Beiträge von holsa

    Drohne Daniel
    Du kannst mich rügen, Du kannst mich tadeln, Du kannst meine Beiträge als "Gassenjargon" hinstellen, aber
    an der Tatsache ändert es nichts.


    Zitat der PM: Hallo Holsa ,
    anscheinend hast Du ein Problem damit, vernüftig mit Deinen Mitmenschen zu reden. Hilfestellungen und Hinweise in höflicher und freundlicher Form scheinen bei Dir nicht anzukommen.Was ist Dein Problem ? Vielleicht brauch Du ja anderweitig mal einen Hinweis, das dieses Verhalten hier nicht unbedingt erwünscht ist.
    Kontrolliere Deine Texte bitte in Zukunft auf verbale und sonstige
    Entgleisungen bevor Deine Texte von den Moderatoren zwingend quergelesen werden. Ist das Dein Ziel ?"



    Wenn meine Meinung hier nicht mehr erwünscht ist,
    dann melde ich mich ab.


    holsa : aus dem Forum waren eine Menge Leutz auf den Demos - warst du dabei? Oder was hast DU angeleiert, um unseren Bienen zu helfen?:Biene:


    Nein! Ich war bewusst bei diesen Demos nicht dabei!!!
    Und das mit voller Überzeugung.
    Der Erfolg der Demo in Braunschweig, war ein Glückserfolg, weil er die Schwächen der Behörden offen gelegt hat.
    Das war aber nicht geplant.
    Und genau das stört mich, alle reißen die Schnauze auf,
    alle wissen es besser, aber keiner hat eine Plan.


    Und sabi(e)ne, ich zieh mir nicht das T-Shirt an
    auf dem steht: " Alle blöd, außer wir"

    Wäre doch auch eine Maßnahme für all die Unzufriedenen hier.
    Gründet Euren eigenen Imker Forum Verein !
    Da könnt Ihr das machen, was Ihr immer schon wolltet.
    Deftige Anträge an den eigenen Landesverband und den DIB stellen usw.


    Nein Hubert, kein Verein,
    sondern eine Interessengemeinschaft.
    Eine Gemeinschaft der gewinnorientierten Imker.
    Mit zentraler Vermarktung und einem Zellensystem.
    Und das alles ohne den DIB.


    Diese Imker werden dann zum Dank für ihren konstruktiven Beitrag zur Erhaltung und Förderung der Bienenzucht von den "Funktionären" als fundamentalistisch und als vor-verurteilend bezeichnet und in die Ecke


    Die Funktionäre wurden gewählt, Du nicht.
    Du hast als Privatperson, ohne Mandat,
    ohne Auftrag, ohne Absprache, eine Aktion gestartet,
    und die Vereine, Verbände und den DIB vor
    vollendete Tatsachen gestellt. Und jetzt kritisierst
    Du ihr Verhalten und ihre Reaktion.
    Das ist unterste Schublade, Bernhard.
    Der Unterschied zwischen Dir und den Funktionären ist:
    Die Funktionäre tragen Verantwortung, Du nicht.
    Sie tragen Verantwortung für ihre Mitglieder, für die Marke, für die Tradition, für das öffentliche Auftreten usw. .
    Du trägst nur für Dich die Verantwortung.
    Und wenn das „Imkerschiff“ untergeht, dann
    suchst Du dir eine neue Mitfahrgelegenheit.
    Die Funktionäre aber, pumpen mit Hilfe ihrer Mitglieder
    das Wasser aus dem Kahn, bis er wieder flott ist.
    Wenn Du das System verändern willst, dann geh in
    das System, lass dich wählen.
    Sorry, für meine deutlichen Worte.

    HoPi
    Hier geht es doch nicht darum, ob man ein Produkt
    ökologisch anbauen kann, das kann man, keine Frage.
    Hier geht es darum, wie und mit welchen Mittel du die
    Gesellschaft dazu bewegen bzw. zwingen willst.
    Etwa wie auf Kuba??? Auf Kuba herrscht Planwirtschaft.
    Das Beispiel Kuba, haben schon die Spinner von der
    RAF benutzt. Und auch sie haben keine Antwort darauf
    gegeben, was sie mit Menschen machen wollen, die nicht
    bei ihrer „Revolution“ mitmachen.


    Also HoPi, ich frage Dich noch einmal:
    Für den ökologischen Anbau braucht man mehr AK.
    Wo bekommst Du die her?
    Der Öko-Anbau ist teurer.
    Wie willst Du verhindern, das billige Nahrungsmittel
    in das Land kommen?


    Und, HoPi.
    Ich war auf Kuba, ich war auch in Ägypten, Somalia, Kambodscha und in anderen Länder dieser Welt.
    Und mein Fazit aus diesen Besuchen/Einsätzen ist:
    Ich bin froh darüber, dass ich in Deutschland leben darf.
    Ich bin froh darüber, dass hier nicht die Menschen an Hunger auf den Straßen verrecken.
    Ich bin froh darüber, dass ich in diesem Land frei meine Meinung sagen darf.
    Und ich bin froh darüber, dass es in Mitteleuropa seit 160 Jahren keine natürliche Hungersnot mehr gab.

    HoPi
    Dann erkläre mir doch einmal, wie Du
    ein 80 Mio. Volk ernähren willst?
    Wo die Masse der Bevölkerung billig essen will,
    bzw. nur noch billig essen kann.
    Wo die Masse keine Lust auf harte körperliche Arbeit hat.


    Um 1850 waren noch 70%-80% der Bevölkerung
    in der Landwirtschaft tätig.
    Um 1950 waren es noch 24%.
    Und heute sind es 2,7%


    Wie viele Arbeitslager und Umerziehungslager willst
    Du denn errichten?
    Oder aber, Du bezahlst die Arbeiter gut, was dann aber einen Anstieg der Nahrungsmittelkosten mit sich bringt.
    Das wiederum zwingt dich dazu die Grenzen dicht zu machen, weil sonst Fremdanbieter den Markt mit billigen Lebensmittel überfluten, was für unsere Bauern schlecht ist, weil sie dann ihre Ernte nicht mehr los werden, und dann können sie ihre Arbeiter nicht mehr bezahlen.
    Den Rest kannst Du dir denken.

    :lol: MEIN VetAmt HAT so eine Karte - wo ist das Problem?:Biene:


    Das ist kein Problem, das ist eine Notwendigkeit (noch).
    Das Vet-Amt leitet auch deine Adresse an die Tierseuchenkasse
    weiter (ist gesetzlich geregelt).
    Aber es gibt die Daten nicht weiter an:
    -das Finanzamt
    -die GEZ
    -die Lebensmittelkontrolle
    -die LSV
    -das Eichamt
    -usw.


    Wurdest Du nicht dieses Jahr beim Vet-Amt
    "angeschissen"?
    Und, wie war da Deine Stimmungslage???


    Ich glaube sogar, das auf den Landwirtschaftsämtern einige Nebenerwerbslandwirte sitzen, zumindest stammen sie aus der Landwirtschaft und kennen somit viele ihrer "Kollegen". Da ist durchaus denkbar, dass keiner dem anderen ans Bein pinkeln möchte.


    Das musst Du den Beamten genau so sagen,
    dann haben sie bestimmt ein offenes Ohr für dein Anliegen.:-D:-D


    Übrigens, Werbung von Pflanzenschutzmittelhersteller findet man auch in diesem Forum, oder in der Mappe
    -Grundwissen für Imker-, oder in der ADIZ usw.


    Mit Deiner Aktion stellst Du alle Landwirte in deiner
    Umgebung unter Generalverdacht. Ich glaube nicht,
    dass das eine gute Grundlage für ein friedliches Miteinander ist.


    Stell Dir doch bitte einmal vor, jemand erstellt eine TK50
    in der alle Imkereien aus deinem Gebiet eingezeichnet sind.
    Und diese Karte übergibt er der LSV, dem Eichamt,
    der Gesundheitsbehörde usw., damit diese Behörden
    besser Kontrollen durchführen können.
    (Nach dem Sprichwort: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser)
    Glaubst Du, dass solch eine Aktion viel Applaus bekommen wird?

    Vergiß doch mal dein mechanistisches Weltbild, es gibt keine eindeutigen "Schalter".
    Und der Räuber-Beute-Zyklus ist alt, ebenso wie die Temperatursummen und/oder Tageslichtlängen bei der Pflanzenentwicklung.


    Ein Schalter ist nicht "eindeutig" und eine gängige Metapher in der Epigenetik.
    Stutzig macht mich der Begriff "Räuber-Beute-Zyklus".
    Ich gehe davon aus, dass Du ein Pädagoge bist.