Beiträge von Pitju

    Hi Eisvogel,
    ich versteche deine Ansichten und Meinung, "aber" es wird auch Ameisensäure benutzt was nicht vet. zugelassen ist. Wo möchtest du anfangen und aufhören!

    Die Oxalsäure ist auch 99,6% Techn. rein die Tabletten werden ohne Zusätze verpresst und damit ist er der einzige in Europa.
    Der Hersteller in Österreich verwenden Keramikpulver als Bindemittel beim Pressen.

    Ein kleines Beispiel am Rande mit der Deutschen Zulassung:

    Wenn jemand von dem Haushaltszucker (Südzucker oder andere Hersteller) den er zum Einfutter hernimmt etwas wegnimmt, es zu Puderzucker mahlen tut und diesen Puderzucker über die Bienen streut um dadurch die Varroas zu "vernichten" so gilt der Puderzucker als Medikament und ist natürlich ein VERBOTENES und nicht zugelassenes Mittel.
    Aber du darfst in auf deinen Honigkuchen Streuen.


    Ich bin aber auch der Meinung, so wenig Chemie in die Beute zu bringen wie es nur geht,
    aber für das selbe Produkt, möchte ich nicht das doppelt und dreifache Zahlen.


    Gruß

    Pitju

    Hi Michael,

    ist den mein 2. Bildungsweg sooo zu erkennen!:-D

    aber Krebs bleibt Krebs :evil: und das möchte ich meinen Kunden nicht anbieten und verkaufen.

    beste Imkergrüße aus dem tiefem dunklem Oberbayern
    webcam auf dem Chiemsee

    Pitju

    Hallo zusammen,

    also ich es so gelernt, Coumaphos erzeugt bei den Bienen Blutkrebs was aber der Biene angeblich nichts macht, da sie es innerhalb weniger tage angeblich abbauen!

    Die Varroa saugt ja an der Biene und die vertragen es nicht und gehen ein. (aber auch nur die saugen, daher der geringe Wirkungsgrad )

    Coumaphos ist aber Lt. Bayrischem Bienen Zeitung auch nach 5 Jahren nachweisbar.
    Die max werte sind ja auch, einfach so von 10 ppm auf 100 ppm erhöht worden, Warum!!!


    Gruß

    Pitju

    Hallo Hannes,

    Ich verwende die Sprühmethode bei den Ablegern, wo ich kein Honig nehmen werde.
    Nachdem Schleudern bei den Völkern, da erst nach Wochen wieder geschleudert wird und in der Zeit die Oxalsäure abgetragen wird.
    Zur Info: Die Konzentration von Oxalsäure wird durch das sprühen nicht höher als bei normaler Tracht, die Bienen tragen ja auch natürliches AS und Ox ein.

    Die Konzentration wird natürlich geringgehalten, da Oxalsäure nicht Wachslöslich ist.

    Beim Sprühen, sprühe ich auch nicht auf den Honig, sonder auf die Brutwaben und Bienen, wo die Varroas sind.

    Das nur einmal verwenden betrieft nur das Träufeln, warum!!
    1. Es wird im Winter bei Kälte angewandt, die Bienen werden nochstärker abgekühlt, abgefallene Bienen schaffen es nicht mehr und verenden wie auch bei anderen Treufell Methoden.
    2. Die Bienen werden Übergossen und sind zum teil von dieser Masse umhüllt. Die Oxalsäure verätzt bei einem so starken Kontakt nicht nur die Varroas, sondern auch die Bienen.
    3. Die Bienen nehmen die Oxalsäure direkt auf (essen den Zuckerwasser Gemisch und auch die Oxalsäure).

    Die Sprühmethode hilft die Varroas gering zu halten. Der Kontakt ist geringer und es wird im Sommer verwendet.
    Beim Sprüchen werden die Varroas direkt angesprüht das sie ja meistens auf dem Rücken der Biene sind (bei gezogener Wabe zeigen die Mädel immer den entzückenden Rücken).
    Im Winter verwende ich die Verdampfermethode schon seit Jahren (bringt warme Luft in den Stock ohne die Beute aufmachen zu müssen).
    Bitte beim Sprüchen immer eine Papiermaske FFP3 verwenden, wegen dem feinem Nebel.

    Gruß

    Pitju

    Hi,

    Ich nehme Regenwasser 1 Liter und Oxalsäure 35 Gramm das ganze in eine Sprühflasche und bei der durchsicht auf die Mädels aufgesprüht 2-3 Pumper pro Seite.

    Nach ca. 2 tagen ist starker bis sehr starker Abfall zu merken, nach etwa 5-6 tagen geht der Abfall stark zurück.
    So machen es die Österreicher sei 1991.

    Mit Alkohol und Öl würde ich stark abraten oder tragen die Bienen Alkohol und Öl in die Beute!

    Gruß

    Pitju

    Hi Lothar,


    Die Wörter:
    "Kinder" und "Honig" sind nicht Registrierbar,
    aber Kinderhonig ist ein begriff (Kunstwort) es gibt in der Natur keinen Kinderhonig, dieses Wort ist von der Fa. zusammengestellt worden.
    Die Fa. hat aber das Wort nur im zusammenhang mit dem buntem Bild Registriert.
    Somit währe es möglich Kinderhonig anzumelden, aber nur als Wortmarke.


    Und ist von der Fa.
    HOYER GmbH
    Steinbruchstr. 18
    82398 Polling
    am 27.06.2005 Registriert worden.

    Also last euch ein Kunstwort einfallen...


    Gruß
    Pitju

    Hi,


    Hauptwörter wie, Honig, Bienen, usw. sind nicht schüttbar, sonst könnte ja niemand Imker oder Bienen Honig Schreiben.

    Was Geschützt wird sind begriffe und Logos die für die Fa. oder das Produkt wichtig sind.

    Also der Drohn könnte "Schwarzwälder Honighof" für sich Registrieren lassen und es könnte kein anderer diesen "begriff" für sich nehmen.

    mit den Klassen Klasse 31 da es ein Produkt der Land-, garten- und
    enthalten; lebende Tiere; frisches Obst und Gemüse; forstwirtschaftliche ist.

    Weitere Klassen Klasse 30 Honig, Melassesirup; Ergänzend mit Honig, Blütenhonig, Waldhonig, usw. was auch mit Honig zu tuchen hat.
    und Klasse 35 die Vermarktung

    Gruß

    Pitju

    Hi Drohn,


    es könnte in einem anderem Warenzeichen erscheinen aber das ist Auslegungsache und könnte ärger geben.

    Die Rechtsschutzversicherung greift nicht bei Patent und Markenrechts fällen.


    Gruß

    Pitju

    Hi Drohn,

    "Honighof" ist nur als "Wort Bild" Marke eingetragen, also nur in den Verbindungen "Bild + Wort" (dieser Schriftzug "Honighof" mit dieser Schriftart und weise).

    "schwarzwälder Honighof" ist nicht Registriert und da "schwarzwälder" davorsteht gibt es keine Überschneidung.
    Die Betonung ist ja auf "schwarzwälder" und nicht "Honighof"



    Gruß

    Pitju

    Hallo Werner,

    die Klassen sind die einzelnen Bereichs- Gruppen. was die Marke abdeckt
    zb.


    Klasse 5



    Pharmazeutische und veterinärmedizi­nische Erzeugnisse;
    Hygienepräparate für medizinische Zwecke;
    diätetische Erzeugnisse für medizini-sche Zwecke, Babykost;
    Pflaster, Verbandmaterial;
    Zahnfüllmittel und Abdruckmassen für zahnärztliche Zwecke;
    Desinfektionsmittel;
    Mittel zur Vertilgung von schädlichen Tieren;
    Fungizide, Herbizide.


    eine Markenanmeldung kostet "nur" 300 Euro 3 Klasse inklusiv und dauert ca. 6-9 Monate
    aber dann hast du deinen eigenen Markennamen. Aber nur in den Klassen die du angemeldet hast, langt aber auch Meistens.
    Die Marke ist ab dem Eingangstag Gültig.


    ein Link zum Deutschen Patentamt.

    http://www.dpma.de/

    Anmeldeformular einfach ausfüllen! nur die erste Seite ausfüllen, der Rest füllt sich selber aus!

    http://www.dpma.de/formulare/w7005.dot

    zur Klassen http://www.dpma.de/formulare/w7733.doc

    Nachsehen ob der Name oder Marke schon vergeben ist

    https://dpinfo.dpma.de/protect/mar.html einfach bei "Zeichen-/Markentext" eintragen und suchen ...
    einen Anwalt ist nicht nötig.



    Gruß

    Pitju

    Hi Imker Ludwig,

    Geschützt sind folgende Worte mit Imker:

    seit ---------- Klassen ---------- Worte
    29.06.2007 ---30 -- 04 --31 --44 -- BIO-IMKER-HONIG (es besteht noch eine Widerspruchsfrist bis zum 29.08.2007 )
    30.04.1976 ---30 --- Deutscher Imker Honig
    31.08.1968 --05 -- Imker Berndt30.12.198933 Der fidele Imker
    15.12.1987 -- 30 -- Allos Imker Brot
    11.05.2000 --30 -- 33 -- Der fidele Imker Das ganz besondere
    25.10.2001 ---33 ----SCHWARZWALD *IMKER* Waldhonig-Schnäpsle Honig-Likör

    Das Wort "Imker" ist mit Sicherheit nicht Schütztbar da es ein allgemeinbegriff ist.

    also du kannst dich schon Imker Ludwig nennen.

    Gruß

    Pitju

    Hi,

    von Perizin rate ich ab.

    Ich verwende nur AS und OS, beides Produkte die es so in der Natur gibt,
    wenn auch nicht in dieser stärke.

    Lt. Bayerischem Bienen-Blatt ist Perizin auch nach 5 Jahren nachweisbar.


    Gruß

    Pitju