Beiträge von tribalsun

    Die 100 kg Fritz hat 1000 Watt Bodenheizung


    Die 100 kg Siegerland 180 Watt.


    Wenn ich das bauen würde, wären 500 Watt für mich optimal. Zeit für die Erwärmung ist doch zweitrangig. Und 500 Watt sind in 24 Stunden 12 kw. Zusätzlich die Wandheizung mit 24 h 2,4 kw.

    Hallo,

    danke für die Infos.

    Für mich ist die Zeitspanne für die Erwärmung nicht zweitrangig. Aus Qualitätsgründen sollte der Honig möglichst schnell auf die gewünschte Temperatur gebracht werden und dann auch wieder abgekühlt werden.

    Der normale 100l Lysonrührer hat eine Heizleistung von 350 Watt (Angabe aus dem 2014 Katalog). Das 100kg Fritzgerät hat dagegen 2000 Watt.

    Das Kühlen hat auch seinen Reiz. Ich hatte letzten Sommer/Herbst durch die hohen Temperaturen eine längere Kristalisationsdauer.

    Luis, es ging um Propeller und harte Reste. Das ist ein nogo. Leider habe ich so ein nicht gut taugliches Teil. Den Propeller kann ich Dir gegen Kg Preis verkaufen.

    Das mit dem Pöpeln würde ich mir an Deiner Stelle noch mal durch den Kopf gehen lassen.

    Erstens kannst Du ohne dieses Gerät nicht mitreden, und zweitens war Dein Beitrag Pöpelei.

    Hallo immenlos,

    sind diese viele u. harten Reste am Propeller des Fritz-Gerätes auch von Bedeutung, wenn der Behälter doppelwandig beheizt wird?


    Hallo Marcus,

    was für ein Gerät hast du jetzt eigentlich? Wenn Du ein Lyson-Gerät hast, welche Heizleistung hat das?

    Gruß

    Dirk

    Fazit:

    Mit dem CFM trinke ich wesentlich weniger Alkohol als ohne.
    Die Anschaffung hat immense Auswirkungen auf meine Gesundheit und meine Führerschein.
    Das Rührgerät würde ich immer wieder kaufen.


    :D

    Arnd

    Hallo Arnd,

    mit welchen Rührer arbeitet Du? Unbeheizt, Bodenheizung oder Doppelmantel?

    Gruß

    Dirk

    Hallo Ody,

    ich beschäftige mich schon x Jahre mit der instrum. Besamung. Aus Zeitgründen erst die letzten zwei Jahre etwas intensiver. Ich kann Dir nur empfehlen einen entsprechenden Kurs in Kirchhain zu belegen. Den gibt es allerdings erst wieder nächstes Jahr. Bei mir haben den Kurs (5 Tage) drei Leute betreut und damals hat jeder 10 Einheiten für die Besamung zur Verfügung gestellt bekommen. Die Wochenendkurse von (darmals Schley) Wachholz sind nicht schlecht, aber auch nicht erschöpfend.

    Gruß Dirk

    Ich werde Samstag den Raps abschleudern, der ist nun bei uns durch. Abends gehts dann in die Robinie. Passt dieses Jahr wirklich gut.

    Montag waren die Blüten noch zu, aber erste junge Bestände haben schon geblüht. Hoffentlich lässt der angekündigte Regen die Blüten am leben.


    Gruß Chris

    Hallo Chris,

    danke für die Info. Ich hoffe, Deine Anwanderung ist erfolgreich.

    Ist die Robinie dort nicht verregnet? Hier hat es stellenweise 10 bis 12 l/m2 geregnet.

    Ich wollte Sonntagmorgen nach Wallerfangen aber hier hat es heftig geregnet. Das gleiche war heute morgen.....:(

    Hallo,

    auch in der Pfalz ist die Robinie da. Waagstockzunahmen lassen noch auf sich warten und am Donnerstag ist Gewitter mit Regen vorhergesagt. Könnte sein, dass dann der Robinenzauber schon wieder vorbei sein könnte.


    Kann jemand sagen wie es im Saarland aussieht?

    Hallo,

    kann jemand eine Aussage machen, wie es hinsichtlich Robine in Wallerfangen aussieht? In der Vorderpfalz sind Nussbäume bis in die Kronen frostgeschädigt. Das Bedeutet für das Gebiet Birkenheide/Maxdorf, dass Frostschäden bei der Robinie bis in Kronenhöhe vorhanden sind.

    Wallerfangen ist vegetationsmäßig ein wenig zurück. Vielleicht gibt es dort noch Hoffnung.....

    Hallo,
    arbeitet hier jemand mit doppelwandigen Modellen, also in denen Öl oder Wasser als Wärmeträger eingesetzt wird?
    Die Geräte haben zwar einen entsprechenden Aufpreis, aber bieten Vorteile bei der Honigtemperierung zum Abfüllen. Außerdem tropft warmer Honig beim entleeren besser nach unten ab.
    Wenn der Honig eine Temperatur besitzt, die für die Kristallisation ideal ist, so stelle ich mir vor, dass es ohne Wärmemöglichkeit eine zähe Angelegenheit wird diesen in entsprechende Behälter/Gläser zu füllen. Bei Heizkabeln in Form von Bodenheizungen bin ich etwas skeptisch was die Effektivität angeht.
    In Donaueschingen habe ich mit entsprechende Modell angeschaut aber teuer!!!
    Gruß
    Dirk

    Hallo,
    die genannten Preise sind eh nicht mehr gültig. 599€ hat das Basismodell gekostet. Antrieb erfolgt hier mit Muskelkraft............Akkus sind dazu keine notwendig!!
    Gruß
    tribalsun

    Hallo,
    mag sein, dass Spintor (Spinosat) irgendwo im ökologischen Anbau genehmigt ist, aber auf keinen Fall im Obstbau zugelassen und dann auch noch gegen den Apfelblütenstecher.
    Als Mittel gegen den Apfelblütenstecher ist Spruzit Neu eine Möglichkeit. es ist bienenungefährlich (B4) und wirkt über vorwiegend über Kontakt. Allerdings ist der Zug dafür in diesem Jahr abgefahren. Gewisse Probleme bereitet allerdings die Applikationstechnik im Streuobstanbau.......
    Gruß
    tribalsun

    Eicht doch einfach mit Nelkenöl - geht prima und ist gesundheitlich sicherlich weniger ein Thema. Ich lege mein Refraktometer immer einige Stunden vor dem Messen in den entsprechenden Messraum so daß es die gleichen Umgebungsbedingungen hat. Dann wird die Eichung geprüft; in der Regel muß ich da auch nichts weiter nachjustieren.


    Melanie



    Hallo,
    die Möglichkeit mit Nelkenöl zu justieren habe ich schon öfters gehört. Nur auf wieviel Prozent Wasser justiere ich das Refraktometer? Hat jedes Nelkenöl den gleichen Wassergehalt und reicht Nelkenöl aus dem Imkereibedarfshandel aus?
    Wer weiß Rat?

    Hallo,
    auch ich habe meine ganze Beutenausrüstung auf Bergwinkel umgestellt und würde das nicht nochmal machen!


    Die Beuten sind teuer und qualitativ nur mittelmässig.
    Einige Beispiele:
    Die ganze Bergwinkel Zanderbeute ist viel zu schwer, der Boden schlecht durchdacht.
    Die Deckel der "älterer" Liebigbeuten scheinen mit Hartfaser oä. gefüllt zu sein. Die haben sich bei mir voll Wasser gezogen. Außerdem (und warum?) besitzen die keine Rutschleisten.
    Die jährlichen Preiserhöhungen sind unschlagbar!


    Mein Fazit: Preis-/Leistungsverhältnis ist unterdurchschnittlich!


    Ich tendiere heute auch eher zu Wagner!


    Gruß
    Dirk