Beiträge von renorenox

    sabi(e)ne


    Achso, danke für den Tipp. Zum Glück habe ich keinen Gasherd und vermutlich hätte ich es aus Gründen des Bauchgefühls auch nicht mit offener Flamme probiert.
    Aber mal im Ernst. Induktionsherd wäre doch gut, oder?

    Hallo,


    Also, in meinem Baumarkt um die Ecke haben die Terpentinersatz. Ich habe gefragt nach Balsamterpentin bzw. nach natürlichem Terpentin. Stellt euch bitte das Gesicht des Verkäufers einfach alleine vor.


    Grüße

    Hallo,


    hat inzwischen mal jemand dieses Rezept ausprobiert?:confused:
    Ist mit dem Terpentin das aus dem Baumarkt gemeint? Das ist glaube ich Terpentinersatz, also eher Benzin, oder?


    Wie geht in diesem Fall vorsichtig erhitzen. Weiß jemand, wo der Siedepunkt liegt?


    Grüße

    Hallo,


    mein Hund, inzwischen 13 Jahre, hat am Anfang auch nach den Bienen und Wespen geschnappt. Bis zu dem Tag, an dem eine Ihn zuerst erwischt hat. Das hat ihm dann gereicht. Zumindestens hält er von den Beuten Abstand. Glücklicherweise ist er auch noch nie in eine hineingetreten. Wenns zusehr um ihn herum summst, haut er ab.
    Zu den Katzen kann ich nur sagen. Bei uns hier haben die wohl keinen Respekt vor den Bienen. Bei sonnigem Wetter lag eine sogar mal auf der Beute bis ich um die Ecke kam. Vielleicht riechen die anders.


    Grüße

    Hallo,


    Mmh, die Ansteuerung eines FU ist nicht so schwer, kommt halt darauf an, was der für Signale braucht.


    Im Normalfall reicht doch folgendes aus:


    1 Eingang für Links/Rechts (0 = links, 1 = rechts)
    1 Eingang für drehe oder drehe nicht (Ausgang vom MC oder SPS für Zeitvorgabe)
    1 Eingang für Sicherheitskreis, also Not Aus, Deckel offen etc. (1 = alles ok, 0 = abschalten)
    1 analoger Eingang für Motortemperaturüberwachung
    1 bis 4 Eingänge als Binärmuster für Ansteuerung der Geschwindigkeiten


    2 Ausgänge für Schütze links/rechts
    1 Ausgang für Bremse (sollte man schon haben, wegen Not Aus)


    Anlauf- und Verzögerungszeiten für die verschiedenen Geschwindigkeiten bzw. die Rampen dazwischen, werden direkt im FU programmiert.


    Alles andere kann man über das HMI (Human Machine Interface, egal ob SPS oder MC) machen, also Zeitvorgaben, Auswertung div. Sensoren, Schalter etc.


    Der FU überwacht die Motorgeschwindigkeit über einen Istwertgeber (gibts alle Möglichen) der direkt an den FU angeschlossen wird. Adapter für den Motor ist auch nachträglich anzubauen über eine flexible Kupplung, wegen Anlaufen unter Last. Das ergibt zwar einen kleinen Schlupf in der Reglung. sollte aber bei einem Schleudermotor nicht das Problem darstellen.


    Eigenfrequenzen und PID-Regler ist alles im FU integriert und kann dort eingestellt werden.


    Grüße

    Bienenknecht


    Haste natürlich recht, wenn du bloß den Motor in der Geschwindigkeit über die fast an jedem FU vorhandenen + und - Tasten regeln willst und einmal links oder rechts herum drehen lassen, dann reicht der Fu selbst vollkommen aus. Zumal es ja, wie du auch schon schreibst, FU's gibt, denen man auch ein bißchen Intelligenz mitgegeben hat.


    Wahrscheinlich ist es aber ne Berufskrankheit, an allen möglichen Schnickschnack drumherum zu denken und eine "große" Lösung her muss.:wink:


    Ich denke auch, dass ein einfacher Schalter ausreicht, da die Welle sowieso schwingbar gelagert ist, wenn die Welle oder das Kugellager auf den Schalter auftrifft, sollte auf jeden Fall zur Auslösung kommen.


    Grüße
    reno

    Hallo,


    ich möchte mich mal kurz reinhängen.


    Ich würde so etwas über einen MC (Microcontroller) ansteuern. Da gibts preiswerte Alternativen. Allerdings muss man dann die komplette Software selbst schreiben und die Hardware auf eine Platine bringen. Wäre aber vielleicht gar nicht so schlimm. Zumindestens, was die Kosten angeht, denn bei dem was Ihr hier vorhabt, reicht die einfache Logo glaube ich nicht aus, schon wegen Ansteuerung FU. Ich arbeite derzeitig mit FU's von ControlTechniques die sind echt universell einsetzbar und haben ne Menge Module wegen Ansteuerung etc.


    Ansonsten kannste über nen einfachen ATMEL Controller schon TouchDisplay etc. realisieren.


    Als erstes sollte mann jedoch, wie schon angedeutet, mal alles zusammenstellen, was wirklich realisiert werden soll und danach mal alles rausstreichen, was viel Aufwand macht bzw. nicht unbedingt notwendig ist, um das Projekt im Rahmen zu halten.


    Weiterhin mal einen Kopf machen, wegen der Sensoren, die z.B. für die Unwucht die Messung vornehmen, Vieleicht reicht schon einfacher Schalter oder es kann auch über einen G-Sensor funktionieren. Kommt halt darauf an, wieviel Wert man auf was legt.


    reno

    Hallo liebe Imkers,


    Also, ich muss der Sabine recht geben.
    Ich habe heute vor meinem Stand mehrere Drohnen gefunden.


    Ich werd das mal weiter beobachten müssen.:eek:
    Ich finds persönlich auch ein bißchen zeitig.


    Na ja.


    reno


    Anhang:
    Im Gegensatz dazu habe ich heute noch einen Schwarm gesichtet. leider konnte ich den nicht verfolgen.

    Ja, kann ich bestätigen.
    Wir haben bei uns sehr lehmige Böden und der Raps ist noch volle da. Sieht auch nicht so aus, als ob er morgen in sich zusammenbrechen würde.


    Aber selbst das wäre nicht so schlimm, es sei denn man ist auf die Rapstracht aus. Bei uns blüht jetzt die volle Apfelblüte.


    Astrein.

    Hi Lothar,


    Bürgerlicher Vorname ist Sven.


    Tja, ist genau mein reden. Deshalb war meine Bemerkung auch eher mit einem Augenzwinkern gemeint.


    Es ist eben so. Kommste als junger Mensch in den Imkerverein, was hörste?
    "Imkere mit der Carnica, die anderen brauchst du nicht. Probier es nicht."


    So ähnlich ists gelaufen. Ich persönlich habe nichts gegen Buckfast. Wenn sich einer in der Gegend findet und auch dazu steht, bin ich dabei.


    Im Verein gibts natürlich nur "reine Carnica". Auch das wieder mit einem Schmunzeln. Ich denke eher Landrasse mit Einschlag von was weiß ich.


    Aber, um nicht unfair zu sein, ich denke mit der Carnica sind wir hier nicht schlecht dran. Ich habe noch keine Probleme gehabt. Im Moment ist auch einfacher einfach zum Imkerkollegen um die Ecke zu gehen und sich einen Ableger oder eine Königin zu besorgen.

    Ne, falsche Adresse.


    Ist nur für Sachsen-Anhalt und Thüringen.


    Sachsen fehlt.
    Ja, und wegen Buckfast in Sachsen - Ich komme auch aus Sachsen und ich kann dir sagen, die Carnica ist hier wirklich seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr fest verwurzelt.


    Schade eigentlich. Aber tröste dich, ich hatte auch schon mal geliebäugelt.


    Bis heute nichts geworden.
    Aber trotzdem gute Frage.
    Also, liebe Imker aus Sachsen outet Euch!

    So, liebe Leute,


    ich hab mich jetzt ma auf Anregung durch die Sächsische Bauordnung gequält. Man staune, es steht was geschrieben:


    "§ 10 Anlagen der Außenwerbung, Warenautomaten



    (1) 1 Anlagen der Außenwerbung (Werbeanlagen) sind alle ortsfesten Einrichtungen, die der Ankündigung oder Anpreisung oder als Hinweis auf Gewerbe oder Beruf dienen und vom öffentlichen Verkehrsraum aus sichtbar sind. 2 Hierzu zählen insbesondere Schilder, Beschriftungen, Bemalungen, Lichtwerbungen, Schaukästen sowie für Zettelanschläge und Bogenanschläge oder Lichtwerbung bestimmte Säulen, Tafeln und Flächen.


    (2) 1 Für Werbeanlagen, die bauliche Anlagen sind, gelten die in diesem Gesetz an bauliche Anlagen gestellten Anforderungen. 2 Werbeanlagen, die keine baulichen Anlagen sind, dürfen weder bauliche Anlagen noch das Straßen-, Orts- und Landschaftsbild verunstalten oder die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs gefährden. 3 Die störende Häufung von Werbeanlagen ist unzulässig.


    (3) 1 Außerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile sind Werbeanlagen unzulässig. 2 Ausgenommen sind, soweit in anderen Vorschriften nichts anderes bestimmt ist:


    1. Werbeanlagen an der Stätte der Leistung;


    2. einzelne Hinweiszeichen an Verkehrsstraßen und Wegabzweigungen, die im Interesse des Verkehrs auf außerhalb der Ortsdurchfahrten liegende Betriebe oder versteckt liegende Stätten aufmerksam machen;


    3. Schilder, die Inhaber und Art gewerblicher Betriebe kennzeichnen (Hinweisschilder), wenn sie vor Ortsdurchfahrten auf einer Tafel zusammengefasst sind;


    4. Werbeanlagen an und auf Flugplätzen, Sportanlagen und Versammlungsstätten, soweit sie nicht in die freie Landschaft wirken, und


    5. Werbeanlagen auf Ausstellungs- und Messegeländen.



    (4) 1 In Kleinsiedlungsgebieten, Dorfgebieten, reinen und allgemeinen Wohngebieten sind Werbeanlagen nur zulässig an der Stätte der Leistung sowie Anlagen für amtliche Mitteilungen und zur Unterrichtung der Bevölkerung über kirchliche, kulturelle, politische, sportliche und ähnliche Veranstaltungen. 2 Die jeweils freie Fläche dieser Anlagen darf auch für andere Werbung verwendet werden. 3 Auf öffentlichen Verkehrsflächen sind auch andere Werbeanlagen in Verbindung mit baulichen Anlagen, die dem öffentlichen Personennahverkehr dienen, zulässig, soweit diese die Eigenart des Gebietes und das Ortsbild nicht beeinträchtigen.


    (5) Die Absätze 1 bis 3 gelten für Warenautomaten entsprechend.


    (6) Die Vorschriften dieses Gesetzes sind nicht anzuwenden auf


    1. Anschläge und Lichtwerbung an dafür genehmigten Säulen, Tafeln und Flächen;


    2. Werbemittel an Zeitungs- und Zeitschriftenverkaufsstellen;


    3. Auslagen und Dekorationen in Fenstern und Schaukästen sowie


    4. Wahlwerbung für die Dauer eines Wahlkampfs...."


    .
    .
    .


    "§ 61 Verfahrensfreie Bauvorhaben, Beseitigung von Anlagen



    (1) Verfahrensfrei sind ..."




    "11. folgende Werbeanlagen:


    a) Werbeanlagen mit einer Ansichtsfläche bis zu 1 m 2 (ein Quadratmeter, A.d.R.),


    b) Warenautomaten,


    c) Werbeanlagen, die nach ihrem erkennbaren Zweck nur vorübergehend für höchstens zwei Monate angebracht werden, außer im Außenbereich,


    d) Hinweisschilder (§ 10 Abs. 3 Nr. 3), wenn sie vor Ortsdurchfahrten auf einer Tafel zusammengefasst sind,


    e) Werbeanlagen in durch Bebauungsplan festgesetzten Gewerbe-, Industrie- und vergleichbaren Sondergebieten an der Stätte der Leistung mit einer Höhe bis zu 10 m,..."


    Demzufolge kann ich wohl mein Schild ganz getrost an meinen Zaun nageln.
    Bestens.