Beiträge von Gerd

    Hallo,

    das Hängeetikett mag eine schöne Variante darstellen, würde aber trotz unverlierbarer Befestigung am Glas nicht meinen Ansprüchen der Versiegelung entsprechen.

    Für private Zwecke ist ja eh alles wurscht, aber wenn Du Deinen Honig z.B. in regionalen Geschäften anbieten willst, solltest Du sicherstellen, dass ein geöffnetes Glas auch als solches zu erkennen ist.


    viele Grüße

    Gerhard

    erst mal mindestens eine Woche außer ständig flüssig füttern gar nix machen. Dabei beobachte ich das Flugloch, ob Pollen eingetragen werden, oder ob sich Räuber ranmachen. Das Volk muss sich ja erst noch organisieren und ist anfänglich der Räuberei nicht gut gewappnet. Spätestens nach 2 Wochen hole ich den Ausfresskäfig aus der Beute und hoffe, dass die KÖ auf einer Wabe zu legen angefangen hat. Futterstrom nicht abreißen lassen. Behandeln erst im Winter, die KS-Bienen habe ich ja bereits "kräftig" mit MS eingesprüht. Im Frühjahr kommen meine KS immer etwas schwächer aus dem Winter, starten aber dann schnell durch und zählen dann zu meinen besten Völkern.


    viele Grüße

    Gerhard

    Hallo Imker/innen,


    das war wirklich nicht meine Glanzleistung. Den Ableger habe ich durch die "kräftige" AS-Behandlung ziemlich geschädigt. Nicht nur die Brut, es gab auch starken Totenfall. Hätte ich blos den Ableger gelassen, nach 9 Tagen begast und dann des KS oder einen anderen Volk zugesetzt. Die Bienen müssen die Fehler/Dummheit des Imkers erleiden. Das wird mir nicht mehr passieren.

    Der KS ist jetzt in der Kiste, denke das sollte so wie immer klappen.


    vielen Dank und viele Grüße

    Gerhard

    Hallo,


    danke für die Antworten.

    Ziel war es, einen KS zu bilden und das Ableger-Restvolk aus dem die KÖ stammt, irgendwie zu verwerten. Ich fand es halt schade die Brut zu verwerfen, bzw. auf eine späte KÖ aus einer WZ zu hoffen.

    Stimmt, ich habe übersehen dass die offene Brut generell ein Problem ist und ich weiß auch, dass AS auch nicht sooo gut in die Brut wirkt. Ich lasse wie von bienenfred vorgeschlagen, erst mal alles schlüpfen und kehre nach 9 Tagen und einer weiteren Behandlung vor dem KS ab. Ich war etwas zu ungeduldig in meinem Plan/Vorgehen. Der KS hat mindestens 2,5 kg, also viel mehr als erforderlich.


    vielen Dank, vermutlich habt ihr jetzt meinen KS gerettet.

    Gerhard

    Hallo,

    bisher habe ich meine KS nach den klassischen Methoden erstellt und dabei immer eine "fremde" KÖ verwendet.


    Heuer sitzt bereits eine KÖ aus meinem Ableger zusammen mit einen Haufen Bienen in Kellerhaft. Die Brut und die Bienen aus diesem (starken) Ableger möchte nun auch mit dem KS zusammen führen. Der Ableger ist stark und bereits ziemlich kräftig mit AS behandelt, da ja ohne KÖ.


    Ich möchte gerne vor dem Einschlagen die Bienen aus dem ehemaligen Ableger vor der neuen Beute abkehren und die Brut im neuen KS einhängen. Bereits gebildete WZ werde ich natürlich vorher zerstören. Die KÖ gebe ich in ein Ausfresskäfig in die Beute und dann schlage ich die Meute in die Beute.

    Also in der Beute befinden sich dann: Brutwaben der KS-Königin, die KÖ im Ausfresskäfig, Mittelwände, Futterwabe und Bienen aus einigen Völkern.

    Was meint ihr, klappt das mit der Brut und den Ableger-Bienen im KS?


    Wäre für Eure Erfahrung dankbar, viele Grüße

    Gerhard

    Hallo,


    ich stimme Jonas voll zu. Ich benutze das Ding nun schon seit 2 Jahren, habe einige KÖ's damit gefangen und möchte mit keinen Fangrohr tauschen.

    Fangen klappt sehr gut, aufgrund der großen Öffnung weniger Gefahr die KÖ zu verletzen, eingefangene Bienen fliegen ab, Zeichen leicht möglich.

    Ich kann es empfehlen.

    viele Grüße

    Gerhard

    Hallo,


    danke für Eure Antworten. Das Problem bei mir ist nicht die Lagerung sondern das Auftauen von Blütenhonig im Einmachbehälter. Da könnte Feuchte in die Eimer eindringen. Ich lege zwar grundsätzlich eine Folie zwischen Deckel und Eimer, habe aber trotzdem hinsichtlich der Dichtung wenig Vertrauen.


    viele Grüße

    Gerhard

    Hallo Imker/innen,


    mich würde mal Eure Erfahrung mit den Honigeimern interessieren. Meine Deckel auf dem Standard 12,5 kg Eimern schließen ja bekanntlich leider nicht luftdicht.

    Hab Ihr bessere Eimer mit luftdichten Deckel? Könnt Ihr mir ev. etwas besseres empfehlen?

    Welche Folie legt ihr ggf. zwischen Deckel und Eimer?


    Wäre sehr dankbar für Eure Antworten.


    viele Grüße

    Gerhard

    Hallo,

    gerade jetzt im zeitigem Frühjahr gibt es leider immer wieder Imker-Spezialisten, die ihre alten Schwarten zum ausfressen in der Nähe eines Standes aufhängen und damit das Volk auf Räuberei konditionieren. So bald im Frühjahr ist Räuberei eher ungewöhnlich, vor allem dann, wenn die Futtervorräte geprüft wurden, ausreichend sind und die Vitalität der Völker am Stand ok ist (was ja hoffentlich bereits gecheckt wurde).


    Wenn es sich um einen späten Ableger oder KS handelt, hat dieser oft noch nicht die Auswinterungsstärke eines Vollvolkes und kann sich dann diesen Räubern kaum erwehren.


    Ich würde also den Räuber ausfindig machen um ggf. künftigen Ärger zu vermeiden.


    viele Grüße

    Gerhard

    Hallo Azubee,


    danke für den Link. Neben einer Liste für die gängigsten Maße suche ich schon seit längerem auch Bezugsquellen für die kleinen Hoffmann.


    viele Grüße

    Gerhard

    Hallo,

    in der Wikipedia-Tabelle habe ich auch ein paar Fehler gefunden. Deshalb fehlt mir das Vertrauen in diese Liste. Leider stehe ich noch immer etwas ohne Erfolg da. Ich hatte die Hoffnung, dass es in den Vereinen entsprechende Listen gibt, oder hier im Forum schon jemand etwas erstellt/veröffentlicht hat.


    Remstalimker , Graze kann ich leider auch nicht finden.


    Trotzdem danke für Eure Antworten und vielleicht findet ja noch jemand eine inhaltlich richtige (natürlich ohne Gewähr), wenn auch nicht ganz vollständige Liste. Ich würde mich freuen wenn ich dazu noch eine Nachricht erhalten würde.

    danke und viele Grüße

    Gerhard

    danke, aber z.B. Hoffmann klein ist da auch nicht enthalten. Es sollte doch irgendwo eine Übersicht über alle gängigen und auch exotischen Maße geben?


    viele Grüße

    Gerhard