Beiträge von Finstermoor

    Abschließend ein Hinweis zu AndreasH .


    Wenn Du mich schon zitierst, dann richtig und nicht aus dem Kontext gerissen!

    Um es für alle Mitlesenden klarzustellen.


    Bei Benutzen des Schwammtuchs in einem 12er Dadant BR nimmt man 3ml je Brutwabe (der Raum ist wichtig, nicht die tatsächlich eingesetzten BW). Das sind dann 36ml.

    Das hat nichts, aber auch gar nichts mit möglichen Dosierungen des Nassenheiders zu tun!!!!!


    Über das Schwammtuch gibt es hier im Forum eine gute Anleitung von Henry. Das nur zur Info.

    Die Aussage von Wolfgang kann ich bestätigen.


    Hatte vorher auch noch nie Verluste durch Futterabriss, allerdings dieses Jahr bei zwei Völkern.

    Als im März der Kälteeinbruch kam, hat es sie erwischt.


    Konnte man schön sehen, Traube 2 Waben weg vom Futter.

    Futter war genug vorhanden.

    Stärke eher mittel, allerdings nicht schwach.

    Genau so!!!

    Danke Marcus Göbel


    @Algiz

    Die armen Bienen, sorry, aber wie kann man nur so einen KS machen? Da fehlt jegliches Grundwissen.


    Bleibt noch die Frage, wer hier jetzt eigentlich der Internetimker und wer der real existierende Imker ist...^^

    Aber hat sich ja erledigt, der Fragesteller wollte ja nicht mehr posten.

    Imker_luis

    Stimmt nicht alles, was Du schreibst.


    Gerade zum Aussehen, dass schrieb ich ja, dass das jeder kennt und nicht noch aufwendig
    beworben werden muss. Und bei uns in der Gegend gilt es als Garant für Qualität.


    nbkr

    Bei meinen Verkaufsstellen (auch Supermarkt) wird das als regional beworben und sehr gut angenommen.


    Aber ist auch nur eine Anmerkung als Denkanstoß von mir, die Fragestellung war ja eine andere...

    Was habt Ihr bloß dagegen, die DIB Banderole mit DIB Glas zu nutzen?


    Kennt jeder, nimmt jeder...

    Klar, etwas teurer, aber wenn ich hier so den Aufwand sehe und dann das Ganze auch
    noch bewerben, na ja wenns schee macht.

    Sicher haben wir alle mal angefangen und wissen auch nicht alles.

    Aber bei manchen Tipps sträuben sich mir die Nackenhaare!!!!

    Wenn du Varroabefall hast, würde ich eine Behandlung erwägen - Honig hin oder her.

    Man man, das geht gar nicht. Wenn Du behandelst, kannst Du keinen Honig mehr ernten.

    Und vor allem, was für eine Behandlung, welches Konzept etc.


    Wenn Du Ableger oder Kunstschwärme bildest, geht eine Behandlung in brutfreien Zustand, da ernstest Du ja auch keinen Honig mehr.

    Bei einem Wirtschaftsvolk nicht. Da kann jetzt mit Drohenrahmenschneiden gearbeitet werden oder meinetwegen auch mit Bannwabenverfahren, aber mehr nicht.

    Bitte das ernst nehmen, danke Dir!

    Hm, bei den Abfüllmaschinen die ich kenne und verwende, spielt das Glasgewicht keine Rolle, da nach Volumen abgefüllt wird.

    Daher wohl eher der Aufwand des Säuberns.


    Es geht doch wirklich nur um das "in den Verkehr" bringen des Neutralglases, was und wie darin abgefüllt wird, ist doch egal.


    Die Frage, die sich mir stellt, ist, wer bringt das Glas denn zuerst in den Verkehr.

    Bei einem Hobbyimker ohne Gewinnabsicht bis 30 Völker sehe ich doch den Händler, der mir die Gläser verkauft. Und sollte der eine Abgabe zahlen, wird er sie mit Sicherheit auf seinen VK Preis draufschlagen.


    Aber wie schon von vielen geschrieben, wenn da etwas spruchreif wird, gibt es sicherlich noch eine offizielle Bekanntmachung.

    Hmm, wer hat denn gesagt, dass die 4,20€ brutto waren.....?

    Wenn der Imker nicht auf die Durchschnittssatzbesteuerung verzichtet hat, rechnet er brutto. (Wenn er rechnen kann).


    Wolfgang

    Also wenn ich mit Edeka verhandle und dann Honig verkaufe, reden wir nur über den Nettopreis.
    Brutto interessiert keinen, da bei denen ein durchlaufender Posten und ich rechne dann logischerweise die 10,7% Umsatzsteuer in der Rechnung drauf.


    Daher finde ich jetzt 4,20€ nicht schlecht. Bei uns wird dafür Früh- und Sommertracht gehandelt. Netto...
    Verkauf für 5,99€ das 500g Glas an den Endkunden.
    Dafür stellen die mir Ihren Lade und Regalfläche zur Verfügung und bewerben meinen Honig mit regionalem Lebensmittel.
    Andere Sorten verkaufe ich höherpreisig, habe damit einen Grundumsatz und bin zufrieden...