Beiträge von stevo

    Zitat von Klaus Maresch


    " Ich befürchte aber eher, daß so weitergwurschtelt wird wie bisher. "


    Meinst Du wirklich ,dass die Tierärtzte die Warroabehandlung besser durchführen
    als die Imker selbst ???
    Ich habe da meine Zweifel
    Mfg
    Stevo

    Hallo Melino
    Auf Deiner Stelle würde ich den Mettalhändler in deiner Nähe aufsuchen und nachfragen.
    Erst dann über bay probieren.Wenn du 0,3 mm Blech nimmst wirst du ernste Probleme
    mit schweissen bekommen,höchstens du hast einen Plasmaschweissgerät.Wenn du
    nur einen Wig hast wirst du schon bei 0,5 mm deine Probleme bekommen,nimm eher
    0,8-1.0 mm Blech,dan geht auch mit Wig.Die Preise für VA sind im Moment noch erträglich
    mit wachsender Tendenz.
    Mfg
    Stevo

    Hallo Summ
    Die Milbenzahlen die Du hast scheinen io. zu sein .Ca.80% der Milbe felt innerhalb einer
    Woche,der Rest braucht noch ca drei Wochen bis sich der normalle Milbenfall
    eingestellt hat.Ich habe vor drei Tage meine Völker zum dritten mal bedampft,es
    sind zwischen 0 und 20 Milben auf dem Boden.Bei mir haben die Völker angefangen zu brüten,
    was eine weitere Behandlung (was auch nicht nötig ist) überflüssig macht.Bei Dir mag mit
    dem Brütten vielleicht anderes aussehen .


    Mfg
    Stevo

    Hallo
    Ich gebe dem Eisvogel Recht,selbe hatte ich am Samstag erlebt.
    Wenn ich am Stand Met trinke spreche ich mit dem Verkäufer normaleweise
    über die Imkerei,wen ich aber höre;"ich habe keine Ahnung, ich verkaufe hier nur",
    schmeckt der Met nicht mehr so gut....aber ich bin ein Imker der nicht zum Kundenkreis
    gehört.
    Mfg
    Stevo

    Hallo
    Ich hatte schon zwei solche Fälle,letztes und vorletztes Jahr.
    In beiden Fällen waren die Völker weisellos,es waren junge Königinen
    und die Völker stark.Ich vermute ein Zusammenhang mit der Oxalsäurebehandlung,
    in diesem Jahr habe ich noch nichts beunruiges festgestellt.Wen wieder wärmer wird
    einfach den Boden kontrollieren.
    Mfg
    Stevo

    Hallo
    Ich meine ,die beste Temperatur ist wenn die Traube locker sitzt, aber die Bienen
    noch nicht fliegen -um ca.8°C.So kommt der Dampf besser in die Traube hinein.
    Mann kann die Traube auch auflockern ,wenn man in jedes Volk ein paar Dampfstösse
    hineinblässt bevor mann mit dem eigentlichen Bedampfen beginnt.
    Mfg
    Stevo

    Hallo
    Bei der Bedampfung wird Aceton als Trägerstoff vervendet und Amitratz als Hauptmittel
    Es ist doch deutlich zu erkennen (kleine Flasche Amitratz),dazu Aceton (grosse).
    Ausserdem am Anfang des Films steht weiss auf schwarz,sechste Zeile vo unten ca.
    20-ste Sekunde.
    Mfg
    Stevo

    Hallo
    Habe heute 4 Völker aufgemacht und ich wurde überrascht-alle waren brutfrei.
    Zwei Ableger und zwei Altvölker ,aufgemacht nur die mit meisten Varroaabfall.
    Ich denke, dass die Imker in der Nähe von PLZ 76571 die gleiche Situation haben und behandeln Können.


    Mfg
    Stevo

    Hallo
    Zitat von reno:
    Das hätte keinen Sinn beim Gebrauch vom regulierbaren Thermogürtel oder beim Dana api therma??
    Was ist ein PE-Sack und hat wirklich keiner Erfahrung mit Dana?


    Ein Poliethylen (Abkürzung PE)Sack dient um eine Isolierschicht zwischen dem
    Fass und dem Honig zu schaffen um eine chemische Reaktion zwischen beiden
    zu verhindern.Ich glaube ,ich kann darauf verzichten zu beschreiben,was dabei
    so entsteht.Ausserdem als Imker der mit solchen Mengen Honig umgeht sowas zu wissen
    ist ein Muss.
    Mfg
    Stevo

    Hallo Günter
    Ich meine du hast vollkommen Recht,man kann nicht die Dämpfe durch das Wabenwerk
    jagen ohne dabei die Waben zu kontaminieren.
    Wer das kann ,der soll dieses Verfahren schleunigst als ein Patent anmelden.
    Mfg
    Stevo

    Hallo
    Gestern habe ich einen von den vier Doktors aus Hohenheim gezielt darauf angesprochen.
    Er teilte mir mit, das sie schon eine Dienstbesprechung bezüglich dieses Themas hatten,aber
    der Doktor der für's zählen verantvortlich ist hatte nichts in dieser hinsicht festgestellt
    (wenn einer von dort hier im Forum auch mitliest und besser informiert ist-währe keine
    Schande hier was dazu zu schreiben ,die Krone würde im nicht vom Kopf fallen).Er rechnet
    aus heutiger Sicht mit ca 40% Verlust.

    Mfg
    Stevo