Beiträge von Finstermoor

    Vor lauter flüssiger Sonne konnte man sich ja heute kaum aus dem Hause wagen...


    Heike
    Danke für den Tipp mit dem Glas.
    Ich hatte Richtung Futtertasche tendiert, da es von der Handhabung leichter erscheint.
    Was spricht aus Deiner Sicht dagegen? Nehmen die Bienen es aus der Futtertasche schlechter ab?


    Gruß,
    Helge

    Mit dem Warmmachen ist schon klar. Ich mag ja auch lieber warmes Mittagessen!


    An Styroporchips hatte ich noch nicht gedacht, davon habe ich genug da!


    Danke für die schnelle Hilfe, dann drück´mir mal ´nen Daumen, dass sie es noch schaffen!


    Gruß,
    Helge

    Merci für die schnelle Antwort :D


    Hatte auch schon an die Futtertaschen gedacht, war mir aber nicht sicher, ob die noch angenommen werden. Was nimmst Du denn als Schwimmer?


    Kann ich statt verdünntem Honig auch Futtersirup (HF 1575) nehmen?

    Hallo,


    letzte Woche haben hirnlose Idioten einen meiner Bienenstände total verwüstet! 5 Beuten umgekippt, auseinander getreten und Waben herausgerissen und zerstört.


    Die zerstörten Waben waren alles Futterwaben und bei 3 Völkern, speziell ein Ableger, ist nun so gut wie kein Futter mehr vorhanden. Höchstens 1-2 Waben.


    Wie kann ich meine Völker noch retten? Welche Notfütterung ist am besten und wird noch angenommen?
    Z.Z. haben wir hier um die 0°C.


    Ach ja, ich imker mit Dadant Maß in Holzbeuten.


    Bitte um schnelle Hilfe!!!


    Danke + Gruß
    Helge

    Hallo!


    Bin dieses Jahr das erste Mal mit Schwammtuch dabei. War vorher ein Anhänger von Langzeitverdunstern. :D


    Da auch bei mir nach der Behandlung Ende Juli so gut wie keine Milben gefallen sind, nun meine Frage.
    Das Einfüttern ist noch nicht ganz abgeschlossen und das Wetter hier bei uns im Weserbergland ist sehr unbeständig (viele Schauer, hohe Luftfeuchte).
    Soll ich jetzt trotzdem eine zweite Behandlung mit Schwammtuch machen, oder erst zu Ende auffüttern und dann behandeln (Ende August/Anfang September)?


    Danke + Gruß,
    Helge

    Henry
    Den Adamfütterer habe ich innen mit 2-Komponenten Lack gestrichen, der lebensmittel echt ist. Bei meinen anderen Völkern trat auch noch nie solch ein Problem auf.


    Heike
    Ja das kann es sein. Ich habe tatsächlich einen Blechdeckel mit Holz-Außendeckel und darunter einen Innendeckel mit einer Lage Isolation. Da die Beute nur Halbtags Sonne bekommt, dachte ich, es geht so.
    Habe jetzt besser isoliert.


    Wenn jetzt wieder Futter gereicht wird, fängt die Königin wieder an zu legen, oder habe ich ein Problem?


    Gruß,
    Helge

    Hallo!


    Hoffentlich könnt Ihr mir helfen!


    Nach dem Abschleudern vor einer Woche habe ich Kunstschwärme gebildet, so wie man es kennt mit Dunkelhaft usw...
    Einer davon wurde in einen Ablegerkasten eingeschlagen (Dadant, die Ausführung von Wagner, die ich mir mal vor 2 Jahren zum Ausprobieren gekauft habe).
    Gefüttert wird mit Adam-Fütterer Aufstieg mittig.


    Heute beim Nachschauen war der ganze Aufstieg voller toter Bienen und es wurde auch kein Futter mehr abgenommen. Die Königin ist noch da, scheint aber nicht zu legen, es fehlt ja auch Futter.


    Der Ablegerkasten bekommt halbtags Sonne. Kann es sein, dass das Futter zu warm wurde und giftig ist?


    Danke für Eure Hilfe.


    Gruß,
    Helge

    sabi(e)ne
    Gibst Du Deinen KS auch 2 Tage Kellerhaft?
    Wenn ja, ist dann die Königin die ganze Zeit noch im Käfig?


    Der Züchter schickt mir freundlicher Weise 3 neue Königinnen. Die werden in den nächsten Tagen kommen.


    Sollte ich jetzt wieder KS bilden mit Kellerhaft usw. oder wie Du schon geschrieben hast, Ableger bilden und diese dann auf andere Stände bringen?


    Gruß,
    Helge

    sabi(e)ne
    Die Weisel waren schon befreit. Na klar kann dann mal eine beim Einschlagen verletzt oder getötet werden, aber gleich alle drei?
    Laut Aussage des Züchters käme das beim Ihm ganz ganz selten vor.


    Billy the Mountain
    Guter Tipp! Ist das denn auch der Fall, wenn die Weisel schon den Abend zuvor zugehängt und damit eigentlich gleichzeitig befreit sind? Zumal alle 4 anscheinend
    angenommen wurden, da im KS Kasten schöne Trauben gebildet wurden.


    Ach ja, bei den drei ausgezogenen ist auch nicht eine Zelle gebaut. :cry:


    Danke + Gruß,
    Helge

    Hallo Markus!


    Danke für die Antwort!
    Ja das denke ich auch, da ich keine der 3 mehr gesehen oder gefunden habe. Das Komische ist nur, warum dies so passsiert ist.
    Vor dem Einschlagen war noch alles i.O., die Schwärme waren schön ruhig und bildeten eine schöne Traube um die neue Weisel.
    Ich gehe mal nicht davon aus, dass ich alle drei Weisel beim Einschlagen verloren habe. Warum sind dann alle in eine Beute gezogen?


    Gruß,
    Helge

    Hallo!


    Dies ist mein erster Forumsbeitrag und hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen!


    Habe mir von einem erfahrenen Imker vier KS gekauft.
    Diese habe ich in KS-Kasten abgeholt.
    Die KS hatten 2 Tage Dunkelhaft und die Königinnen wurde im Käfig unter Futterteigverschluß zugesetzt. Sie waren schon in Eiablage und überprüft.
    Nun habe ich diese KS normal in neue Dadant Beuten mit Mittelwänden eingeschlagen. Die Beuten stehen nebeneinander auf einem Stand.
    Am nächsten Tag waren 3 KS zum 4. "umgezogen".


    Was kann das sein?


    Die drei Weisel sind nicht mehr (habe sie nicht mehr gesehen) und die vierte Beute quillt über von Bienen.


    Ach ja, die KS wurden aus HR von vielen verschiedenen Völkern gebildet.


    Danke,
    Helge (Finstermoor)