Beiträge von knaecke1959

    Hi,
    Das mit den %en ist so ne Sache, meinen die Gewichtsprozente oder Volumenprozente das ist ein kleiner Unterschied. UND da geht das Th. Mogelpackung loss, da haben sich schon einige Superschlaue eine kostenpflichtige Abmahnung eingefangen! 100ml 70%iger Alk + 30g Propolis sind nimmer 20%ige Lösung, schon gar keine 30%.
    Ich habe mal im Rezepteordner eine Mischungsformel veröffentlicht, damit geht´s, wenn man nur mit VOL. oder Gewicht rechnet.


    Besser bis zur Sättigung auflösen und gesättigte Lösung draufschreiben und .


    UND keinen Hinweis auf medizinische oder homeop. Wirkung, sonst droht der nächste Ärger.


    Grüße
    Knäcke

    Hi,
    das ist der gleiche Trödel wie mit der Propolistinktur.
    Ist Sabi(e)ne noch an Bord? Die Gute hatte mal Seife u.ä. am Start, das wäre meine Quelle der Wahl.
    Selbst bei Weitergabe im Verwantschafts- u. Bekanntenkreis ist ne Inhaltsangabe vorgeschrieben, wegen der Allergiegefahr würd ich mich absichern.
    Knäcke

    Hi Leute,
    wenn da weiter Honig oder Saft (Wasser mit Zucker) zugekippt wird, hast du irgendwann 1000Liter 19% Met.
    Töpfchen STEH lautet die Order!!!
    Da hilft nur SCHWEFELN nur muß dazu Säure da sein, sonst wird das auch nichts. Die versaut dir dann den Honiggeschmack! Der Schwefel macht auch einen blöden Geschmack. Achso 75Grad C, also kurz erhitzen killt auch die Hefen.
    Also 19% mit gutem Honiggeschmack es gibt schlimmeres.
    Meiner steht heuer auch bei 19% (ich hab Turbohefe genommen, die gärt geschmacksneutral), daraus hab ich Honigglühwein gemacht- lecker!
    Grüße
    Knäcke

    Hi ichnochmal,
    gut ich hab da einige Worte verdrehwuschtelt (mit Absicht).
    Ich wollte damit nur die wirren Ideen mancher selbsternannter Öko´s auf die Spitze treiben.
    So mit Biogas auf Maisbasis als Klimaretter, wir "freuen" uns über diesen Unsinn. Wenn wir schon mit Batterien arbeiten sollten wir sie ökologisch korrekt aufladen, sonst werden wir noch als Klimakiller auf die Anklagebank gezerrt. Wobei mir einfällt, dass unsere Summis ja mit den Flügeln schlagen und diese Luftreibung auch zur Klimaerwärmung beiträgt. abduck und weg
    Knäcke (hat nix mit dem Brot zu tun)

    Hi,
    da war was mit Batterieaufstromung mit Notverstromsorgung, NEEEE als ökologisch korrekt geht das nur mit Solar oder Windkraft z.Not BIOgenmaisverwurschtelung.
    Sonst nur mit Biodiesel/Bioalkoholvernotstromung. Und nicht vergessen, beim Aufladen der Batterie entsteht Knallgas, das kann nun durch Biokraftstoffe in Bioknallgas umgewandelt werden.


    Zum Film, Guter Stoff gut umgesetzt. Die Aussage mit den toten Bienen und toten Kühen und Schweinen, die Fleischerzeuger haben eine Lobby - den Fleischesser und wir - können unsere Honigesser nicht mobilisieren. Die Äpfel- Kirsch- esser ? Noch ham se was, wie lange noch? Aber mal ne Petition unterschreiben, "Ihr Imker wollt ja bloß mit Honig reich werden"
    Da fällt dir nix mehr ein, so bist du geplättet.
    Grüße
    Knäcke

    Hi,
    Vollschutz und Notfallset!
    Meine Tante hat es nach ca 40Jahren imkern erwischt. Ein Stich und sie ging in die Knie, Notarzt und Desensibilisierung mit Krankenhaus, das volle Besteck.
    Das Notfallset mit Spritze und Trinklösung, vom Hausarzt verschrieben, ist seit dem immer in Reichweite. Sie hat auch inzwischen eine Propolisallergie, also Rämchen anfassen macht schon Freude. Da helfen dann auch nur Antiallergikhandschuhe.
    In einer Bienenzeitung war mal ein Professor, der solche Imker suchte. 40 Seiten Papier ausfüllen und 1*jährlich einen Folgebericht.
    Grüße
    Knäcke

    Hi Leute,
    komplizierter geht´s nimmer!
    Einfacher mit dem NORMALEN Mischungsrechnen!
    Formel: M1*C1+M2*C2+.....Mn*Cn=Mm*Cm m=M1+M2+...Mn 1Glas Honig =0,3Liter
    Bsp. 1Flasche 40% + 1Glas Honig
    0,7L *40% + 0,3L * 0% = (0,7L+0,3L) * X% Da der Honig keinen Alc. enthält sind die %% mit "0" einzusetzen
    0,7*40 L% + 0 = 1L * X% /1L%
    28 = X
    Ergebnis: Der Likör hat 28% alc!
    Das Lebensmittelamt hat das Ergebnis durch Analyse bestätigt!!!! Bis auf die Kommastelle genau.
    Bei zugekauftem Alkohol muss die %-Zahl auf dem Gebinde auf 0,2 % genau ausgewiesen werden, auf der eigenen Mischung auch. Die Industrie hat 0% Toleranz!
    Also muss es stimmen.
    Die Formel kann auch mit 3 oder mehr Zutaten (bitte nur Volumen oder nur Gewichte rechnen!) erweitert werden.
    Grüße
    Knäcke

    Hi Leute,
    Wie bei (fast) allen Behandlungsmitteln stellen sich Resistenzen ein.
    Lösung 1: Dosis erhöhen, geht ne Weile gut....
    Lösung 2: Neues Mittel und der Teufelskreis beginnt mit Zeitverzögerung von vorn.
    Unsere polnischen Vereinsfreunde haben sehr lange mit Amitratz Kontaktstreifen und Räuchertabletten gearbeitet, keine nennenswerten Verluste.
    Jetzt kaufen sie Api Live Var.
    Ratet den Grund.
    Ich arbeite mit AS im ALTEN Nassenheider, lege dann Api Live Var nach dem Einfüttern auf. Bis jetzt (seit 3Jahren) ging es gut, die Winterverluste waren normal.
    Wenn man jetzt die Wetterprobleme "ständig warm kalt warm mit Durchbrüten und auf der Brut verhungern bei vollem Tank" betrachtet, sieht es anders aus. Es erwischt meist starke Völker, die Schwächeren überleben und gammeln durch den Frühling so vor sich hin, um dann nach dem Raps und der Obstblüte in die Puschen zu kommen.
    Auch nicht so toll, wenn dann die Robinie ausfällt, ist das Jahr gelaufen. Nachder Linde ist ja auch Schluss in unserer Maiswüste. Einfüttern Anfang September und hoffen auf das nächste Jahr....
    Knäcke

    Hi ihr,
    auch wenn jetzt ein Aufschrei durch Netz tobt, ich nehme seit Jahren Turbohefe. Nix Startergemansche, nix Mehlgepamper, nix Appelsaft!


    Lauwarmes Wasser, reichlich Honig (die doppelte Menge vom Rezept), die Hefe rein, keinen Verschluss - bei dem CO2 Ausstoß nicht erforderlich und ab die Post.
    Ergebnis: Bis 19% alk. sind möglich wer weniger braucht - weniger Honig! REINER HONIGGESCHMACK!!! Wer Portwein will, den gibt es in der Kaufhalle!
    Kein Sulfit, also nicht schwefeln - bringt nix es fehlt die Säure.
    Zur Stabilisierung -kurz auf 70Grad erhitzen sofort kühlen, nach einer Woche bei Bedarf nachsüßen, noch ne Woche warten (da setzt sich was) abfüllen - fertig.
    Dauert nicht Jahre wie bei normalem Met. Alkoholgehalt vor dem Abfüllen unbedingt exakt bestimmen, wenn es zum Verkauf / Verschenken... gedacht (Gesetzeslage beachten: Kennzeichnung alkoholischer Getränke- Alkoholgehalt)


    Ich verwerte so meinen Entdeckelungswachs, und das Honigwasser was beim Ausspülen der Geräte anfällt.
    Knäcke

    Hi Leute,
    das mit dem Alarmhandy ist KEIN Schutz!
    Bei unserem polnischen Partnerverein hat einer seinen Stand (200 Beuten) in einer Beute mit so einem Ding "gesichert".
    Dem haben sie 199 Völker geklaut, ratet welches noch da stand.
    Ein Handy meldet sich regelmäßig im Netz (hier bin ich), diesen Funkverkehr kann man scannen (hört man auch im Radio, wenn´s quackert), damit ist die gesicherte Kiste ausgemacht. Lässt man die in Ruhe gibt es auch prompt keinen Alarm.
    Die Fotofallen waren zugesprüht, die hatten ne Leiter dabei.
    Wer die polnischen Kisten kennt, die sind schön schwer, also braucht man eigentlich einen LKW mit Ladekran, da waren noch die Reifen umwickelt, keine auswertbaren Abdrücke. Generalstabsmäßig vorbereitet und ausgeführt.
    Handgranate mit gezogenem Splint unter der Beute- ist leider der sicherste Schutz, die Bienen klaut dann keiner mehr, totsicher!!!
    Knäcke