Beiträge von Bienenknecht

    Hallo,


    bisher war mein Kentnissstand das Lagerbeuten keine Honigräume haben.


    Trogbeuten wie wir sie haben

    (die ehemalige Ausführung des hessischen Bieneninstitut)

    verfügen im Trog über 18 Rähmchen DNM 1,0 die wir schieden

    und im HR 10 x DNM 1,0.

    Geschlossener Boden und Boden-Einschub von Hinten.


    GdBK

    Hallo,

    Vielleicht kann ich im Verkauf an den Friseur 5 Euro nehmen. Ich denke aber nicht, dass ich viel mehr bekommen kann. Im Verkauf in der Nachbarschaft nehme ich 5 Euro und von den Imkerkollegen aus dem Verein nimmt niemand mehr.


    Okay, Ihr seit Fritzlar .... das ist fast Nordhessen .... aber die Kaufkraft liegt bei Euch doch sicher nicht so danieder, das Ihr in Fritzlar max. 5,00€ nehmt für ein Pfund.

    Da ist der Breitsammer im Discounter ja teurer ....

    Mit 5,-€ oder knapp darunter - machen hier in MR/GI nur die Altimker rum,

    alle anderen nehmen mehr - müssen mehr nehmen !


    Neee, hier bei uns machen wir es so:

    der Händler, (bei uns Zeitschriftenladen, Apotheke und Dorfladen)

    bekommt eine Karton für den Gläserpreis von 9-10 St. an der Haustür.


    Also bei Dir zahlt der Händler (Friseur) z.B. - an Dich -

    für 12 Gläser 50,-€, wenn Du an der Haustür 5,-€ fürs Glas nimmst.

    Also 12 für 10 !


    GdBK

    Hallo,


    PS.: wo steht denn, daß das ein KS vom April war? Könnte doch auch einer vom letzten Jahr sein. Ganz bestimmt war das so!


    Schön das Du nur an das "Gute" im Bienenhalter denkst ...


    ... solange ingemaus sich nicht erklärt, solange werden wir es nicht Wissen ...


    Und weder wir noch der Imkerverein können dann helfen ....


    GdBK

    Hallo,

    Mir fällt es noch schwer, die einzelnen Zellen auseinander zu halten. Da fehlt einfach Erfahrung.

    Nimm an einem guten Imkergrundkurs teil und such Dir ggf. einen fähigen Imkerpaten. Nur mit dem Imkerforum ist so nicht gut imkern ....


    Denk bitte auch an die Bienen ...


    GdBK

    Hallo,


    Okay, BienenEde Du "willst" kein Gesundheitszeugnis machen ....


    In SH (oder nur in bestimmten Ldk ?) darf man seine Futterkranzprobe selber ziehen. Ist man im hihen Norden wirklich so leger ?


    Hier bei uns in HE ist die Vorgehensweise abhängig vom jeweiligen AmtsVet,

    in dem einen Kreis machst einer vom AmtsVet, im Anderen mal ein BSVler, bei Sachen wo es ein wenig hapert auch mal ein Institutler. Aber als Imker selbst die Probe ziehen und Völker begutachten, macht / darf hier auch ein BSV nicht.


    Wärst Du in einem intakten Verein, wären Deine Fragen ein Anruf !


    Auch ist es hier meineswissens nach ein "gentleman agreement",

    da sich "vereinslose Imker" nicht am AFB Monitoring beteiligen (können),

    im Fall des AFB Ausbruchs bei diesen auch keine Sanierung durchzuführen, da das AFB Mobil auch dem Landesverband (und damit den Vereinsimkern) gehört.


    GdBK

    Hallo,



    die Rähmchen reinigt man ja, wenn ich richtig informiert bin, am besten mit Natronlauge.

    Nein, da bist Du fasch informiert.

    Natronlauge ist nur noch im Seuchenfall auf Antrag des zuständigen Veterinär als Reinigungs-/Desinfektionsmittel in der Imkerei zulässig (vgl. Biozid-Verordnung).


    Über ein Jahrzehnt alte Literatur (wie die von Dir angegebene) zu solchen Themen ist genauso kritisch zu betrachten, wie in vielen anderen technischen Bereichen auch.

    Vielleicht schaust Du mal der Onlinepräsenz Deiner Literatur den da steht:


    ..... Ätznatron darf dann als Desinfektionsmittel gegen die Sporen der Amerikanischen Faulbrut eingesetzt werden, wenn eine Ausnahmegenehmigung vom BVL vorliegt. .....


    Darf ich fragen wo Du Deinen Imkergrundkurs gemacht hast ?


    GdBK

    Hallo,


    wir haben mal so ähnlich angefangen, wie es die Pia A. hier beschreibt:

    Rähmchen sauber im Handumdrehen


    Heute nehmen wir allerdings Soda ....

    .... sehen außer bei AFB* keinen Grund, für die Nutzung von NaOH in H2O zur Bienenmaterialreinigung.


    Gibt da wohl neuerdings auch ein paar Anstalten von Gesetzgeberseite,

    das mit der Natronlauge Lebensmittelrechtlich zu unterlassen.


    Hier noch eine Beschreibung der Schweizer zum reinigen,

    ohne Spülmaschine und mit Natronlauge bzw. Soda:

    Richtiges Reinigen und Desinfizieren


    GdBK



    * und dann holt man eh das AFB Mobil.

    Hallo,


    die mir mit Standort bekannten Trachtnet Waagen,

    sind jeweils nur mit der PLZ* angegeben.

    Damit kann man praktisch keinen Standort lokalisieren,

    und eine Adresse mit Straße und Hausnummer haben die meist auch nicht,

    nur Flurstück ...


    Mehr als die PostLeitZahl würde ich auch nicht angeben wollen.


    GdBK


    * Bei einer Waage ist sogar die Nachbarpostleitzahl angegeben,

    liegt ein paar (hundert) Meter über der "Post"-Grenze.

    Hallo,

    Die einzige Möglichkeit für mich ist nun eine Garage, die nach Norden ausgerichtet ist. Die Honigeimer sind zusätzlich mit einer entsprechenden Frischhaltefolie aus dem Imkereibedarf ausgestattet, um eine Wasseraufnahme aus der Luft möglichst zu unterbinden.

    Lagert noch jemand seinen Honig in der Garage und kann mir sagen, wie warm es im Sommer dort ungefähr wird? :/

    Frage:

    Willst Du in die Hydroxymethylfurfural Produktion einsteigen ?


    Alle freistehenden Garagen die ich kenne,

    haben kein Klima für die Honiglagerung,

    so auch unsere ehemalige.

    Im Winter kurz vorm Gefrierpunkt, im Sommer auch mal 40°C,

    dazu schwankende Luftfeuchtigkeit,

    da würde es in den Honigeimern kondensieren ....


    Wir haben auch jetzt eine Garage ca. 3,5x15m mit zwei Toren,

    die ist als nördlicher Hausanbau zur Hälfte im Erdreich,

    da könnte man von der Temperatur her wahrscheilich lagern

    .... wollen wir aber nicht !


    Wenn ich als "wertvolles Lebensmittel" Honig verkaufen möchte,

    würde ich Ihn NICHT in der Garage lagern !


    GdBK