Beiträge von eddy86

    Hallo Jürgen,
    Kennzeichnung gerne aber erst nach der Begattung sonst ist die Weisel schnell Vogelfutter. Bei mir sitzen die Meisen förmlich vor dem Ableger-Flugloch und warten... meistens erwischt es einen dicken Drohn


    Gruß
    Eddy

    Wenn du das ganze nur zur Begattung machen willst sehe ich da keine Probleme. Jedoch wenn du Ableger machen willst und dann zum Winter richtige Jungvölker haben willst, wird es schief gehen. Ich hab es letztes Jahr auch machen müssen und festgestellt, dass ein Volk richtig stark war und das andere eher schwach. Es gibt zu viel Verflug... Ich hatte das Gefühl, dass die einzelnen Bienen ihren eigenen Hintern retten wollten und zu der besseren Weisel gewechselt haben. Jedoch hatte ich die Beute durch zwei geteilt und keine Altkönigin mit bei.
    Gruß
    Eddy

    Hallo Manuel,


    ich stehe momentan auch vor der Frage wie ich es machen soll. Ein Entwurf meines Logos habe ich im Kopf aber wie setzt man das ganze um? Selber bekomme ich es wahrscheinlich nicht hin. An wen wendet man sich bei so was?


    Wäre über paar Tipps sehr dankbar.


    Gruß
    Eddy

    Hallo Franz,


    Zu Reiner´s Methode:
    1. Eigentlich besteht keine Schwarmgefahr. Jedoch ist dieses Jahr in einem Volk bei mir etwas schief gegangen. Ich habe mehrere Völker nach Reiners Methode mit Zuchtlatten versehen und nach 24 Stunden alles wieder zusammen gebaut. Nach 5 Tagen verschulen und noch am selben Tag ging ein Schwarm aus einer der Beuten mit den Zuchtlatten. Ich dachte mir jetzt werden alle Völker mit den Zuchtlatten schwärmen, aber es war nicht so. Nach der Kontrolle des Abgeschwärmten Volkes fand ich einige schön versteckte Schwarmzellen. Anscheinend war das Volk schon vorher in Schwarmstimmung und ich habe in der eile die Schwarmzellen nicht gefunden.


    2. Rückvereinigung ging ohne Probleme. Einfach nur zusammenbauen.


    Gruß
    eddy

    Hallo,


    ich musste jetzt auch zwei Völker zwangsweise verstellen.
    Abends zu gemacht und umgestellt. Morgens Äste und Gras vor das Flugloch damit die regelrecht dadurch krabbeln mussten.
    Am Alten Platz haben vielleicht 10-20 Bienen nach der Beute gesucht.


    Gruß
    Eddy

    Bei mir waren letzten Samstag auch Vandalen da.
    Meine Segeberger Beuten wurden mit Steinen (Kopfsteinpflaster) beworfen.
    Die Täter konnten "nur" drei Steine werfen, dann wurde es anscheinend Brenzlig und die haben das Weite gesucht.


    Den Bienen geht es gut aber die Beuten haben was abbekommen. Gott sei dank ist nicht mehr passiert, trotzdem hat man jetzt immer ein schlechtes Gefühl im Bauch und die ersten Tage hab ich deswegen echt schlecht geschlafen.


    Heute müsste die Wildkamera kommen... Die Typen kommen bestimmt wieder.


    Ich verstehe die Menschen nicht! Warum macht man so was?


    Gruß
    Eddy

    Hallo, bei uns blüht der Raps schon, Vogelkirsche schon die dritte Woche (Süßkirsche Anfang dieser Woche) und ich rechne damit, dass nächste Woche oder spätestens in zwei Wochen die Apfelblüte auf geht.
    Dieses Jahr ist es eh total durcheinander. Normalerweise kam immer erst die Obstblüte und dann der Raps. Führe Buch über den Blühbeginn von Trachtpflanzen in meiner nähe.
    Jetzt weiß ich nicht wohin, in den Raps wandern oder doch Streuobstwiese...


    Grüße

    Hallo Eddy


    Und Wieso machst du einen Ableger zu unzeiten wenn du genau weisst wieso dabei nichst besonderes herauskommen kann. Das halte ich für ein sinnloses Experiment!!!
    Solibee


    Hallo Solibee,
    wer sagt denn das es Unzeiten sind??? Hast du es schon mal getestet und kannst es beurteilen? Ich nicht und würde es gerne. Wenn sogar die Bienen schon Nachschaffen, dann halte ich so einen Ableger für gar nicht verkehrt.


    Zitat: der Vergleich zum Umgang mit Frauen in der Steinzeit ist ziemlich daneben und nicht witzig!!!
    da gebe ich dir recht!!!


    Zitat: Manche mögen nicht dazu lernen auch wenn ihnen klar ist das es eingentlich falsch ist was sie tun. Und das besonders wenn man glaubt man weiss schon alles!
    Den Satz verstehe ich nicht! Vielleicht fehlen da aber auch paar Satzzeichen. Den zweiten auch nicht! Wenn er auf mich bezogen ist, dann wiederhole ich mich gerne nochmal. Ich bin kein Profi und weiß auch nicht alles aber ich lerne gerne dazu.


    Aber jetzt zurück zu Waidmann:
    Frag 3 Imker und du bekommst 5 verschiedene Aussagen.
    zu Punkt 1: keine ist zu wenig und zwei sind zu viel. Wenn du keine Brutwabe entnimmst, dann kann es sein, dass du einen Schwarm nach der Kälteperiode einfangen kannst. Entnimmst du zwei Waben, dann könnte es passieren, dass das Volk etwas hinterher hinkt.
    Punkt 2: Bei einem 5 Waben-Ableger aus Styropor dürfte nichts passieren. Segeberger Beute mit einem Schied aus Styrodur könnte auch gut funktionieren. Ich würde es probieren und könnte somit was für die Zukunft mitnehmen.


    Viel Erfolg und schöne Grüße
    Eddy

    Hallo,


    ich hatte vor einigen Jahren das selbe Problem. Habe anscheinend von einem Stechfreudigen Volk nachgezogen!! Musste mir dann 10 neue begattete Königinnen kaufen und die Stecher austauschen. Das war aber erst die halbe Miete! Ich habe dann die nachgezogenen Kö´s weit weg von den schlechten Drohnen begatten lassen. Heute kann ich wieder mein Kind in die nähe der Bienen spielen lassen.
    Wie du siehst, ist es nur mit einem Austausch nicht gleich erledigt. Schließlich weiß man nicht welche Drohnen unterwegs sein könnten.
    Bei deinem Fall würde ich aber die Völker erst mal beobachten... vielleicht haben die nur auf dein Deo oder Schweiß reagiert.


    Gruß

    Hallo Solibee und Waidmann,


    meine Frau sagt immer das unser 3 Jährige Tochter noch keine Ironie versteht. Im Internet ist es auch schwierig Ironie rüber zu bringen. War mein Fehler!!! Ich imkere schon über 10 Jahr und habe knapp 30 Völker, ein Profi bin ich vielleicht nicht aber ich weiß was ich mache. Einen Imkerkurs brauche ich wahrscheinlich nicht mehr... Trotzdem lerne ich gerne was dazu!
    Meine Königinnen tausche ich immer nach zwei Jahren aber diese war eine sehr teure gekaufte Königin, von dieser habe ich schon sehr viel nachgezogen und diese hat das Recht bei mir bis zum Ende zu bleiben.


    Solibee : Woher hast du die Annahme, dass das Volk so schon Probleme hat und zu schwach ist? Also dann weißt du mehr über meine Völker als ich :oops: Mein erster Honigraum ist schon gut gefüllt und wäre da nicht dieser Kälteeinbruch würde ich den zweiten geben. Deiner Meinung nach, sollte ich nicht solche Experimente machen. Wenn alle so denken würden, dann wären wir immer noch in der Steinzeit und würden unsere Frauen an den Haaren in die Hölle schleifen :liebe002: Ich finde es immer wieder faszinierend wie sich einige Leute anmaßen über den anderen seiner Fähigkeiten und Kenntnisse anhand einiger kurzen Sätze urteilen zu können.


    Sonnige Grüße
    eddy

    Dieses Wochenende muss ich einige Völker schröpfen, denn sonst kann ich nach den kalten Tagen, meine Bienen vom Baum fischen. Ich gehe zwar gerne fischen aber das mache ich lieber am Wasser. Ach übrigens mein alter Imkerpate hat schon geschröpft!

    Ich hab am Sonntag bei meinen Völkern mal durchgeschaut und eins macht mir sorgen.
    Ich fand auf einigen Waben wahrscheinlich Nachschaffungszellen. Die Königin sieht ziemlich alt und verbraucht aus.
    Die Königin von 2013 ist da und Brut in allen Stadien auch. Die Legeleistung hat auch nicht nachgelassen, sie hält mit den anderen Völkern mit.


    Warum ziehen die sich jetzt schon eine neue Königin?! Wissen die denn nicht, dass es noch zu kalt ist und es noch nicht genug Drohnen gibt!!!


    Ich habe eine Nachschaffungszelle und zwei weitere Brutwaben aus anderen Völkern entnommen und einen Ableger gebildet. Das soll ein Test werden und ich will schauen wie die Königin sich in den nächsten Jahren macht.