Beiträge von knaecke1959

    hallo Joachim, Gruß an alle,
    jau das ist logistisch durchgeplant, ABER bitte die Kisten nicht auf den nackigen Wagenboden stellen. Pack da was pufferndes drunter, die Mädels haben sonst ne Woche lang Migrähne!!!
    Gesundheitszeugnis dabei??? Du verlässt mit Sicherheit die Kreisgrenze, die ersten Faulbrutverdachtsfälle sollen schon aufgetreten sein.
    Eigentlich noch ne Frage: Warum Zander im DNM-Land? (fragt einer der auf Langstroth imkert im DNM-Hinterbehandler-Land), gut man ist Exot- das klaut einem keiner! Aber man kann nicht mal eben so umstecken. Ich hab noch einen halben Bienenwagen mit DNM-Hinterbehandlern, da kleben jetzt meine Ableger vom Langstroth im Kaltbau reingetopft. Ich hab alle Keksdosen voll mit Ablegern und eingefangenen Schwärmen. Borgen ist nicht.
    Ansonsten gute Fuhre, guten start ins Imkern und immer volle Honigtöpfe!
    Knäcke

    Hi Leute,
    die Imkerblobalversicherung hat neue Bedingungen und neuen Beitrag + Zusatzversicherung.
    Bitte informieren, der Verein sollte Post vom LV des Bundeslandes bekommen haben. Also nicht stumpf die alten Beiträge kassieren und überweisen!
    Deshalb schwirren unterschiedliche Zahlen durchs Forum. Aktuell könnten Wolfgangs Werte stimmen.
    Ich hab die Liste meinem Kassierer übergeben zur Kassierung, hab die Zahlen leider nicht zur Hand.
    Grüße
    Knäcke

    Hi,
    ich leg doch noch einen nach.
    Die Schleuderhexe ist ein Repulsionsmotor, der braucht AC wegen der Induktion. Transverter so mit 200W zerren ihn nicht an, Anlaufstrom zu hoch. Alle Größeren saugen in 0,nix die Autobatterie aus.
    Noti´s müssen nicht teuer sein, http://www.ebay.de/itm/Stromgenerator-2000Watt-Inverter-Stromerzeuger-Notstromaggregat-Stromaggregat-/331124130299?pt=DE_Haus_Garten_Heimwerker_Generatoren&hash=item4d188941fb
    der tuckert bei mir am Wagen und leistet gute Dienste.
    Grüße
    Knäcke

    Hi Leute,
    der "arme" Kerl hat 50000 Etiketten gedruckt und aufgeklebt, habt Mitleid. Die Großen haben ja auch Imkerhonig. Nur wehe uns...., wie üblich.
    Den Text zu Propolis hab ich fast wortgenau in i-net gefunden, ich hatt den mal mit auf dem Markt, da hat sich ein Weißkittel aufgebaut und schwehr geatmet. Nach einer 1/2 Stunde §§ und Strafandrohungen leistete ich Abbitte, ging nach Canossa (5x) und verkauf das Zeug jetzt als Möbelpolitur- wenn es die Kunden zweckentfremden -nicht mein Bier.
    In anderen EU-Ländern geht das mit Propolis & Co, Honig und Gesundheitssprüchen, obs besser ist??? Dann müsste alles in die Apotheke, rein rechtlich.


    Knäcke

    Hallo Genußtrinker und Schnapsansetzer,
    ich kann aus dem amtl.geprüften Nähkästchen plaudern.
    Ein sauberer Rohsprit ist Grundvoraussetzung für ein gutes Produkt ohne Brummschädel.
    Der handelsübliche 69%Primasprit ist bestens geeignet, kein Fremdgeschmack! Kassenzettel aufheben!!!!
    Selbsgebrannter tuts genauso ABER da kann der Zoll munter werden, wenn er nicht legal und unversteuert ist. Der Alkoholgehalt muss exakt bekannt sein!! Die Lebensmittelüberwachung wird sich auch melden, deshalb der Kassenzettel (Alk-Quelle ist belegbar).
    Die einschlägigen Gesetze (Lebensmittel, Branntwein, Kennzeihnung...) unbedingt beachten.
    Dann eine Idee haben, aufschreiben was da zusammengewachsen ist und rechnen, der Alk.-Gehalt muss auf 0,2%exakt ausgewiesen werden. (Hinweis:Mischungsrechnen)
    Soll das Ding einen Namen bekommen- prüfen ob der schon geschützt ist. Bärenfang muss min 36% haben, ist so geregelt.
    UND nicht zusammenkippen, schütteln und ab in die Flasche, das braucht Zeit. Mein Likör reift etwa 1/2-1Jahr, setzt sich und dann....


    Mein Likör wurde amtlich lebensmittellabor- und verkostungstechnisch geprüft, auf dem Etikett gabs was zu bemängeln (Schriftgröße und die Bezeichnung vol%), alles andere FEHLERFREI. Die haben 3x nachgefragt, ob ich selber mache und Hobbypanscher bin.
    summa cum laude -bin ich stolz.
    Verkauf: Wochenmarkt, Kneipe, Gartenzaun...
    Rechtliche Probleme: Alles legal (Kassenzettel s.o.) der Rohsprit ist versteuert, MWST ist damit erledigt, der Honig ist steuerfrei.
    Prost sagt
    Knäcke

    Hallo Doro und alle,


    das mit den GVO vergleiche ich mal mit dem Wolf in der Lausitz.
    Unsere Jäger wollen den Wolf am liebsten erneut ausrotten. Als Grund nennen sie die Sorge um den Mitmenschen, der im Wald spontan vom Wolf gefressen wird, wenn er Pilze sucht. Oder der Wolf fällt dich an, wenn man des Nachts mal vor die Türe tritt.
    Also echte Sorge um die Menschen.
    Das sie Angst haben, dass sie nichts mehr schiessen können, weil der Wolf ihnen die Strecke wegfrisst, nein nein.


    Ich hab die Hoffnung, das der Gendreck in der Versenkung verschwindet, (mit der Gekartoffel ist es ja so passiert) weil es will das Zeug keiner!!!
    Knäcke

    Hi,
    das mit dem Stoffverteilungsplan - gute Idee, Blumen und Bienen im Winter ist wirklich ne blöde Lösung.


    Wenn du Bienen halten willst kann ein Schaukasten /eine Schaubeute ein Blickfang sein. Wir besiedeln im Frühjahr eine Scheubeute von Holti. Gut die hat ihren Preis, aber mit Farbe versehen ist sie wetterfest und kann dauerhaft in der Öffentlichkeit neben dem Bienenwagen stehen.


    Mein Onkel hat aus Acrylplatten einen 4Wabenkasten gebaut. Vor dem Flugloch sollte dann ein "Wandervorsatz" einhängbar sein, dann ist er schultauglich, im Sommer versteht sich.
    Grüße
    Knäcke

    Hi Leute,
    Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetik ist OK, wo habt ihr diese Info aufgesammelt???
    Nahrungsergänzung unterliegt dem Lebensmittelrecht, Stichwort Unbedenklichkeitsbescheinigung. Kosmetik -da haben die Dermatologen ein Mitspracherecht. Sobald der Verdacht besteht "kann Allergie auslösen" ZONK!


    Also bleibt nur MÖBELPOLITUR, da kommen maximal die Tierschützer auf den Plan- wegen der Holzwürmer die da leiden müssen.


    Knäcke

    Hi,
    bei uns war´s durchwachsen, teilweise zu trocken also NIX, einige Standorte ginen etwas. Mal sehen was unsere polnischen Nachbarn sagen. Die haben einen Truppenübungsplatz ca 80km hinter der Grenze D/P, da geht eigentlich immer was, abwarten.
    Standort FOST-Brandenburg
    Grüße
    Knäcke

    Hi,
    da isses das Problem: Pollen im Honig als Bestimmungsmerkmal Nr.1.
    Hoffentlich tauchen mal Maispollen in einer Probe als Hauptpollen auf, dann ist es Maishonig (breitgrins)!
    Die Mädels werden kurz vorm Verdeckeln noch was reingeschmissen haben was den Test versaut hat.
    Nimms hin! Wobei Robinie eigentlich aussieht wie dickes Wasser, bei dir ist es etwas "zu" gelb.
    Knäcke