Beiträge von ralf_2

    Woher kam denn das Wachs?

    Ich gieße immer erst durch ein altes, relativ grobmaschiges altes Honigsieb. Wenn dann mehrere kleine Blöcke da sind, giesse ich die noch mal durch ein feinmaschiges Sieb.


    Aber nicht immer: wenn unten wenig bis kein Dreck dran ist, kratz ich das weg und lass das so - noch mehr Sorgfalt wird eh nicht bezahlt.


    Ein Ergebnis, wie eingangs beschrieben, hatte ich die letzten 50 Jahre nicht :-)


    Grüße Ralf

    Das ist aber normal - die warten bisweilen auf die letzte Drohnenzelle, bevor die ersten neuen Eier gelegt werden.

    Keine Ahnung warum das so ist, aber von wenigen Ausnahmen (<1%) abgesehen, machen die das so.

    Wenn ich die junge König finde, die noch nicht legt, nehm ich die restlichen Brutwaben raus - und nach vier Tagen gibt’s offene Brut. :-)


    Übrigens sehen die Brutnester im Honigraum immer am Schönsten aus, oder?


    Grüße Ralf

    Raps… wie oft viel Wirbel und am Ende …. na ja.


    Von 6 Völkern, die anderen sind stationär zu Haue gab’s ca 2 Eimer, also ~ 80 kg.

    Die Alten sagten: „Der Alte brachte die sieben und die achte“


    Zu Hause gab‘s Dank Weißdorn & Co auch ordentlich Bewegung.


    Grüße Ralf

    Die Robinie muss erst mal durch die Eisheiligen. Das wird Ende nächster Woche spannend.

    Hier flog auch alles - ohne Raps. Ich glaub, ich lass das diesmal. Nächste Woche wieder kühl und trocken. Das hat voriges Jahr auch nur Spesen gebracht.

    Grüße Ralf

    Moin,

    Wenn’s nicht regnet, bringt die Robinie auch nix. War vor zwei Jahren auch so.

    Raps blüht jetzt voll - bin aber immer noch zu Hause bei leichten Zunahmen aus restlichen Obstblüten.

    Grüße Ralf

    Moin,

    Ja - Hier ist’s auch wie voriges Jahr: viel zu trocken. Die genannten Tageshöchsttemperaturen werden nur stundenweise erreicht. Zu Hause gibt’s noch jede Menge Obst, Ahorn und Weiden.

    Deshalb stehen meine Bienen noch zu Hause. Da können sie auch frieren :-)

    Grüße Ralf

    Sehr optimistisch…

    Regen ist schon eher gut. Aber das ist schon par Tage her. Und dann auch blos 3mm.


    Grüße Ralf

    Moin,

    in Ostbrandenburg ist’s immer noch zu kalt für den Raps (<25 Grad) aber günstig für die Kirschen.

    Werde wohl am WE umsetzen. Hoffentlich wächst der Raps noch - bis jetzt sieht er eher jämmerlich aus.

    Grüße Ralf

    Moin,

    Ich war heute mal gucken - trotz Ausgangssperre.


    Die frostige Woche (min -7) sieht man den Pflanzen irgendwie an. Allerdings kann ich mich an eine solche Wetterlage nicht erinnern - keine Ahnung, ob der Raps (jetzt so kniehoch) noch weiter wächst und die Knospen aufgehen.


    Der Raps aus den „Blühstreifen sieht irgendwie besser aus, soll aber evt. noch beseitigt werden.


    Grüße Ralf

    Moin,

    Einfach platt drücken (damit der Deckel schließt) und (vorsichtig) auf die Waben legen, wo die Bienentraube sitzt.

    Folie drauf, Deckel drauf, gut.

    Mach ich seit Jahren so, Bei Hinterbehandlung kleb ich den Teig notfalls auch an die Fensterscheibe, wenn dort Bienen sitzen.

    Honig wird auch so schnell nicht schlecht - wenn man manche Beiträge liest, staunt man, wie die Bienen es ohne wissenschaftliche Begleitung bis heute geschafft haben.

    Grüße Ralf

    Genau das ist der Punkt.

    Ich hab keine Ahnung, wie, ob, und auf wen das Zeug warum wirkt, wenn ich ehrlich bin.

    Wenn man darin badet, ist’s sicher nicht gut.


    Was ich aber nicht brauchen kann, ist, daß es den Honig kontaminiert. Deshalb habe ich alle mir vorgelegten Petitionen gegen das Zeug unterschrieben.


    Grüße Ralf