Beiträge von helianthus

    :


    Auch wenn es schwerfällt.


    Hallo Lothar,


    mir fällt es immer schwer Kö. umzuweiseln:wink: ...besonders schwer fällt es mir bei den "Alten", die noch super legen oder jungen mit "Blechschaden":wink:


    Was das Volk angeht, denke ich, dass sie sehr zufrieden sind mit ihrer Kö., ich bin nur unsicher, weil ich schon öfter gehört habe, dass Kö. mit "Macken" still umgeweiselt werden...aber laut Manne kann ich die wahrscheinlich von mir verursachte Delle:oops: auch wieder beseitigen. Danke für den Tipp!!!:daumen:


    Viele Grüße
    Regina, die Gänse schlachten kann, aber noch nie ein Namensvetterin abgedrückt hat:cool::wink:

    Hallo Zusammen,


    ich habe seit 6 Wochen eine Königin, die eine kleine Delle am Hinterleib hat.
    Sie stiftet noch perfekt. Soll ich sie umweiseln oder kann ich sie behalten?


    Viele Grüße
    Regina

    Hi Sabi(e)ne,


    die Gute stiftet seit ca. 7 Wochen. Leider ist das ganze Volk total vermilbt , und ich möchte dieses sowieso in eine neue Beute einschlagen .... jetzt stellt sich für mich nur die Frage, behalte ich diese Königin oder weisel ich um? Mein Gefühl sagt, weg mit ihr....aber mir fällt sowas immer schwer ;) ....vielleicht isse ja doch nicht so schlecht u. einfach nur zu jung...oder die Milben verwirren sie??


    Viele Grüße
    Regina

    Hallo Zusammen,


    was passiert mit Stiften die die Königin an die Zellwand, anstatt auf den Zellboden gelegt hat? Werden die ausgeräumt oder gepflegt ?


    Und was könnte der Grund dafür sein?



    Viele Grüße
    Regina

    Hallo Malte,


    ich lege mir sofort eine halbierte Zwiebel auf den Stich, wobei ich den Saft der Zwiebel ausdrücke u. einreibe, zusätzlich nehme ich noch Apis (Globoli) ein. Seitdem habe ich keine Probleme mehr mit Schwellungen.
    Ich wünsche deiner Freundin noch gute Besserung u. hoffe beim nächsten Stich wird`s nicht mehr so dolle. ;)



    Regina, die nie ohne Zwiebel zu den Bienen geht ;)

    ...ganz sicher sehr hoch.


    N`abend Henry,


    deshalb mache ich dieses Jahr mit den 07er Königinnen ma die "Totalbauerneuerung nach Bruder Adam", sehr schön im Büchlein von Herrn Ries beschrieben ....nebenbei steig ich gleich auf ein neues Wabenmaß um :wink:


    Und nach dem Abschleudern mach ich noch Kunstschwärme... die ollen Kamikazemütter raus...die Sanften rein :)




    Es grüsst die Putzfrau :wink:

    ....Je länger ich beobachte und Erfahrungen anderer lese, desto mehr merke ich, daß die "normale" Imkerei nicht wirklich auf die Bedürfnisse der Bienen eingeht. :oops:


    Hi Sabine,


    Genau so geht es mir auch u. darum möchte ich meine "normale" Betriebsweise ändern.
    Leider sind in meiner Gegend die "Bioimker" eine Rarität :-( , sodass ich euch hier mit Anfängerfragen löchern muss :wink:, z.Zt. werde ich von den Imkerkollegen mitleidig belächelt, wenn ich sage, ich stelle auf großen Brutraum um, oder noch schlimmer....ich lass die Bienen einfach Bienen sein...


    Regina,
    die jetzt noch einige hungrige Mäuler zu stopfen hat :wink:


    @Brummdrohn....
    bitte nicht schon wieder schlagen...:-D


    ... und weil der Drohn die im Frühjahr dann leere Honigraumzarge einfach wegnehmen kann, die Brut dürfte dann oben sitzen.....


    Hallo @all


    sitzt die Brut nicht auch im Frühjahr oben, wenn ich ganz "normal" einfüttere??



    fragt sich eine etwas nachdenkliche
    Regina