Beiträge von Lulu

    Hallo,
    Danke für eure Tipps. Dann wird es wohl an den tausendstel Femtometern liegen, die durch die Propolisauflage zustande kommen. Ich hatte mir eingebildet, dass das nicht soooo viel ausmachen kann.
    Wird durch mehrmaliges Benutzen von Pappnägeln nicht das Styropor in Mitleidenschaft gezogen?

    da ich ja des Problem nicht erst seit diesem Jahr habe, achte ich, wie ich bereits geschrieben habe, genau darauf, dass es wirklich bis unten runtergedrückt ist. Ich habe allerdings den Eindruck das sich dabei die oberen Ecken irgendwie hochbiegen. Das habe ich 'leidererfolglos ' versucht , durch die lLeiste zu verhindern.

    Hallo Imkers,
    Nachdem ich hier lange nur immer mit gelesen habe möchte ich mich auch mal wieder beteiligen.
    Es scheinen ja einige die FZ von holterman mit dem seitlichen Streckmetallaufstieg zu haben. Ich bin nicht sehr glücklich damit. Irgendwie kommen doch immer wieder Bienen in die "Futterabteilung". Ich nehme an entweder oben, oder wenn das Futter abgenommen ist am Futterzargenboden. Die Gitter drücke ich immer fest an. Oben hab ich schon Leisten aufgelegt. Das hilft auch nicht. Habe denn nur ich dieses
    Problem? Funktioniert das bei euch reibungslos? Mach ich was falsch?

    Hallo Ralph,
    hallo Josef,


    dann lasse ich mal die Finger davon... Wäre so schön einfach gewesen:Biene:


    Die Theorie 1:3 bzw 1:4 kannte ich noch nicht. Heißt das im Umkehrschluss, dass für einen vollen Brutableger mit 9 Waben 3Waben mit auslaufender Brut und Bienen voll ausreichen? Ich habe die Ableger immer viel stärker gemacht. Allerdings auch aus Materialmangel.

    Hallöle Imkers,


    ich habe durch die Umstellung von 1/1 auf 1 1/2 DNM noch einige Wabem mit Brut übrig gehabt. Diese hab ich in einer 1/1 Zarge über eines der Völker gegeben. Die sind nun geschlüpft. Die Waben sind aber noch stark belagert. Diese Beinen möchte ich mit einem etwas schwächeren Volk vereinigen.
    Wäre es möglich, diese Zarge einfach über eine Flucht auf das betreffende Volk zu stellen? Ich würde dann die Zeitungspapierarie und das Abfegen nach der Vereinigung "sparen". Abfegen möchte ich nicht, da hier Räübereialarmstufe ist.


    Quatsch? Denkfehler? :oops: Oder Aussicht auf Erfolg? :u_idea_bulb02:Hat das schon mal jemand versucht?

    Hallöle Imkers,


    also ich kann aus eigener leidvoller (Für die Bienen und für mich) Erfahrung sagen, dass ich NIEMALS mehr 11 Rähmchen über Winter im Volk lassen werde, Besonders, wenn man mit Hoffmannrähmchen imkert. DIeses Frühjahr war es eine sehr schweißtreibende und rähmchenvernichtende Arbeit die hoffnungslos verkitteten Oberseiten zu trennen.


    Reinhard- wie entfernst Du denn das Propalis von den besetzten Waben? Ich habe immer Probleme das voll besetzte Rähmchen irgendwo abzustellen und dann ordentlich festzuhalten um das Harz mit dem Meißel dann abzukratzen.

    Hallöle Imkers,


    hier kann ich mich auch mal ieder zu Wort melden:wink: Aufgrund der extermen Trockenheit hatte ich dieses Jahr wirklich Skrupel mit dem Smoker am Waldrand... also Nelkenöltuch. Es klappte wunderbar!!!! Den Wasserzerstäuber habe ich für kleinere Störungen sonst sowieso schon benutzt. Mit dem Smoker stand ich schon immer auf Kriegsfüß.
    Ich bin mal gespannt, ob es auch im Spätsommer noch so gut funktioniert.

    Hallo Heiko,


    da Bienen sich nicht um Gartenzäune kümmern kannst Du nicht vermeiden, dass sie auch am Teich oder am Pool des Nachbarn "tanken".
    Mir ging es auch im ersten Jahr so, dass sie sich auf den Tümpel unseres Nachbarn eingeflogen haben. Es störte ihn glücklicher Weise nicht, im Gegenteil er beobachtet die Bienen gerne.
    Ich habe auch gute Erfahrungen mit Moos gemacht. Es gab auch mal einen, wie ich finde guten Ansatz mit Tränken mit Blähton.
    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=16388&highlight=bl%E4hton


    Da hast Du die Möglichkeit immer ein "Plätzchen an der Sonne" parat zu haben.


    Aber wie gesagt... sie machen sowieso was sie wollen:Biene:

    Lulu@ nimm doch einfach mal ein Rähmchen und löte eine (!) MW ein. UND .. schau auf die Uhr wie lange Du benötigst.


    Huhu Jonas,


    werde ich machen:daumen:


    Ich wärme meine MWs vorher gut auf def Fußbodenheizung. Dann werden sie auch nicht wellig.


    Wie gesagt, ich wollte auf keinen Fall Euren Basteltrieb bermsen :p_flower01: