Beiträge von Barbara X

    Kann man das nicht so machen (Achtung, Anfängerfrage):
    - Leerzarge mit Bienenflucht vorsichtig abnehmen und auf einen Deckel stellen
    - Honigraum wieder aufsetzen
    - Leerzarge komplett mit Bienenflucht + Bienen auf den Honigraum aufsetzen


    abends: hoffentlich leere Leerzarge mit Bienenflucht abnehmen,
    Folie drauf, Deckel drauf, fertig


    (so täte ich es machen, wenn ich mit Bienenflucht arbeiten würde...:oops:)

    Ich glaube, meine Bienies haben mich in diesem Jahr nach Strich + Faden veräppelt.


    "Eigentlich" wollte ich nach der Obstblüte schleudern - nix war verdeckelt...
    Dann fiel ein Schwarm nach dem anderen :eek:


    - da habe ich dann die "Großen" nachgesehen nach dem Schema:
    "notfalls lernen wir eben, wie man Met macht " :-?


    Was war? Immer noch kaum verdeckelt, aber mehr als reichlich und perfekt! :lol:


    Na wartet - ich lerne es schon noch :p

    Ich habe schon 3 mal vorsichtig diese Schwärme mit der alten Kinderharke meines Sohnes
    aus dem Gras / Brennnesseln / Rosendornen / Mauseloch geharkt
    (es war auf die Schnelle niemand zum Fragen in der Nähe :oops: ).


    Wo es ging, habe ich erst einmal rundherum alles freigeschnitten.


    (Mittlerweile mache ich mir aber mehr Sorgen um meine Kipp-Kontrolle:
    7 Schwärme aus 6 Völkern trotz Ablegern :-( )


    Nachtrag: Brutwabe in Kiste, wenn die Queen noch draußen ist, hat bei mir auch nicht funktioniert - der Großteil blieb draußen...

    Entschuldige, Lothar, dass ich erst jetzt antworte:
    ich durfte den nächsten Schwarm aus der efeu-umschlungenen Baumhöhle des Nachbarn treiben
    (wofür gibt es eigentlich eine Kippkontrolle, wenn man dann trotzdem die Zellen nicht findet... :-? )


    Jedenfalls guckten meine Männer + die Nachbarn so :eek:, als ich den Schwarm am Zopf packte
    (ähm, an der abgesägten Baumkrone) und damit quer durch Gärten + Zäune direkt rauf zur Beute (mit Bannwabe) marschierte... (OT Ende :wink:)


    Ich dachte mir schon, dass etwas mit dieser Königin oder mit dem anderen Volk nicht stimmen kann.
    Nur dachte ich halt auch (typischer Anfänger-Fehler - das Denken), wenn die so toll einziehen, brauche ich keine Bannwabe - hätte das denn gestimmt, wenn mit der Queen alles in Ordnung gewesen wäre?

    Also, ich habe im letzten Jahr den dritten Schwarm meines Lebens neben das
    (vermeintlich) abgeschwärmte Volk gestellt.


    Am nächsten Morgen war ein großes Gebrause vor beiden Völkern,
    am Abend war die Schwarmkiste leer und das Nachbarvolk proppe-voll...:Biene:


    Das war allerdings der erste Schwarm (und jetzt auch der letzte :evil: ),
    in den ich keine Bannwabe gehängt habe, da er so wunderschön vorschriftsmäßig
    zur Königin in die Schwarmfangkiste gezogen war...

    Ich habe diese Waben komplett in großen Plastiktüten eingefroren und
    anschließend meinen Ablegern zugehängt
    (meine Ableger leben alle noch :oops: )

    Mein aller-erster Schwarm vom letzten Jahr (Ende Mai) hat es leider auch nicht geschafft:
    der hohe Boden war voller toter Bienen,
    und dabei war er sooo stark :-(
    (natürlich war er Varroa-behandelt)


    Vorgestern war vor 3 Beuten Hochbetrieb - und ich bekam schon wieder Panik: wo ist der Rest...


    Aber offenbar waren das nur die Mimöschen :wink: - gestern flogen alle sechse und badeten in den Krokussen - ich glaube, ich kann langsam aufatmen...