Adapter mit Leiste um DNM auf Zander zu verbreitern", das werde ich jetzt auch mal probieren.


    Na denn viel Spaß dabei
    Frank
    (Achtung! war ein Tip vom Anfänger)