Beiträge von ralf_2

    Moin,

    Ich verstehe das Problem nicht: Hat der Block wirklich ein Loch oder nur eine Delle?


    Wenn so ein Wachsblock zu schnell erkaltet gibt’s Spannungen. Die Folge sind Risse und eine ungleichmäßige Oberfläche. Wie schnell der Block abkühlt hängt vom Verhältnis des Volumens zur Oberfläche und der Umgebungstemperatur ab.


    Isolation zur Verlangsamung der Abkühlung wurde schon genannt.


    Grüße Ralf

    Moin,

    selbst wenn man mit Rähmchen imkert, wird irgendwann überall angebaut. Vor allem bei Volltracht auch noch mit Honig.

    Der Honig wird bei nachlassender Tracht meist wieder umgetragen, sofern nicht verdeckelt. Da hilft bei Hinterbehandlung nur ein langes dünnes Messer, im Magazin schafft man Beweglichkeit mit dem Stockmeissel.


    Wer keinen Mobilbau mag, wird sich mit den dadurch erweiterten Gestaltungsmöglichkeiten der Bienen abfinden müssen. Allerlei Beschichtungen sollten bei wesensgerechter Bienenhaltung ausscheiden.


    Grüße Ralf

    Moin,

    Danke Manne - das die Neonicotinoide mit dem Deformationsvirus zu tun haben, war mit bisher nicht bewusst.


    Fachtexte übersetzen sollte nur der, der‘s kann. Darum probiere ich das gar nicht erst.

    Es könnte meine Verwirrung nur noch vergrößern.


    Grüße Ralf

    Hm,

    Diese Sprache verstehe ich nicht gut genug.

    Wäre es wirklich so schwer, eine kurze Zusammenfassung in der Landessprache anzufügen (oder das ganze dort zu publizieren, wo man das besser versteht?)

    Grüße Ralf

    Moin,

    Ich habe das Zeug früher einmal probiert - es hat mir nicht gefallen.

    Die Reste habe ich im Sondermüll entsorgt.

    Die Anwendung im Smoker gelingt nicht ohne Nebenwirkungen - wenn Lachgas, dann vielleicht aus der Flasche … falls es das noch gibt.

    Man kommt aber gut ohne aus, so mein Fazit.

    Grüße Ralf

    Moin,

    Bitte um Entschuldigung,

    Aber wenn man fast jeden Tag schon in den Frühnachrichten den Weltuntergang angekündigt bekommt, juckt es irgendwann nicht mehr, weil man den Tag über lernt: so schlimm kann‘s nicht gewesen sein.

    Zum Schluss war der Attentäter wieder evtl. vom V-Mann (bei uns früher IM) inspiriert …


    Die Landwirtschaft macht übrigens immer genau das, was angesagt ist - nicht mehr und nicht weniger. Die gehen auch wieder aufs Feld und jäten das Unkraut händisch.

    Wenn es jemand bezahlen mag.

    Grüße Ralf

    Ja,

    Da mach ich schon länger mit - obwohl ich aus Brandenburg da wohl recht exotisch bin.

    Das ist aber die einzige Umfrage, an der ich teilnehme.

     

    Wenn sonst wer anruft, antworte ich immer mit „Weiß nicht“. Das ist meist nicht mal gelogen.

    Mit Ja/Nein kann höchstens ein EDV-Experte glauben, die Welt erklären zu können, weil deren Welt auf 0 und 1 beschränkt zu sein scheint.

    Die Zwischentöne interessieren offenbar nicht.


    Grüße Ralf

    Moin,

    Ich hab keine Ahnung, weiß aber, wenn sich alle einig sind, irrt mindestens eine Hälfte.

    Manche Insekten haben mehrjährige Rhythmen - das Wetter spielt auch eine Rolle. Aufgrund des miesen Frühjahrs gibt’s hier auch keine Wespen, Hummeln oder Hornissen, obwohl im Mai noch alle da waren.

    Sollte die Datenbasis tatsächlich so dünn sein, sagt das alles nicht viel.

    Übrigens liegt es evtl. nicht nur an der Landwirtschaft.


    Was mich nervt:

    In jedem Dorf kommen spätestens kurz nach der Blüte auf den Grünflächen alle vier Wochen die „Landschaftspfleger“ und häckseln unter lautem Gedröhn und Verbreitung ihrer Abgase alles kurz und klein. Da geht es in jede Ecke, unter jeden Strauch. Selbst bei uns auf dem Betriebsgelände hat sich mehr oder weniger ungebeten so eine Truppe quasi selbst engagiert …

    Zur Zeit kommt wieder das von mir meist gehasste Instrument zum Einsatz: Der Laubbläser.

    Wo soll denn ein Käfer oder eine Raupe hin, wenn ständig alles umgewühlt wird.

    In Berlin hab ich letztens einen Rasenmäher gesehen, den man notfalls auch am Feldhächsler verwenden könnte.

    Ob die Grünflächenämter auch Chemie verwenden weiß ich nicht - die Grundbesitzer eher.

    Vielleicht sieht das schlimmer aus, als es ist, trägt aber auch seinen Teil bei. Da werden längs der Straße und Autobahnen selbst die nicht genutzten Flächen innerhalb der Ausfahrten und Kreuze sorgfältig „gepflegt“.


    Grüße Ralf

    Moin,

    Meine Bienen bauen freiwillig nur bis Johann (24.6.).

    Danach nur, wenn es sich um einen großen Schwarm handelt, der ordentlich Tracht hat, oder exzessiv gefüttert wird.

    Insofern würde ich das alles für normal halten. Allzuviele Bienen sind ja auch nicht zu sehen.

    Grüße Ralf