Beiträge von Drobi

    Hallo Norbert,


    Lachnidenhonighatte ich erst 2 Jahre in meiner Imkerlaufbahn, aber ich denke
    der Ertrag liegt am Wetter und Ameisen unterstützen das. Es ist wie beim Kühe melken.Wichtig ist meiner Meinung nach die Nähe zum Wasser, vor allem im Frühjahr und ein paar Weiden sollte man schon anfplanzen wenn wenig vorhanden sind. Man sagt bei uns eine Weide pro Volk, je mehr desto besser.


    Gruß Drobi

    Hallo Drollos,


    das ist wirklich ein heikles Thema. Ich kann dir nur meine Meinung sagen,von einer toten Königin wird kaum ein Lockstoff ausgehen,auch wenn man sie konserviert hat. Im Forum gibt es schon einen Beitrag über einen Schwarmlockkasten, da sind gute Tipps dabei.


    Gruß Drobi

    Hallo sabi(e)ne,


    danke für den Hinweis, wollte sowieso das Künstliche weglassen und die Kisten dann an normalen Schwarmplätzen auf hängen.


    Gruß Drobi

    Hallo Prince,


    ich glaube dieses Jahr ist alles möglich, habe auch 2 Ableger gemacht mit
    Weiselzellen,da sind keine Königinnen mehr drin. Habe auch einen Schwarm der ist gut in Brut gegangen,ich schrieb schon in einem anderen Beitrag (die sitzen auf 1 1/2 DNM) das die auf der 6. Wabe schon Drohnenbau haben. heute schau ich nach da ist die Königin weg und Weiselzellen angesetzt, das ungewöhnliche auf einer Weisellarve war eine Milbe. Habe alle ausgebrochen
    und eine neue Weisel zugesetzt.
    Bei dir setz eine Wabe mit Zuchtstoff ein und mach die Weiselprobe.


    Viel Glück Drobi

    Hallo loopguru,


    fange mit der Imkerrei an und du kannst normalerweise nicht mehr aufhören,meiner Meinung das schönste Hobby der Welt. Ich denke das Wochenende reicht erst mal aus ,ich bin auch oft auf Montage. Die Spitzenzeiten sind normalerweise der Mai, Juni und August da plane ich immer ein paar Tage Urlaub. Und das mal ein Schwarm abhaut das passiert.
    Fang an ,ich wünsche dir viel Freude.


    Gruß Drobi

    Hallo Imkerfreunde,


    man sollte mal beobachten wo sich die Schwärme ohne Lockbeute stetzen und dann dort eine Lockbeute oder wie Drollos beschrieben hat aufstellen dann besteht eine größere Wahrscheinlichkeit das die Bienen dort einziehen. Habe dieses Jahr selbst ein Schwarmlockmittel ausprobiert und die Kisten an anderen Orten aufgestellt und mit Lockmittel benetzt, hat nichts genützt,ein paar Schwärme sind abgehauen, die hatten sich fast immer auf der gleichen
    Stelle gesetzt.Nach den Ausagen meiner Frau da ich auf Arbeit war.
    In meinen 35 Jahren als Hobbyimker ist mir erst ein Schwarm in eine vorbereitete Beute gegangen, die Bienen machen meistens was sie wollen.
    Mit den Bienen lernt man nie aus.


    Viel Glück Drobi

    Hallo Prince,


    wenn du schreibst das dein Volk geschwärmt hat, dann ist bestimmt noch eine
    Menge unverdeckelte Brut im Brutraum zu versorgen, die Bienen haben den Honig
    gebraucht. Tipp: wenn du schleuderst lass dem Volk wenigstens 1 HW als
    Reserve, am besten die am wenigsten verdeckelt ist. Waben sollten zum
    schleudern wenigstens ein drittel verdeckelt sein, außer Frühjahrshonig
    (Obstblüte, Raps ). Die Spritzprobe machen.


    Gruß Drobi

    Hallo ihr Geschichtenerzähler,


    ich dachte schon nur meine Bienen spinnen dieses Jahr. Meine Frau beobachtete das ein Volk geschwärmt hat und und dann wohl wieder in die Beute gezogen ist, als ich es Abends überprüft habe war bei dem Volk alles in Ordnung, am nächsten Tag hatte das Volk doch geschwärmt.( Schwarm weg)
    Dann hatte ich einen Ableger mit 4 Brutwaben auf denen drei Weiselzellen
    waren gemacht, letzten Freitag hat der Ableger geschwärmt. Anschließend noch 2 Nachschwärme die setzten sich teils in eine Konifere teils auf den Zaun und halb in die Hecke. Der erste Versuch ein häufchen Bienen einzufangen schlug fehl, dann sammelten sich zwei Trauben die ich dann einfangen konnte.
    Und am Sonntag das unwarscheinlichste das, ich in 35 Jahren mit den Bienen noch nicht erlebt habe:ein Hachschwarm geht ab ich trete vor die Beutenfront
    ein Häufchen Bienen am Boden darunter eine Königin die von einer Biene am Flügel festgehalten wird, habe die Königin getötet, der Schwarm war 15 min später wieder auf dem weg in die Beute. Habe es in einem anderen Beitrag schon erwähnt.Es ist schön mal etwas zu schwätzen:wink:
    War bis vor kurzen in einem anderen Forum.
    Gruß Drobi

    Hallo alle zusammen,


    in meinen Schwarmfangkisten sieht innen es genauso aus wie am Ast, wo Jungbienen sind wird gebaut, also was ganz normales.
    Seltsame Schwarmbeobachtung:
    Hatte am Sonntag einen ungewollten Nachschwarm. Als ich vor die Beuten-
    front trat, um zusehen wo der Schwarm herkam sah ich ein paar Bienen
    am Boden und eine Biene hatte sich im Flügel der Königin verbissen und hielt sie fest. Habe die Königin getötet, der ziemlich kleine Schwarm war 15 min
    später wieder auf dem weg in die Beute.( kein Imkerlatein):Biene:


    Gruß Drobi

    Hallo Imkerfreunde,


    da gab es ja ganz große Schwierigkeiten mit eurem Honig, da kommt ja noch was auf mich zu. Mir ist eine Königin in den Honigraum gekommen auf 6 Waben
    tolle Brutnester, da muß ich mit dem schleudern noch etwas warten.
    Bei meinen HBB hatte ich keine Schwierigkeiten beim Schleudern, hatte am
    26. 04. 07 alle zu einem drittel verdeckelten Waben ausgeschleudert, jetzt am Ende der Rapstracht alle 12 Waben. Rund 25 kg pro Volk.
    In trachtloser Zeit sind solche Waben schnell wieder sauber.


    beste Wünsche Drobi

    Hallo,
    habe meine ersten Magazine 1 1/2 DNM mit je einem Schwarm aus einer
    HBBeute besiedelt 10 Waben mit ganzen MW. Die ersten ausgebauten Waben
    beulen im unteren Drittel etwas aus ist das normal? Ein Volk baut zügig aus,
    alles Arbeiterbau, ein Volk hat schon auf der sechsten Wabe Drohnenbau.
    Gehört da ein Baurahmen rein ? :confused:


    Gruß Drobi