Beiträge von knaecke1959

    Holle Magazienfreunde!


    Habe selber Langstroth ohne Falz aus Werksneubau und Eigenbau mit Ansetzleisten.
    Der Eigenbau verrutscht nich beim Transport, aber lässt sich schlecht "knacken" - geht nur mit draufstellen auf´s Unterteil und kräftig zerren.
    Die gekauften B. gehen gut zu öffnen, aber man ahnt es, die Dinger rutschen trotz Spanngurt mal gerne auseinander. Frohes Abladen :evil: !
    Also der Hobbybastler schlägt zu. Von außen 4 Blechstreifen 3*5 cm hochkant mit 2,5 cm Übersand an die obere Zarge anschrauben (macht gute Standfüße beim Absetzen) , die untere Zarge genauso mit dem Boden gesichert (unten immer nur stecken!!!) und die Sache ist entschärft.
    Viel Spaß beim Basteln im Frühjahr!!!
    Knaecke 1959

    Es ist schon lustig :evil: was der Imker alles nicht darf!


    Die Industrie macht was sie will. Bsp. Imkerhonig als Bezeichnung.


    MHD muß geschrieben werden als: mindest haltbar bis....
    irgendwie werden die Etiketten langsam zu klein, es fehlt nur noch ein Beipackzettel (grins).
    Ich verwende WinVisit&Label mit eigenen Motiven, Aufkleber aus den Laden(24er Bogen) die Tinte(Canon) hält ca 2*Spühlmaschine.
    mal im Ernst: bei Verkauf privat an privat auf dem eigenen Gehöft sollte der Vorschriftswahn vergessen werden ( is nich i.O. aber spart Zeit und Geld) Honigkauf ist Vertrauenssache.
    Die DIB-Gläser kann man eigentlich nur für den Eigenbedarf verwenden, sonst macht man immer was falsch.
    Die letzte Imkerzeitung hatte 2 Seiten zu dem Verwenden von Etiketten gedruckt - ich kaue immer noch an dem Brocken.
    Es ist der deutsche Verordnungswahn und der Amtsschimmel (nicht das Pferd) :wink: .
    Füllt mal jemand Kaufhallenhonig in ein eigenes Glas und schickt es ins Labor, die schwefeln einem glatt die Bude aus!!!