Beiträge von Remstalimker

    Jetzt kommen verdienter Ruhm und Geld

    Davon träume ich nicht mal nachts. Ein Bienenzuchtberater sagte mir mal, dass die Händler vor Plagiaten nicht zurück schrecken. Meine neue faltbare Reuße, sogar für Bienenkiste und EWB, behalte ich in der Rückhand.


    Remstalimker

    Am lautesten sind dann die, welche ihre Bücher und Anpassungen als Material verkaufen wollen oder deren Gefolge als Missionare.

    Stimmt so nicht. Liebig hat im Vergleich festgestelt (Dadant, Zander, DN und Freudenstein keine Unterschiede bei der Frühjahrsentwicklung bestehen.


    Remstalimker

    Ja die Betriebsweisen, sie versprechen gewaltige Völker und noch mehr Honig. Man/frau sollte sich mal die Mühe machen und von einigen Größen die Anweisungen verfolgen. Binder will im Frühjahr im Brutraum nicht bauen lassen. Neuhauser hängt doch ein Mittelwändle rein. Liebig gab einem Dadantimker die Empfehlung seine Imkerei mit der Axt zu sanieren. Der Remstalimker, keine Größe, wurstelt gerne und ist für ein besseres Trachtgebiet und keine Frühtracht vor Anfang Mai.


    Remstalimker:)

    Diese Obsession mit dem Pollen am BN wundert mich immer etwas. Wenn da Pollen ist, dann legt die Weisel nicht richtig, weil kein Platz. Aha. Bisher kannte ich es ja umgekehrt: Da findet sich Pollen, weil die Weisel zu viel Platz hat - mehr, als sie bestiften kann.

    Ich muss schon immer schmunzeln, wenn einer seine Betriebsweis auf andere Landschaften überträgt. Ich sollte mal als Demonstration im Verein mit einem Brutraum im Frühjahr imkern. Es gab wenig Nektar aber Pollen in Massen. Ergebnis - 6 Wochen Zellen brechen, dann kam der zweite Brutraum und Ruhe war.

    Remstalimker

    Wer schreibt, der bleibt, zur Not über Jahrtausende, siehe die vielen religiösen Schriften.

    Hallo Hornet,

    die Imkermoden, die Betriebsweisen, kommen und gehen. Soll nach Adam ein deutscher Tick sein. Irgendwann kommt man sicher auf die Idee, dass ein gutes Trachtgebiet von keinem Schied ersetzt werden kann.

    In den USA weiß man nichts mehr von einer 12er Dadantbeute. Es wird gerade 8er Langstroth Mode.


    Remstalimker

    Hallo,

    als Jäger und Sammler habe ich bei Imkereiauflösungen den Kameraden die Völker überlassen und den Abfüllkübel mit genommen. Ich schleudere bis vier oder fünf der 50kg-Kübel voll sind, dann ist Feierabend. Jetzt können sich Schwebestoffe absetzen oder aufschwemmen. Am nächsten Tag wird abgeschäumt, gesiebt und die Kübel nicht ganz entleert. Zum Schluss dürfen alle Reste das Vertikalsieb verstopfen.


    Das Problem ist, dass Horizontalsiebe so billig sind um die Imker zu ärgern.


    Remstalimker

    Hallo Remstalimker, für mich sind Wissenschaftler auch offen für andere Dinge und nicht wie Liebig.

    Wissenschaftliches Arbeiten beinhaltet Versuch und Gegenversuch. Er hat in Hohenheim immer mit 10 Völkern pro Frage gearbeitet und 10 normal bearbeiteten gegenüber gestellt.* Bei einem Vergleich von drei verschiedenen Rähmchengrößen (Dadant, Zander, Freudenstein) kam er zum Ergebnis, dass bei der Volksentwicklung kein Unterschied besteht. Ich war da lange anderer Meinung. Weil ich dachte bei Dadant ist der Vorteil, dass die Königin auf nicht auf ein anderes Rähmchen wechseln muss.

    Wenn ein Wissenschaftler/-in imkert ist das nicht automatisch wissenschaftlich.

    Obwohl ich es schriftlich habe wissenschaftlich Arbeiten zu können, sind meine Erkenntnisse nicht wissenschaftlich. Um zu beweisen, dass er nicht wissenschaftlich arbeitet, müsste ich seinen Ansatz in gleicher Weise überprüfen und keine Behauptungen dagegen setzen. Ich imkere und lebe nicht von den Bienen, Berufsimker leben von den Bienen. Liebig musste nicht leben von den Bienen, der Ertrag stand/steht meist nicht im Focus.


    Remstalimker


    *Exakt wissenschaftlich wäre mit mindestens 100 n zu arbeiten.

    Über Preise könnt Ihr diskutieren.
    Ich möchte aber nicht das z.B. geschrieben wird "bei Händler x kostet das so viel und bei Händler Y so viel".

    Gut, bei dem von mir erwähnten Händler wurde das DIB-Glas von versch. Abfüllern um 4,99 angeboten. Mein Honig zu 6,99 weil mein Abgabepreis ihm zu hoch war. Jetzt wir der Abfüllerpreis meinem gleichgesetzt. Das ist Marktwirtschaft, welche als sozial bezeichnet wird aber nicht sein kann.


    Remstalimker