Beiträge von Bruennis27

    Danke Josef,
    Ist es auch noch kein Problem falls sich diese zwei Serien überschneiden sollten, will sagen das im ungünstigsten Fall 60 Königinnen Begattet werden wollen, was ja sehr unwahrscheinlich ist, da ich sie um 1 1/2 Wochen versetzt hingestellt habe, aber Gesetz dem Fall es währe so...
    Lg
    Christian

    Hallo an alle die dies lesen und mir mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ich wüsste gerne wieviele Begattungseinheiten ichbei mir an mmeinen stand aufstellen kann, ohne das vielleicht die begattung der jungen Königinnen fraglich wird. Ich selber habe hier 10 Völker bei denen ich keine Drohnenbrut schneide. Im Radius von 15km stehen definitiv reichlich Völker.
    Ich plane die Aufzucht von zwei Serien a 30 Königinnen. Meint ihr das das funktionieren kann.


    LG
    Christian

    Hallo Wolfgang,


    Hört sich für mich so sehr toll an, wenn ich das richtig verstehe ist die reine, soweit man von Reinheit sprechen kann und darf, in ihrer Ursprungs Form also sehr gut Bearbeitbar. Ganz ehrlich mit der Dunklen habe ich mich noch nicht beschäftigt, auch scheint es mir sehr schwierig zu sein sehr gutes geeignetes Material zu bekommen von dem man selber nachziehen kann, oder irre ich da?
    Lg
    Christian

    Okay ich werde es orsichtshalber diesen Weg nehmen und die weichen noch mal neu stellen die BW rausnehmen und durch Leerrahmen ersetzen. Hoffentlich geht das nochmal gut....
    Danke josef

    Sabine sag mir eins wie schaffst du es dann wenn zb Sanftmut im übertragen sinne nicht nur von Vorteil ist dann zb das mit deiner Allergie unter ein Dach zu bringen. Und ja ich wünsche mir unzensierte Antworten ;-)
    Ich hatte heute gerade wieder seit langem mal eine stärkere allergische Reaktion zum Glück celestamine und fenistil tropfen dabei... Es ist so eigenartig mal mehr mal weniger sind bei mir die Reaktionen....
    Nun aber zum Punkt gibt es eine widerstandsfähige Biene, die gleichzeitig sanftmütig ist aber auch vor Vitalität noch strotzt???
    Sind unsere hauptsächlichen lang gehegten ideale nicht die Lösung? Müssen wir neue Wege gehen und wie werden diese aussehen und vor allem wie müssen oder werden wir sie gehen?


    Lg
    Christian

    @josef also klar hast du recht ich habe getrickst, und habe die je zwei Ecken mit junger Brut rausgeschnitten deswegen kann ich die junge Brut eigentlich ausschließen. Ich könnte mich in den Hintern beißen das ich auf den Züchter gehört habe, der da meinte Ableger währe zur jetzigen zeit die sicherste Methode. Ursprünglich wollte ich einen Ks machen.... :-(
    Klasse ärgern bringt jetzt auch nichts also kann ich nur abwarten und wenn ich doch zweifel habe sollte ich die BW rausnehmen damit ich sicher bin....

    Also war das mit dem Ableger so nicht perfekt. Habe ich befürchtet , was kann ich morgen sonst noch ändern damit es noch sicher klappt oder sollte ich es dabei belassen wie es ist....
    Lg
    Christian

    Das. Scheint mir ein hochinteressantes und natürlich auch sehr brisantes Thema., das ich persönlich sehr spannend finde. Diese Frage stelle ich mir Momentan immer und immer wieder.... Nach den bisherigen aussagen muss man ja davon ausgehen das die ganze Zuchtarbeit der Reinzüchter falsch ist???! Bzw der falsche Weg ist?
    ;-)
    Nicht böse verstehen aber dieses Thema ist wirklich brennend und schreit nach konstruktiver Diskussion...


    Lg Christian

    Hallo an alle die das lesen und vielen Dank vorab für eure Antworten.
    Ich war leider gezwungen heute etwas zu tun was nicht ganz optimal war /ist. Kurzfristig wurde mir eine neue Zuchtkönigin angeboten und zugesandt. Eigentlich war alles perfekt vorbereitet, Ableger war durch Zufall vor neun Tagen erstellt, also dachte ich Zellen brechen Zuchtkönigin zusetzen im Zusetzkäfig unter Futterteigverschluss und gut ist. Ich weiß nicht warum aber es standen noch zwei Nachschaffungszellen eine war geschlüpft. Also musste ich kurzfristig einen neuen Ableger erstellen,zwei absolut nur verdeckelte
    BW +5 Waben Bienen hinzugefegt von jungen BW. Eine Stunde stehen gelassen, dann Zuchtkönigin zugesetzt im Käfig mit Futterteigverschluss. Nach drei Stunden kurz den Käfig begutachtet, dieser hängt im Leerrahmen. Er wird gut belagert Bienen klammern nicht scheinen freundlich. Der Rahmen wird belagert von Baubienen ....


    Lg
    Christian

    Hallo an alle die mir weiterhelfen können


    Ich habe dieses Jahr das erste mal meine Zuchtköniginnen von diesem Zuchtring gekauft hat jemand Erfahrung mit diesem Züchter ? (Buckfast-Zucht.de) Ist das Material erstklassik ?


    LG


    Chrischan