Beiträge von utebiene

    Hallo,


    habe meine 3 Völker und zwei Ableger letztes Wochenende mit Schwammtuch von oben und 60% Ameisensäure behandelt...wenn euch Varroen fehlen - die sind alle bei mir. Es ist ordentlich was runter gefallen innerhalb von 24 Stunden und gestern bei der Windelkontrolle waren wieder ziemlich viele drauf bei den großen Völkern, bei den Ablegern kaum was. Gestern gab es die zweite Behandlung - mal schauen, wie der Varroenfall sich weiter entwickelt.


    Schöne Grüße aus der nassen Eifel von
    Ute

    Hallo Andrea,


    60ml Ameisensäure oder 60% Ameisensäure und Schwammtuch??? (in welchen Beuten? - schreib doch mal was in dein Profil...)
    Zur Behandlung mit dem Schwammtuch gibt es eine hervorragende Anleitung zum Nachlesen von Henry hier im Forum.
    Grüße


    Ute

    Guten Morgen,


    auch 24 Stunden nach der zweiten Behandlung (Schwammtuch , 60%, von oben) bröseln bei meinen 4 Völkern kräftig die Milben. Bei einem mehr als bei der ersten Runde (ca 600) , bei den anderen so jeweils um die 200.


    Gruß
    Ute

    Hallo Erzgebirgler,


    Beileid, Mitleid und Selbstmitleid...und Respekt für Deinen Selbstversuch zum Thema "psychische Reaktion". Ich werde das mitnehmen und daran zu denken versuchen, wenn mich der nächste Stich erwischt.
    Nach der ersten Phase der Hyposensibilisierungsbehandlung (testergebnisse ordentlich positiv) gehe ich jeden Monat meine Giftspritze abholen und komme damit gut zurecht. Zu den Bienen gehe ich gut angezogen, in Begleitung, mit Notfallset und vollem Handy. Dieses Jahr bin ich bis jetzt noch nicht gestochen worden. Ich vermute, meine Neigung wäre "mindestens" heftig psychisch zu reagieren - na ja, ich werde berichten.
    Auf jeden Fall: Zwischen Psyche und Körper gibt es keine Einbahnstrassen, da hängt immer alles zusammen! Egal ob bei einem Beinbruch oder bei einem Bienenstich oder bei einer Depression.


    Alles Gute den imkernden Allergikerinnen und Allergikern


    von utebiene

    Guten Morgen,


    nach meiner ersten Behandlung mit Schwammtuch und 60% Ameisensäure von oben fand ich in allen 4 Völkern (zwei unterschiedliche Standorte) ca. 200-300 Milben.


    utebiene

    Es gibt auch noch ganz andere Ansätze. Aus Norddeutschland kenne ich Felder, an deren Seitenrändern ganz bewusst ein etwa 2m breiter Streifen mit Bienenweide ausgesät worden ist. Sieht wunderschön aus und alles summt...


    Schöne Grüße aus der blühenden Eifel


    Ute

    ...In einer repräsentativen Stichprobe amerikanischer Kinder war bei denjenigen mit den höheren Spiegeln von Organophosphatpestizid Abbauzwischenprodukten im Urin die Wahrscheinlichkeit des Vorliegens eines ADHS deutlich höher (jede 10-fache Erhöhung des Spiegels im Urin ging einher mit einem 55% - 72% erhöhtem Risiko ADHS Symptome zu haben)...


    http://www.medscape.com/viewarticle/721892?src=mpnews&spon=12&uac=19382HK


    und was deutsches:
    https://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=2833&_ffmpar[_id_inhalt]=23934