Beiträge von Finstermoor

    Sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit...

    Sorry, aber es fehlen die Grundlagen, die man doch bei Bienen haben sollte!
    Aber das darf man ja nicht sagen, dann ist es ja ein böses Forum...

    Na ja, 8er und 9er Bereich ist jetzt nicht so mein Radius (3er Bereich), da ist der Transport
    teurer als das Material.


    Wenn ich mal so bei den üblichen Verdächtigen schaue, kostet ein Edelstahl Abfüllbehälter ca. 340€.
    Da wäre ich dann ja mit einem gebrauchten Milchtank nicht wirklich billiger.


    Hat jemand Infos zu den genannten Fässern?

    Hallo,


    da ich nun die entsprechende Maschine zum Abfüllen/Umpumpen habe (ich nutze den Abfüller von Swienty Dana api Matic 2000 und möchte diesen auch zum Umpumpen zwischen zwei Gefäßen nutzen), bin ich auf der Suche nach zwei Behältern um die 300kg.


    Das Thema gab es hier schon einmal und da gab es auch den Tipp, kostengünstige Fässer zu nutzen, statt der relativ teuren Edelstahl Abfüllbehälter.
    Nur leider wurde nicht verraten, welche oder mögliche Bezugsquellen.
    Auf meine Nachfrage gab es leider keine Info.


    Kann mir jemand weiterhelfen mit Infos dazu oder gibt es noch andere Vorgehensweisen, die praktiziert werden?

    Bin dem Lernen nicht abgeneigt...


    Danke Euch!


    Viele Grüße,

    Helge

    Alles gut!

    Ich löte immer bei Raumtemperatur (18-20°C) ein und da passiert nichts.


    Früher hatte ich mal ein paar Waben, wo sich die MW wellten, da waren die aber einfach zu lang
    und beim Ausdehnen mit der Temperatur im Bienenvolk wellten die halt.

    Hatte nichts mit dem Wachs an sich zu tun.


    Nutze nur noch Dadant BR Rähmchen mit geteilter unterer Querverbindung und dann können sich
    die MW frei ausdehnen...

    Also ich dachte auch, 7mm haste da, nimm die auch für die Seiten.

    Die Sache an sich mit Abstandshaltern zu den Seiten macht schon Sinn, ich verkannte nicht
    mehr und quetsche Bienen.
    Und wenn ich gerade die Abstandshalter zu den Rähmchen anbringe, machen die 2 an den Seiten keinen großen Mehraufwand.


    Was ich aber feststellen musste, dass die 7mm Pilzköpfe bei der Auflageschienen oben anstoßen und ich die Wabe dann etwas schräg stellen muss, damit ich sie raus heben kann.

    Mit 5mm passt das besser.

    Das Volk hat keine Königin mehr, es ist "buckelbrütig"!


    Einzige Empfehlung ist ein Abfegen im Abstand zum Stand, damit sich die Bienen bei
    den anderen Völkern einbetteln.

    Aber damit bin ich nicht der einzige, der Dir das schon gesagt hat...

    Ja, aber dann ist der Imkerfachhandel auch nicht der in den Verkehrbringer, sondern der Imker.


    Ich arbeite nur mit DIB Glas, nehme Pfand und nehme auch alle DIB Gläser zurück.

    Durch dieses Rücknahmeangebot und der Zahlungen des DIB bin ich bei der neuen Verordnung echt entspannt.

    Dafür zahle ich ja auch einen Höheren Stückpreis beim Gläserkauf!


    Bei Neutralgläsern ist es nicht so geregelt, da wird noch keine Abgabe gezahlt.

    Thema war doch Neutralglas.
    Wenn hier kein Pfand erhoben wird und ein Hinweis zur Rücknahme oder Mehrweg angebracht wird, ist eine Abgabe zur Rücknahme fällig.


    Beim DIB Glas ist das schon geschehen, bzw. mit dem Pfand und dem Hinweis Mehrweg erfolgt.

    Du musst dem Kunden nur die Möglichkeit einräumen, dass DIB Glas auch zurück geben zu können.

    Dann wir auch keine Abgabe fällig.

    Schön, dass das DIB Glas diese Vorteile hat...:)

    Ich bin bekennender Fan und Nutzer vom DIB Glas.


    Hier wird gerade DIB Glas und Neutralglas schön gemischt.