Beiträge von Frankman

    Hallo zusammen,


    herzlichen Dank für Eure Antworten zu meinem Problen, macht immer wieder Spass, hier zu lesen. Grübele die ganze Zeit, was CB bedeutet, vielleicht klärt Ihr mich hierzu noch auf.
    Danke und Grüße aus dem sonnigen Dorsten


    Frank

    Hallo zusammen,


    seit 10 Tagen stehen meine Völker im Raps. Die Honigräume sind schon sehr sehr voll, jedoch noch nicht oder nur wenig verdeckelt. Ich habe bereits eine vierte Zarge mit MW aufgesetzt und weiß nicht, ob ich noch weiter erweitern soll. Eine fünfte Zarge aufsetzen ? Sieht ja aus wie das Empire State Building. Was mir ein wenig Sorge macht, ist das kaum noch Stifte da sind. Überall ist frischer Nektar eingelagert, offenbar ist kein Platz mehr da. Die ersten Spielnäpfchen wurden auch bereits gebaut. Was tun ? Ich möchte natürlich einen Schwarm verhindern, soll ich weiter erweitern oder einen Ableger bilden ?
    Danke für Eure Einschätzung.


    Grüße aus Dorsten
    Frank

    Hallo,
    seit einem Jahr habe ich nun meine Bienen und bin sehr stolz darauf. Aus meinen zwei Startvölkern sind mittlerweile fünf wunderbare, kräftige Völker geworden. Es gibt Tage, da juckt es mir in den Fingern, so sehr freue ich mich, an den Stöcken zu arbeiten, Rähmchen zu bauen, Honig zu ernten etc....
    Ein Imker war ich erst von dem Zeitpunkt an, als ich meinte, die großen Zusammnehänge zu verstehen. Dies hat Zeit gedauert, am Anfang war ich Bienenhalter aber kein Imker. Jetzt bin ich glücklich infiziert und .............ein Imker ! Aber einer, der trotzdem noch viel lernen will und muss.


    Gruß
    Frank

    Hallo,


    es handelt sich um ein Kieler Begattungskästchen.
    Zum Zeitpunkt des Urlaubs: Der, der sich erst seit einigen Wochen traut, sich Imker zu nennen, ist zuallererst auch Vater und Ehemann. Für alle die, die es nicht wissen: Sommerurlaub mit schulpflichtigen Kindern gibt es nur in den Sommerferien. Das ist diese Zeit, wo alles teuer und voll ist. Sommerferien gibt es dann, wenn einen auch die Bienen bräuchten. Also was nun ? Habe auch schon daran gedacht, mein Begattungskästchen und einen Ablegerkasten mit nach Italien zu nehmen..........Kommt aber nicht so gut auf einem Campingplatz.


    Gruß
    Frank

    Hallo zusammen,


    habe seit einer Woche eine unbegattete Jungkönigin mit Pflegebienen im Begattungskaten. Dieser steht seit vier Tagen draußen, die erste Futterteigtasche war gestern abend leer. Futterteig habe ich gestern aufgefüttert, war das richtig ?. Die kleinen Leisten wurden bereits tüchtig ausgebaut und bereits viel Nektar eingeschleppt. In diesen Tagen sollte nun der Begattungsflug starten. Ende der Woche fahren wir jedoch für vier Wochen in Urlaub. Was meint Ihr, soll ich vorher noch in einen Ablegerkasten wechseln oder kann das erst in vier Wochen geschehen ?


    Danke für Eure Einschätzung


    Gruß
    Frank aus Dorsten

    Hallo zusammen,


    ich habe am Wochenende mein erstes Begattungskästchen mit unbegatteter Königin, Pflegebienen und Futterteig gefüllt, und in "Kellerhaft" genommen. Seitdem kommen aus dem Kästchen fürchterlich laute und wütende Brummgeräusche. Ist das normal ? Oder habe ich was falsch gemacht ? Wann kann ich das Kästchen herausstellen ? Nach drei Tagen ? In der Nähe des alten Standes ?


    Danke für Eure Einschätzung
    Gruß
    Frank aus Dorsten

    Hallo,


    erstmal vielen Dank für die vielen Antworten und Tipps.
    Also über den zweiten Honigraum habe ich auch schon nachgedacht. Die Philosophie in meiner Imkerschule lautet klipp und klar: Immer den zweiten Honigraum unter den ersten Honigraum setzen, niemals über !
    Mein Problem ist jedoch, dass ich keine ausgebauten Mittelwände mehr habe, meint Ihr, dass ich auch nur Mittelwände einsetzen könnte oder soll ich die beiden HR ein wenig mischen ?


    Gruß
    Frank aus Dorsten

    Hallo zusammen,


    könntet Ihr Euch vorstellen, Ablegerkäster oder gar eine größere Beute aus 50 mm Styrodurplatten zu bauen ? Der Boden würde über ein Fliegengitternetz belüftet, geklebt würden die Platten mit Silikon. Gibt es da ökologische Bedenken ?


    Danke für alle Ratschläge.


    Gruß
    Frank aus Dorsten

    Hallo zusammen,


    zum allerersten Mal habe ich zwei Völker im Raps stehen. Bei diesem fantastischen Wetter scheinen die Damen sehr gut zu sammeln. Soweit ich das aus anderen Beiträgen verstanden habe, ist direkt kurz nach der Rapsblüte zu Schleudern, vorausgesetzt der Honig ist reif. Dann ist bei Beginn der Kristallisation (wann beginnt Rapshonig zu kristallisieren ?) täglich 2mal 5 min. zu rühren ? Habe ich das so richtig verstanden ? Warum nicht länger rühren ? Wieviele Tage muss ich rühren, wann kann ich in Gläser abfüllen ? Wann ist die Konsistenz cremig ?Da ich erst seit einem Jahr Bienen habe (und sehr glücklich darüber bin), bin ich noch sehr unsicher. Danke für Eure Ratschläge.


    Gruß
    Frank aus Dorsten

    Hallo zusammen,


    meine Völker stehen an einem Acker, der in diesem Jahr mit Kartoffeln bepflanzt wurde. Wißt Ihr, ob die Kartoffelblüte honigt ? Kann ich mir gar nicht vorstellen, sonst müsste es ja einen Kartoffelblütenhonig ?? geben.


    Gruß
    Frank