Beiträge von Bienenknecht

    Hallo,



    Zu Links, siehe die Nutzungebedingungen:

    https://www.imkerforum.de/nutzungsbedingungen/

    ähnliches dürfte am 28.Dez.2010 auch schon gegolten haben.


    Kauf Dir eine wertige Beute, eines etablierten Herstellers,

    bau Dir diese nach wenn sie den Bienen gut past.

    Informiere Dich hierzu bei Deinem Imkerpaten / Imkergrundkurs

    oder ähnlichem in Deiner Region.

    Sägewerke bieten gutes Holz für günstige Preise.


    GdBK

    Hallo,

    Da ich gerade vom IF nochmal drauf verwiesen wurde, wegen nem Like.


    In der Honigverordnung wird für Wabenhonig in Abschnitt ganz eindeutig eine Verdeckelung für Wabenhonig gefordert.


    In der Honigverordnung steht:


    Wabenhonig oder Scheibenhonig

    von Bienen in den gedeckelten, brutfreien Zellen der von ihnen frischgebauten Honigwaben oder in Honigwaben aus feinen, ausschließlichaus Bienenwachs hergestellten gewaffelten Wachsblättern gespeicherterHonig, der in ganzen oder geteilten Waben gehandelt wird


    Was willst Du da reininterpretieren ?

    Was willst DU uns hier unterstellen ?


    Wo soll da stehen "verdeckelt" ?


    Oder einfach einmal etwas absondern ?

    (Honig ist es nicht)


    dBK


    Postscriptum:

    Zukünftig werde ich mir hier im Imkerforum mehr als zweimal überlegen noch etwas von unseren imkerlichen Vorgehendweisen zu veröffentlichen.

    Es gibt hier mittlerweile einige Leute, die einem immer etwas Negatives unterstellen wollen !

    Hallo,

    weiss jemand von Euch, was es ausser der Mammutaktion Erdreich ausheben und Völker abschwefeln, noch für Massnahmen zur Schadensbegrenzung gibt ? - Eich sprach ja von x-Massnahmen, also scheinen noch weitere sinnvolle zu existieren. - Mir war auch nur die oben genannte bekannt.


    Benjabien


    ... frag doch mal einen Deiner BSV,

    vielleicht hängen die sich ja weiter aus dem Fenster als der Herr Eich.


    Sicher darf für Dich sein, das man bei Erstfundort "Tabula Rasa" macht.


    Wie und Was dann passiert, legt offizell Dein AmtsVet fest .... (hmmmm ....)


    ... vielleicht liest Du Dich da schonmal grob ein, was man sich auf der Insel Riems (und damit "offizell für Deutschland") dazu ausgedacht hat:

    Konzept zur Ausrottung bzw. Bekämpfung des Kleinen Beutenkäfers Aethina tumida in Deutschland [Link]


    Kenne BSVs die Schäfer-Streifen-Clone in Ihren Koffern haben ....


    GdBK

    GENTECHNIK für BienenGESUNDHEIT


    Gestern in science [LINK], Heute im Spektrum der Wissenschaft:

    Gentechnisch veränderte Bakterien sollen Bienen schützen

    Bakterien aus dem Bienendarm können gentechnisch manipuliert werden, um Bienenkrankheiten den Garaus zu machen. Aber ....

    [weiter bei Spektrum der Wissenschaft > LINK]



    Auch die Deutsche Welle berichtet:


    Lassen sich Bienenkrankheiten mit Darmbakterien bekämpfen?

    US-Forschern ist es gelungen, zwei gefährliche Bienenkrankheiten ....

    [weiter auf der DW Webseite > LINK]



    Gruß

    der Bienen

    Knecht

    Hallo,


    Das "Bestäubungshandbuch" dürfte wohl derzeit im deutschsprachigen Bereich, immer noch die Referenz zum Thema sein.

    Hast Du Deinen Honig genau auf diese Stoffe analysieren lassen?
    In der Analyse stehen die entsprechenden Spritzmittel und dahinter dann: Nicht nachweisbar?


    Gruss

    Ulrich


    Das würde ich auch gerne Wissen,

    wo läst Du das machen, was beinhaltet die Untersuchung genau, was kostet das ?


    Normal ist das in den Rückstandsanalysen nicht mit drin !


    GdBK


    Immenlos

    Hallo Ulrich !

    Hallo,


    Vor der Met bereitung hilft es auch immer sich mal hier im Forum mit der Suchfunktion auseinanderzusetzen, da kommen dann auch ganz interessante Sache zu Tage, die im "Gesamtprozess" Metbereitung unterstützen können:


    z.B.:


    "Met selbst herstellen ..."

    LINK


    "Met nach Bruder Adam"

    LINK


    "Alkoholgehalt im Met ...."

    LINK


    u.v.w.m.

    z.B. wenn man hier im ImkerForum reinschaut in das Register:

    "Produkte aus dem Bienenvolk > Weiterverarbeitung der Bienenprodukte"

    LINK


    Gruß

    der Bienen

    Knecht

    Hallo,


    Hatten wir die Diskussion in dieser Art nicht schoneinmal hier im Forum,

    die mit den abgeschrägten Leisten in der Warre Beuten,

    mit der Magazinbeute aus einem Ausgehölten Stamm

    und den ganzen alt europäischen Abmessungen für Zellen und Wabengrößen aus einem der äteren Buckfast Reports ....

    ... damals mit Eric Z. u.a. ....


    Hier im IF vielleicht in den Archiven irgendwo ?

    Habe es auf die Schnelle nicht gefunden, das mit Strich, Elle, Fuß, Spanne als Maße ...

    ... für Zellen und Waben ....


    Gruß

    der Bienen

    Knecht


    Edit:

    Da fällt mir ein, irgendwo müssen noch meine Pläne zur ChristBeute sein ...