Beiträge von Finvara

    Hallo,

    der Erfolg der AS-Behandlung wird davon erst mal nicht beeinträchtigt.

    ( Das Gesamtvolumen des zu begasenden Raumes bleibt ja gleich. Egal ob mit oder ohne Wildbau.)

    gruß Finvara

    Hallo,

    ... sowas ist kein Drama. Ich sorge z.B. grundsätzlich dafür das meine Bienen zugang in die Futterzarge haben und sie gleich reinigen können. (Die Absperrung bekommt eine entsprechend hohen Öffnungsspalt.) Beim Nachfüllen wird einfach der Deckel an allen Völkern abgehoben, ein Rauchstoß gegeben und wenn ich am letzten Volk angekommen bin ist in der Regel die erste Futterzarge schon Bienenleer. ( Sie ziehen sich ganz schnell ins dunkel der Beute zurück.)

    Gruß Finvara

    Hallo,

    wenn es die Wabengröße zulässt plädiere ich auf jeden Fall für eine Radialschleuder :


    1. Preis - Leistung ist am besten gelöst.

    2. Leicht zu reinigen

    3. Preiswert

    4. Bis zu 8-11 Waben ohne Probleme mit der Handkurbel zu drehen. Motor kann später nachgerüstet werden. Handkurbeln sind bei allen Markenanbietern grundsätzlich mit Freilauf !

    5. Extrem wenig Einzelteile. ( Was nicht da ist , kann auch nicht kaputt gehen.) Dadurch sehr robust und nicht störanfällig.

    6. Bei ordentlich ausgebauten Waben kein Wabenbruch.


    gruß Finvara


    Ps. : leider finde ich keine Angabe über euer Rähmchenmaß ???

    Hallo,

    Hast recht, ... hab nur die Farbe gelesen....

    Bei "bitter" muß ich passen. Schwarz könnte noch Buchweizen sein, aber der wäre nicht zu überriechen.

    Auf jeden Fall würde ich ihn rausnehmen. Dunkle Farbe im Hohnig deutet auf reichlich Ballaststoffe hin, und das führt im Winter zu Problemen.

    gruß Finvara

    Hallo,

    ... wir schreiben den 29.07. , fege das komplette Volk auf Mittelwände und gut ist.

    ( Alles raus und das Volk behandeln, danach auffüttern. Da vergeht jedem Volk die Schwarmlust. )

    gruß Finvara


    Ps.: Die Königin würde ich auf jeden Fall tauschen.

    Hallo Vinc,

    rufe die jeweiligen Bieneninstitute in Deutschland an . ( jedes Bundesland hat so etwas.) Dort wird man dir weiterhelfen. Ansonsten mal Tante Google bemühen.


    Gruß Finvara


    Ps.: Deine Abschlußarbeit mußt du schon selbst schreiben;).

    Hallo,

    ... du bist Anfänger. Also mach keine Experimente , füttere deine Bienen ordentlich mit Zucker od. käuflicher Fertiglösung auf !!!

    Es sei denn das du schon über so viel Erfahrung und Fachwissen verfügst das du 100% ig einschätzen kannst ob der eingetragene Honig auch : a, als Winterfutter geeignet ist , und b, in ausreichender Menge vorhanden ist.

    Und was den Zucker betrifft : Erst die Einfütterung mit Zucker hat eine problemlose und gesunde Überwinterung der Völker möglich gemacht ! Davor waren die Winterverluste durch ungeeignete Honige teilweise katastrophal. ( Siehe Freudenstein, Gerstung etc. )

    Gruß Finvara