Beiträge von ralf_2

    Irgendwie ist es sowieso schon bisschen spät für große Maßnahmen - ich hab hier gleich drei komische Kandidaten: die Königin hat ein prima Brutnest angelegt - am Rand sitzen die „Rebellen“ und machen Weiselzellen.

    Kann man ignorieren - und im Frühjahr ausräumen.


    Egal, was man jetzt noch tut, es wird wohl so werden… im September ist das Bienenjahr schon durch. Nächstes Jahr, neues Glück!


    Grüße Ralf

    Bleibt die Frage: was nutzt die Erkenntnis?


    Sicher ist die AS Behandlung eine Art Chemotherapie. Ich setze die nur sehr gezielt ein, manchmal stellt sich erst im Frühjahr raus: war wohl zu wenig.


    Wir können auch versuchen Wattebäuschen gegen die Beute zu werfen, bis die Milben rauskommen.

    Sicher tun das auch 2 bis drei in vier Wochen. Also die Frequenz erhöhen und weiter werfen.


    Grüße Ralf

    Moin,

    Ich habe dieses Jahr wieder mir Brutentnahme versucht.

    Eine Runde nur mal so vorab zum Ende der Tracht, das sind inzwischen recht ordentliche Völker.

    Und dann noch man total nach der Schleuderung. Bisher sind noch alles gut aus, bei meist nur geringem Milbenfall.

    Grüße Ralf

    TBE schafft nicht jedes Volk. Ideal wäre Ende Mai.


    Nebeneffekt: Man erntet sehr wenig, ist klar: Alles geht in die Brut. Die Bienen fühlen sich abgebrannt und sind nur mit viel Futter zu stimulieren.

    Alte Königinnen werden dann auch gern von den Bienen entsorgt - offenbar geben die auch gern der Regierung die Schuld an allem Elend. :-)


    Grüße Ralf

    Ja, wenn man Glück hat. Nun darf sie nicht doch nur krumme Eier legen.


    Gestern hab ich einem Volk, das jetzt unbedingt noch umsiedeln muss, sogar einen Drohn gefunden. Das war aber auch der erste Drohn seit langem.

    Nächstes Jahr werde ich mal versuchen, ein Vatervolk zu inszenieren - soll nicht so einfach sein. Hab ich bisher nicht für nötig befunden, irgendwie hab ich das Gefühl, daß die Drohnen früher länger lebten.

    Dieses Jahr wurden spätestens Ende Juli bei meinen Völkern vor das Flugloch gesetzt.


    Grüße Ralf

    Wenn Faulbrut,

    dann ist die nicht nur im Wachs. Den Rest erledigt der Amtsveterinär.


    Ich muss mein Wachs nicht gegen Faulbrut sterilisieren, wenn ich jedes Jahr einen negativen Test habe.

    Man kann es auch übertreiben.


    Grüße Ralf

    Da frage ich mich: Was soll die Materialschlacht?

    Wenn Faulbrut vorhanden, dann stecken die Erreger überall, nicht nur im Wachs. Da hilft es nicht, wenn man nur Letzteres sterilisiert.


    Kalkbrut ist überall und bricht aus, wenn das Volk zu schwach und das Wetter kühl ist.

    Bekämpfung: Volk Auflösen - Rest verbrennen. So Halbstarke Völker schaffen es (manchmal) die Kalkbrut durch Wachstum zu überwinden. Muss man gucken.

    Ich hab seit Jahren keine Kalkbrut mehr gesehen …


    Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, daß man in diesem Land Hygiene und Immunisierung nicht mehr so richtig einordnen möchte.


    Grüße Ralf

    Wenn die wirklich die ganze offene Brut rausgeräumt haben, stimmt irgendwas nicht.


    Ist wirklich genug offenes Futter vorhanden?


    Auch wenn da irgendwo eine noch unbegattete Königin rumirrt, wird normal die offene Brut nicht ausgeräumt.

    Wobei unbegattete Königinen es jetzt schwer haben: Bei mir gibt’s keine Drohnen mehr. Muss ich nächstes Jahr mal wieder drauf achten, wenigstens einen Brutsammler weiselllos zu lassen und mit den letzten Baurahmen zu füttern.


    Ich vernichte nur akut befallene Drohnenbrut. Die weit verbreitete Meinung, daß dich in der Drohnenbrut die Milben konzentrieren, hat sich bei mir bisher nie bestätigt.


    Grüße Ralf

    Gegen Propolis (und einigen anderen Dreck) hilft Spiritus (mindestens 80%).

    Ins Küchentuch träufeln und dann „feucht“ abreiben.

    Grüße Ralf


    Man könnte auch Stroh 80 nehmen - ist aber unnötig teuer.

    Hatte dieses Problem voriges Jahr massiv.

    War nicht schön. Aber wenn es los geht, hilf nix mehr. Hilfe wäre früher angesagt gewesen.

    Deshalb:

    Dieses Jahr sieht’s wesentlich besser aus. Habe diesmal viel eher mit Brutablegern angefangen. Auch die vollständige Brutentnahme war früher.

    Aber es ist noch nicht zu Ende. Ich sag immer allen, Bienenvölker zählt man im Frühjahr.

    Milbenfall ist nach Schwanmtuch wie ohne nahe 0. Da bleib ich erst mal ganz unruhig :-)


    Grüße Ralf