Beiträge von Patrick Johannes

    Hi Michael!
    Ich muss leider passen denn ich verstehe ganz ehrlich dein Problem der Umsetzung theorethisch besprochener Inhalte in der Praxis nicht... :"was soll einen Nutzen, wenn der Imker das Ganze nicht in die Praxis umsetzen kann?" oops: :-?
    Wäre klasse wenn du das kurz nochmal (für mich;) )erläutern könntest.
    Und natürlich sind Theorie und Praxis in der Imkerei wie auch sonst überall zwei Paar Schuhe, ich bezog mich allerdings bei meiner Äußerung bzgl. der Sachlichkeit nicht auf unverständliches "Fachchinesisch", aus was für Gründen auch immer nicht umsetzbare Betriebsweisen oder ähnliches, sondern auf den herrschenden Umgangston. Wenn man sich bei diesem auf SACH- inhalte beschränken würde statt sich persönlich anzugreifen würde eine wesentlich fruchtbarere und für alle Beteiligten befriedigendere Diskussion zustandekommen, die unter Umständen auch noch mit dem Ursprungsthema des jew. THreads zu tun hätte :wink: .


    Gruß Patrick

    Hallo zusammen!
    Ich muss ganz ehrlich sagen, ich bewundere es immer wieder wie einige sehr sporadisch in Erscheinung tretende Mitschreiber es schaffen, aus einem klar definierten und sachbezogenen Thread eine annähernd sachinhaltsfreie und durch persönliche Differenzen motivierte Diskussion über eure jeweiligen Betriebsweisen und Anschauungen herbeizuführen. Respekt!!!
    Leider gibt es hier keinen erbrechenden (kotzen hört sich so fies an :wink: ) Smiley, der würde es treffen... :evil::evil::evil:


    Gruß Patrick

    Hallo zusammen!
    Öhm...also Eric schreib, dass der SHB in Georgia und weiter nördlich bei anständiger sprich sauberer Imkerei und starken Völkern kaum ein Problem darstellt. Ich habe mich bisher nur grob mit der Biologie des netten Tierchens befasst und frage mich daher welche Faktoren den SHB in "nördlicheren" Gefilden in seiner bienenvölkerschädigenden Wirkung eindämmen.
    Starke Völker die den Käfer bzw. seine Larven töten bzw. unschädlich machen und ihn damit unter der Schadensschwelle halten können? Die haben ja eigentlich nix mim Klima zu tun, oder?!
    Die (noch :roll: ) kälteren Winter in nördlicheren Klimazonen?
    Bin gespannt auf eure Antworten...



    Gruß Patrick

    Hallo Michael.stro!
    Also man kann beides machen, ich würde allerdings aufgrund der Frostgefahr und damit verbundenen möglichen Schäden an den Stecklingen auf junge (oder auch nicht mehr so junge, die tuns auch und faulen bzw. vertrocknen nicht so leicht) Triebe im Frühjahr zurückgreifen. Hierbei würde ich die Blattfläche der Stecklinge aber auf jeden Fall deutlich verkleinern, um die Verdunstungsfläche zu minimieren (einfach die Blätter aussen mit der Schere einkürzen, nur am Stielansatz etwas stehen lassen).


    Gruß Patrick

    Zitat

    Aufschlußreich


    Nich wahr?! :wink:
    Also Salvia, falls du wider Erwarten nicht verstehen solltest was Lothar meint:
    Es ist zur erfolgreichen Überwinterung eines Volkes nicht nötig, dass dieses eine "Pollenwabe" in der Beute hat, vielmehr kommt es darauf an, dass ausreichend Pollenvorräte im Volk vorhanden sind.
    Ob die jetzt auf einer "Pollenwabe" zusammengetragen wurden oder auf mehreren Waben verteilt sind ist meiner bescheidenen Logik als Anfänger nach völlig unerheblich.
    Oder?


    Gruß Patrick

    Hallo zusammen!
    Ich habe mal irgendwo gelesen, dass die Hummeldrohnen nach einem anstrengenden und frustrierenden Tag auf Brautschau (bei einer erfolgreichen entfiele es :wink: ) in Blüten nächtigen, ob Arbeiterinnen das auch tun weiss ich nicht :-?


    Gruß Patrick

    Hallo zusammen und *lol*!!!
    Hallo Problembär, mein Verein scheint den Beitrag zur TSK nicht mit zu übernehmen, zumindest habe ich letzte Woche Post gekriegt, wo drin stand, ich möge meine Bienen doch bitte bei der TSK anmelden :o .
    Ich achte auch, dass der Verein sich drum kümmert, allerdings scheint dem nicht so zu sein.
    Mein Vereinsvorsitzender sagte mir dann, dass ich die TSK-Anmeldung tatsächlich selber machen müsse, und entsprechend da auch nen Beitrag zahlen müsste, zusätzlich zum Vereinsbeitrag (deckt "nur" die Versicherung)...Mein Imkerpate sagte mir dagegen, der Beitrag ist im Vereinsbeitrag dabei, drum denk ich zahlt der auch nix separat in die TSK... :o
    Und die Frau bei der TSK wusste auch von nix :-? ...war aber sehr freundlich...
    Kann mir jemand von euch vielleicht agen, ob es da eine bundesweite Regelung gibt oder wie das mit dem TSK-Beitrag ausschaut???


    Dank und Gruß
    Patrick

    Hi Melanie!
    Also ich habe zur Zeit beim Füttern und sonstigen Aktionen an den Bienen ne grosse Giesskanne dabei, damit wird unter den Beuten bzw. im potenziellen Spritzbereich des Futters grosszügig gewässert.
    Habe es letzte Woche einmal erst nach 20 Minuten gemacht, weil...Verplantheit :oops:...und schon ging die Räuberei los, da aber die Fluglöcher klein genug waren hatte es sich flott wieder gegeben, aber ein Schrecken wars schon für mich :-?
    Anfallende Wachsreste werden von mir nach dem Bearbeiten der Völker einfach mitgenommen und kommen in den Kompost (verbuddeln!!!) oder sonstwo bienendicht hin.
    Hoffe das hilft.
    Gruß Patrick

    Hallo zusammen!
    Also ich benutze auch die Schwammtuchmethode mit 85%er AS von oben und habe damit bisher keinerlei Königinnenverluste gehabt`*toi toi toi*. Pro Zarge DNM nehme ich 10 ml, die Tücher bleiben ca. 2-3 Tage drin...hat bisher gut funktioniert...
    Man muss dabei nur höllisch aufpassen, dass keinesfalls Säure durch das Schwammtuch durchtropft, DANN kann man mit ein bisserl Pech nämlich die Kö ganz flott direkt verätzen :-?
    Darum wollte ich dieses Jahr die Schwammtücher mal auf ganz, ganz flache Untertassen legen, statt sie direkt auf die Rähmchen zu legen.


    effendi : Meinst du mit "konzentrierte AS" die 85%ige?!


    Gruß Patrick

    Hi Sabi(e)ne!
    Das Problem hier bei uns is, das das DNM 1,5 keiner hat, zumindest keiner, den ich kenn... :-?
    Hätte nur Waben in DNM, aber das is ja wieder nicht Sinn der Sache...
    Könnte vielleicht echt oben aufsetzen, MW hab ich satt und ausgebaut haben die schon 4 oder 5 Waben...
    Naja, ich werde mal schaun was ich tu, vielleicht geb ich ihnen ja doch übergangsweise 1, 2 Waben DNM, die ich dann wenn möglich, wieder rausnehm.


    Patrick

    Huhu Sabi(e)ne! :wink:
    Ja, begattete Königin.
    Hab die vom vdB, der sagte mir, dass ich in der ersten Woche mit OS bedampfen sollte, weil die danach schon gedeckelte Brut haben könnten, daher meine Unsicherheit.
    Und weil fast alles voller Futter is dachte ich sie hätte / hat vielleicht zuwenig Platz zum Legen.
    Soll ich denn nu Weiterfüttern wie bisher, also wenn Futtertasche fast leer neues Futter oder ?!
    Leere Waben reinhängen geht übrigens nicht, is mein erstes Volk auf 1,5 DNM, daher hab ich keine Leerwaben dafür...
    Was also tun?


    Patrick

    Hallo zusammen!
    Nachdem ich letzte Woche meinen KS eingeschlagen habe und ihn eine Woche gefüttert habe, hab ich heute einmal 2 Waben gezogen (gaaanz vorsichtig!!!).
    Darauf folgendes Bild: Wunderbar ausgebaute Zellen, fast alle mit Futter voll, dann ein ordentlich breiter Pollenkranz, und in der Mitte der Waben max. 50-100 (?) Zellen mit frischen Stiften.
    Und das nach einer Woche???
    Sollte die Königin nicht längst angefangen haben zu legen?
    Füttere ich zuviel und hindere sie somit daran, da sie zuwenig freie Zellen findet?
    Warum hat die Königin nicht schon früher angefangen zu Legen, sodass am heutigen Tag (8. nach dem Einschlagen) schon grössere Maden bzw. überhaupt Maden da wären?


    Dank und Gruß
    der verunsicherte Patrick

    Hallo nochmal an dieser Stelle!
    Der nu nicht mehr ganz so "Neue" muss an dieser Stelle feststellen, dass Drohne Daniel Recht hatte, als er schrieb, dass meine Vorstellung über den Umfang meiner Imkerei unrealistisch ist bzw. war. :wink:
    Nachdem nu ein knappes Jahr vorbei ist, bin ich schon bei 4 Völkern, mit Tendenz nach oben... 8)
    Hab es ja nicht glauben wollen, aber es macht tatsächlich in gewissem Rahmen süchtig, das Imkern und die Bienchen :wink::wink::wink:


    Immenjunkie Patrick :wink: