Beiträge von bienenpeter

    Hallo,


    ich überwintere 6 Einheiten in Miniplus - Eigenbau-Holz- zur Königinnenzucht im nächsten Jahr (System Guth). Zur Vereinfachung der Milbenbehandlung will ich POLY-VAR Fluglochgitter anwenden.

    Meine Frage: Hat jemand Erfahrung mit diesem Mittel?


    Salve, Peter

    Hallo,


    ich überwintere 6 Einheiten auf Mini-Plus ( Eigenbau aus Holz). Diese benutze ich im Frühjahr zur Bestückung von Begattungseinheiten ( 2 Futterwaben, 1 MW, 3 BW mit Bienen 1 WZ oder Kö. im Zweitschlupfkäfig), die entnommenen Waben werden durch MW ersetzt. Begattete Kö. werden in Ableger oder Kunstschwärme eingeweiselt und wieder durch WZ ersetzt.

    - Mach ich erst seit 2 Jahren, klappt aber gut.

    Begründung: Ich möchte nicht meine Wirtschaftsvölker schröpfen, wenn nicht unbedingt notwendig.


    Salve, Peter

    Hallo,

    ich hab in der Vergangenheit erst 2 mal TBE gemacht, ging in die Hose.

    beim 1. Mal waren die Brutsammler so vermilbt, dass es zwecklos war, ausser für die Restvölker.

    Beim 2. Mal hab ich die Brutscheunen nicht weit genug weggestellt, so dass sie ausgeräubert wurden und ich die Behandlung für die Katz gemacht habe. Mein Handeln bzgl. TBE begründet sich darin, dass ich von der Ameisensäure weg will.


    Salve, Peter

    Danke für die Antworten. Ich hatte eigentlich vor, in einem Arbeitsgang die TBE , Milbenbehandlung und ggfs. Königinnentausch vorzunehmen, was allerdings bei Tracht nicht geht. Mir stellt sich die Frage, ob das ggfs. in 2 Wochen auch noch geht, ohne dass die Wirtschaftsvölker anschliessend als Mickerlinge in den Winter gehen.


    Salve, Peter

    Hallo,

    ich habe am Donnerstag, Freitag und Samstag vergangene Woche abgeschleudert. Ich wollte diese Woche TBE machen und behandeln. Jetzt musste ich feststellen, daß ab Samstag wieder Tageszunahmen von bis zu 3 Kg entstanden ( ohne aufgesetztem Honigraum). Also habe ich wieder jedem Volk einen Honigraum gegeben. Es scheint sich offensichtlich um eine Waldhonigtracht zu handeln, da die Zunahmen größtenteils vormittags erfolgen.

    Meine Frage: Wie spät kann man noch TBE machen, ohne dass die Völker zu schwach werden ( BR mit 9 Waben 1,5 Zander), wer weis wie lange die Tracht noch dauert, die Wettervorhersage sieht nach fast 2 Wochen gut aus. ( Hoffentlich keine Melizitose, beim Abschleudern waren schon versachiedene Waben damit gefüllt) ?

    Mein Waagstock


    Salve, Peter

    Hallo,


    ich verwende die auch, hab ein paar gebrauchte gekauft, bei denen diese Teilchen schon fehlten. Ich habe blaue Doppelstegplatten ( Verpackungsmaterial), die passend breit sind entsprechend zugeschnitten und eingesteckt, die halten prima.


    Salve, Peter

    Hallo,

    ich hab Buckis von Frau Guth aus der Zucht von Paul Jungels, die sind ohne Orange oder gelb.

    Da ist es schwer für einen Laien zwischen denen und Carnis einen optischen Unterschied festzustellen,

    wenn überhaupt.


    Salve, Peter

    Hallo,

    ich habe z. Zt. 8 Völker in einem ca. 10 ha. großen Rapsfeld stehen. Rundum blühen noch

    u. a. Wildkirschen, Löwenzahn und Feldahorn. Wenn ich über die Rapsblüten schaue sehe ich keine Bienen die Blüten besuchen, der Waagstock nimmt aber leicht zu, offensichtlich ist der Raps unattraktiv, er honigt nicht. Nächste Woche soll es hier Regen geben, vielleicht ändert sich dann ja die Situation.


    Salve, Peter

    Hallo,

    eine Aufstellung von je 2 Völkern im Block ist schon vorteilhaft, weil sich Kaltbau von der Seite wesentlich besser bearbeiten lässt. Man kann beide Arme parallel einsetzen. Theoretisch kann man jedes Volk von 3 Seiten bearbeiten. Da meine Bandscheiben auch nicht mehr das sind, was sie mal waren, habe ich mir mit einer selbstgebauten Vorrichtung geholfen, sie ist relativ preiswert und funktionell. Die im Video zu sehenden Bodenverhältisse ( befestigte, gerade Flächen) sind natürlich Voraussetzung, die aber die wenigsten haben werden.


    Salve, Peter



    Hallo,


    3 mal im Abstand von 7 Tagen bedampfen ist ein "Schuss in den Ofen". Dann nützt auch das eine mal im November auch nicht mehr viel. Dann eher umgekehrt, 7 mal im Abstand von 3 Tagen; aber da würden meiner Meinung auch 5 mal im 3-tagesabstand (Verdeckelungszeitraum) reichen.


    Salve, Peter

    Hallo,

    ich hab auch meine eigene Erfahrung beim Zusetzen von Kö. mit Marchmellows gemacht. Nach 4 Tagen noch nicht freigefressen und der Rest noch knochenhart. Wer weiss, was nach ca. 10 Tagen bei der Nachschau angetroffen worden wäre. In Zukunft nur noch Apifonda, ggfs. im Plastikbehälter mit ein paar Tropfen wasser aufbewahrt.


    Salve, Peter