Beiträge von hopto

    ... für Anfänger, die bauen wollen, kann ich wie oben geschrieben, wirklich nur fertige Bausätze empfehlen.
    Man merkt an den Details, das da oft Überlegungen drinstecken, die auf jahrelangen Erfahrungen beruhen; das fehlt einem.


    Klingt Reizvoll so eine Beute in Einzelteilen in den Händen zu halten.


    So hast Du dann praktisch die Vorlage für die eigenen Nachbauten!


    Andi

    Nun, das gehört nun mal alles mit dazu. Ablegerbildung, Königinnenzucht, Varroa und Co. Füttern usw. 10 Stunden im Jahresverlauf ? – das ist ein Witz.


    ... dann machst'e was falsch - oder eben Du WILLST Dich länger mit den Bienen beschäftigen,weil es ja Dein Hobby ist!


    Wer mehr will, der kann dies gern tun - ist ja schließlich ein Hobby!!!


    Und mal so bei einen Hobby will man ja ein bisschen zu tuhen haben.



    GENAU!


    NOTWENDIG sind aber nur 10 Stunden ( und so steht es im übrigen auch in jeglicher Literatur).


    Andi

    ... ist im Übrigen ein Unterschied, ob man die Bienen als Hobby zum Zeit tot schlagen ansieht und dann aus langer Weile (und mangels anderer Hobbys) jede freie Minute zum Bienenstören verwendet


    oder


    ob man trotzdem noch etwas effektiv arbeiten will (und eventuell mit ein paar kleinen Erträgen sein Hobby refinanzieren muß/will).


    Andi

    Andi, du hast so viel Ahnung von der Imkerei wie ein Minibagger vom Schachspiel. :daumen:


    ... boah eeehh - was für ein toller Beitrag!


    Ändert leider nix daran, dass der Zeitaufwand bei ca. 10 Stunden pro Volk und Jahr liegt.


    Sicher gibt es Profis, die sogar noch weniger Zeit benötigen und Kontrollfreaks, die sich (und die Bienen) tot kontrollieren.


    Es bringt nur leider wenig aller 2 Tage die Bienen zu stören.


    Da ich allerdings lese, dass Du mit den völlig veralteten Hinterbehandlungsbeuten imkerst (hast halt mehr Ahnung als ich) - brauchst Du Dich nicht zu wundern, wenn Deine Bienen aus Platzmangel mehr Arbeit und weniger Ertrag für Dich bringen.


    Trotzdem viele Grüße und viel Erfolg - Andi

    ... er soll sich ja genau deshalb bei Dir darüber erkundigen.


    So kann er ja darauf hinarbeiten...


    Normaler Zeitaufwand pro Volk (ohne Checker Boarding) liegt bei ca 10 Stunden im Jahr!


    Wie Biene schon schrieb: in der Sommer - Urlaubszeit ist das Schwärmen dann auch schon vorbei.


    Andi

    Hi Jofl,


    wenn Du Dich mal mit der Geschichte der Bienenhaltung und-zucht in Österreich beschäftigst, so wirst Du sehr schnell feststellen, daß Ihr bei Euch alles Andere als eine reine Carnica habt...


    Leider wirkt daher Dein Komentar lediglich unwissend und verbohrt auf mich!


    Andi

    ... lt Aussage des "Holzfachmannes" in meinem PRAKTIKER Baumarkt ist diese Leimholz auf KEINEN Fall für Außen geeignet!


    Ich habe da keine Ahnung - aber wenn er es sagt.


    Werde demnächst mal den Tischler fragen, welches Holz der so vorschlägt.


    Andi

    Meine Eltern hatten (als wir noch Kinder waren) immer einen Riesenbärklau im Garten.


    Ich kann mich nur noch an den nicht so tollen Geruch erinnern - nicht an Verbrennungen o.ä.


    Ich glaube es hat gejuckt - aber nicht mehr.


    Gibt es da verschiedene Sorten?