Beiträge von Eisvogel

    Hallo Schlossimker,

    ich kenne es genau so. Es macht mir auch keine Mühe die AS-Behandlung dort einzutragen.

    Der Imker macht in aller Regel Aufzeichnungen über sein Tun an den Völkern. Da macht das eine DIN A4 Blatt (Bestandsbuch) den Kohl auch nicht mehr fett.

    Gruß Eisvogel

    Hallo Patrick,

    ich bin auch ein Rattengeplagter. Hühnerstall, Wachtel/Wellensittich-Gehege und Komposthaufen. Alle Aktionen mit Fallen und Ködern waren nach gewisser Zeit wieder nicht mehr erfolgreich. Die Köder blieben einfach liegen. Ratten sind eben schlaue Tiere.

    Im letzten Winter hatte ich einen durchschlagenden Erfolg mit fluten des Gangsystems mit sehr reichlich Wasser.

    Seit einem Jahr ist Ruhe.

    Gruß Eisvogel

    Der Schaum nach dem Meli sind Eiweißbausteine.

    Nach dem Abfüllen in Lagereimer nach 1-2 Tagen Ruhe abschäumen.

    Einmal muß man in den saueren Apfel beißen und mit Teichschaber und Löffel den Schaum entfernen. Da hilft auch kein Klärfaß oder ähnliches. Jede Erwärmung erzeugt diesen Eiweißschaum.

    Gruß Eisvogel

    Beim Verschicken wäre mir der Zeit- und Verpackungsaufwand zu groß und auch die Gefahr der Beschädigung (Beule etc.).

    Ich habe meine Meli schon an Kollegen verliehen aber nur mit persönlicher Übergabe.

    Da das Teil bei richtiger Handhabung nicht mit Wachs bzw. Propolis in Berührung kommt ist es auch kein Problem das Teil wieder in der gleichen Reinheit zurück zu bekommen.

    Seituch bzw. Seisack beleibt beim Ausleiher.

    Gruß Eisvogel

    Nurmal als Frage zwischendurch.

    Da die Kollegin Aumeier hier eine starke Breitseite auf den DIB abgeschossen hat, bei dem sie nicht mehr zahlendes Mitglied ist.

    Wo ist eigentlich die Stimme des DBIB zu diesem Thema?


    Ich erinnere mich noch mit freude an einen Vortrag von Hedwig Riebe, 2010 oder 2009 in Deschingen beim DBIB Imkertag zum Thema Gutation.

    Da liefen alle Teilnehmer mit großen weißen Button, "Und sie trinke es doch!", werbewirksam nach Hause.

    Gruß Eisvogel

    ......

    Wir haben hier vielleicht auch eine etwas verschobene Wahrnehmung der Mehrheitsverhältnisse.

    Im Nachgang zu meinem vorherigen Beitrag, ist genau das auch meine Überlegung.

    Wenn es wirklich eine so hohen Prozentsatz von Befürwortern gibt, wie man auf Grund der Diskussion hier im Forum vermuten könnte, dann frage ich mich warum es nicht seit langem einen Aufstand in der Imkerschaft gibt. Ich kenne zwar auch einige "Schwarzdampfer", aber keine Anzeichen von drohenden Unmut.

    Gruß Eisvogel

    Ja genau so ist es in der Theorie, wie merops es beschreibt.

    Genau darum frage ich mich warum es offensichtlich diese Anträge, die auch auch angenommen wurden, bisher nicht gab, ich kenne jedenfals keinen solchen Antrag an eine LV-Vertreterversammlung.

    Das wäre ein Winterprojekt hier ein Netztwerk in den Vereinen der Landesverbänden zu knüpfen.

    Der Antrag sollte aber vor der Vertreterversammlung gestellt werden, damit er in die TO aufgenommen wird. Die Hürde, dass es in der aktuellen Versammlung noch in die TO aufgenommen wird ist um einiges höher.

    Gruß Eisvogel