Beiträge von Remstalimker

    Das ist die Methode von Bernard 2020 - das kann morgen schon wieder falsch sein. Deswegen unbedingt auch das nächste Buch kaufen!

    Das ist nicht nur ein Problem von Bernard, sondern auch das vieler Referenten.


    Drohnenbau im Honigraum da ist meine Erfahrung mit Dadant so. Brütet das Volk bis zur Oberleiste des Rähmchens, werden die mittleren Halbrähmchen abgeschrotet und Drohnenbau aufgeführt, Bis diese Waben mit Honig gefüllt werden kann dauern. Nach meiner Vermutung passiert das nicht, wenn oben ein Honigkranz auf der Brutwabe aufgeführt wird.


    Der Imker, welcher nicht lesen kann, ist im Vorteil. Er erfährt nie, dass er ständig alles falsch macht.


    Remstalimker

    Das pietistisch geprägte Umfeld ist an der Wortwahl klar zu erkennen. Tröstlich wäre, dass es der Herr den Seinen manchmal aber auch im Schlaf gibt.

    Das stimmt so nicht. Die Pietcongs sind scheinheilig und singen: "Gesundheit und Frohsinn sei auch mit dabei." Sie sind hälenge reich. Zu meiner Zeit war Wohlstand erstrebenswert, deshalb wurde ich Imker. Auch weil man keine Steuer bezahlen muss.


    Hier wurde schon diskutiert, dass eingefrorener Hong auf dem Etikett deklariert werden muss. Ihr könnt ja stempeln oder händisch dies vemerken. Aber nicht als Winterhonig verkaufen.


    Remstalimker

    Hallo Ralph,

    geschafft bei 38°. Weißt du, dass Honig eine schlechter Wärmeleiter ist.:D Spaß bei Seite, es gibt da schon Unterschiede. Rapshonig ist schon mit 34° rührfähig. Dieser Sommerhonig benötigt 38° und ist erst nach 3 Tagen so weit. Auf jeden Fall konnte ich ihn jetzt mit dem Rapido unter kuratell nehmen. Da frage ich mich, wie lange benötigt man bei solch einem großen blauen Fass?


    Remstalimker

    Guten Morgen Ralph,

    manche Imkersprüche stoßen bei mir auf. Auch der , welcher den Schuldigen hinter der Beute sehen oder ein Züchter, welcher von F 0 spricht und sonst das große Wort führt. Auch ein Honigkurs würde mir kaum helfen. Ich versuche seit 3 Tagen einen Honig rührfähig mit dem Rapido zu machen. Jetzt musste ich auf 38° hochfahren. Jetzt gehe ich runter und sehe mal nach.


    Remstalimker

    Lass mich der Spreu vom Weizen sein, wegen der Ballaststoffe. Ich bin der, welcher hinter dem Rührgerät steht. Selbsterheben ist imkerlich, weil Praxis im Kämmerlein stattfindet.


    Remstalimker

    Hallo Remstalimker, beim Rührwerk gibt es wirklich keine Bläschen, da ist auch der Honig so, dass nichts mehr nach oben steigt.

    Bis bald Marcus

    Ich habe ein ganzes Arsenal von Rührflügeln auch ein Rührwerk. Wenn eine Achse sich dreht wird automatisch auch mehr oder weniger Luft eingerührt. Beim Rührwerk hat die Luft natürlich Zeit zu Aufsteigen.

    Mein Motto: größter Erfolg bei minimalem Einsatz.:thumbup:;) Ich muss nicht tagelang das Rührwerk beobachten. Ich bin in 4 Minuten habe fertig und verstoße nicht gegen die Honigverordnung durch Zugeben von "feinsteifem" Honig. Honig noch in den Wärmeschrank bei 35° macht das Abfüllen problemlos. Beim Rührwerk muss doch auch ein wenig nachgeholfen werden


    Kann mir mal einer "feinsteif" erklären. Bemüht man das Netz hat man den Eindruck, es ist eine Imkererfindung. Nirgends wird die Konsistenz erklärt. Ich stelle mir das so wie geschlagene Sahne vor. Wallner meint, dass wenn man mit dem Rapido zu lange rührt gibt es Softhonig aber keinen Markt dafür. Rühren also die Feinsteifimker Honig schaumig? Im großen Honigbuch auch Fehlanzeige.


    Helft mir, ich weiß nicht was alle Imker wissen.


    Remstalimker

    Der war aus Oberschwaben.


    rase, ich bin dümmer als du denkst. Bei mir gibt es immer bein Rühren immer kleine Luftbläschen.


    Herrgott hilf mir, dass wenn ein Faden zur Dedelei wird ich nicht mehr antworte.


    Remstalimker

    nimmst du ihn wie in der Anleitung oder rührst du damit den flüssigen Honig feinsteif ?

    Bis bald

    Marcus

    Nach dem Schleudern, Klären und Sieben kommt der Honig in 15 kg Eimer. In meinen Auftauschrank gehen 2 Eimer rein, diese werden zwei Tage mit 35° erwärmt, dann ist er rührfähig..


    Einer hier schrieb mal kurz in den Wärmeschrank und dann wollte er den Brei in das Melitherm geben. Das ist kontraproduktiv. Das Melitherm muss von festem Honig abschmelzen. Der Honigbrei wird hier viel zu lange erwärmt. Meine zwei Melis sind nur noch selten im Betrieb. Es gab mal einen namens Kehrle, dieser meinte immer, das habe ich noch nie gemacht, deshalb kann ich nichts dazu sagen. Wäre schön, wenn einige das hier beherzigen mögen.


    Marcus jetzt weiter. Der Honig kommt dann in den Abfüllkübel und wird cremig gerührt. Cremig - feinsteif?;). In der Folge lasse ich den Honig nochmal klären. Im Moment muss er dann noch mal in den Wärmeschrank, sonst wir das Abfüllen zu Qual.


    Armer Anfänger, ……………….


    Remstalimker