Beiträge von Eisvogel

    Ich habe heute Mittag die HP der drei Jungs studiert.

    Das ganze ist aus meiner Sicht eine Frechheit, so etwas mit diesen Empfehlungen für das handling anzubieten.

    Aber immerhin bekommt man das Teil zum halben Presi für einen Schiffertree.

    Ich habe meine Vereins-BSV schon einmal heute vorgewarnt was da ggf. auf sie zukommt.

    Gruß Eisvogel

    Ich bin ja kein Freund ERB, diese aber mit der easyBeeBox zu vergleichen halte ich für unfair.

    Aber mit einem kleine Umbau kann man die easyBeeBox mit dem Flow hive ergänzen.

    Und mit ein bischen Elektonik ergänzt hat man endlich die vollautonatische Beute nach der sich alle sehnen.

    Gruß Eisvogel

    Hallo Neuimme,

    2 km sind zwar machbar aber mit größerem Energie-Verbrauch verbunden.

    Fragen den Landwirt wie und wann er es mit dem spritzen so hält.

    Gibt es in der unmittelbaren Nähe der Völker eine Tracht, kann es durchaus für die Bienen wenig reizvoll sein die 2 km zu fliegen.

    Besser die Tracht direkt anzuwandern.

    Gruß Eisvogel

    Hallo Violaker,

    das was hier nach letzten schlüpfenden Bienen aussieht, würde ich eher als letzte Drohnen eines buckelbrütiges Volkes betrachten. Ich gehe auch davon aus, dass es insgesamt die Spätfolgen des starken Varrobefalls war. Wann die Kg das zeitliche gesegnet hat lässt sich natürlich aus der Ferne nicht sagen.

    War das das Volk mit dem "Spechtschaden"?

    Gruß Eisvogel

    Also ich weiß jetzt nicht woher das Misstrauen kommt, dass hier ein falscher J.B. hier im Forum beteiligt ist.

    #VSOP hat in diesem Faden schon eine Hinweis gegeben, siehe #94.

    Und auf eine Episode mit ihm in Hohenheim 2019 die ich hier beschrieben habe hat er direkt geantwortet.

    Ich sehe keinen Grund an seiner "Echtheit" zu zweifeln.

    Gruß Eisvogel

    Hallo Apimigo,

    warum überlegst Du Dein 2-Raum-DN-Volk auf eine Zarge zu setzen und dann noch zu schieden?

    Das Volk auf einer Zarge zu setzen könnte ich ja noch verstehen, sofern es nur in einer Zarge sitzt.

    Hat das Volk in beiden Zargen Brut würde ich jetzt noch nichts verändern.

    Gruß Eisvogel

    Hallo,

    meine Völker haben mich bisher nur vom Flugloch aus gesehen und ich habe nur den Bodenschieber betrachtet, der im übrigen ganzjährig drin ist.

    Heute war wieder ein wunderschöner Bienenflug bei 15 grd C und Sonnenschein.

    Die Salweide ist zum Teil schon total verblüht und konnte die letzten zwei Wochen leider nicht genützt werden. Trotz allem kam es zu schönem Polleneintrag. Die Wildkirschen stehen am start.

    Gruß Eisvogel

    Kann ich nur bestätigen, auch meine Völker sind die letzten 2-3 Wochen wieder aus der Brut gegangen.

    Ich vermute, dass so wie die Wetterlage jetzt ist, das Brutgeschäft wieder (verstärkt) anläuft.

    Gruß Eisvogel

    Wissenschaftler, pah! ...Ian Steppler macht das jedes Jahr mit hunderten Völkern. Ganz hervorragend verhält sich das!

    Hallo JaKi,

    das "Wissenschftler pah!" solltest Du dir schenken. Es gab auch einen Dr. Liebig vor "Einfach Imkern", da ging es im um den Wald und seine Honigtauerzeuger.

    Da muss ich mich aber schon fragen, warum ein Berufsimker "hunderte Völker" als Schwächlinge in den Winter nimmt und nicht vorher etwas tut.

    Gruß Eisvogel

    Hallo Rolfpaul,

    ich habe sowohl ein Refraktometer als auch eine Senkspindel.

    Die Senkspindel ist noch aus der Anfangszeit meiner Imkerei, da damals das Refraktometer eine Anschaffung gewesen wäre die ich nicht finanzieren konnte/wollte.

    Lange Rede kurzer Sinn.

    Die Spindel braucht für die Messung mehr Honig als ein Refraktometer, Glas mit 500 gr ist besser als ein schmäleres Glas. Die Höhe eines 500 gr Glases sollte es aber schon sein.

    Und das wichtige es braucht Geduld bis die Spindel sich eingependelt hat, hängt mit der Viskosität des Produktes zusammen. Auch zum Ablesen braucht es gutes Licht und ein scharfes Auge.

    Gruß Eisvogel

    Hallo Marcus,

    wenn ich mir die Konstruktion auf Deinen Bildern betrachte würde ichden Holzrahmen so bearbeiten, dass das PGitter mit dem Holz plan bündig ist. Vorallem die Befestigung sollte nicht zusätzlich über das PGitter hervorstehen. Bestmöglichs ist sollte das Holz des Deckels auf dem Zargenholz aufliegen.

    Gruß Eisvogel