Beiträge von lupi

    Danke Euch für die zahlreichen Antworten.
    Eine Frage noch, wenn die Bienen jeden freien Raum zubauen so müßte ja auch beim Boden der "Einfachbeute" (immerhin innen 60 mm hoch) auch alles zugebaut werden...
    Verwendet den Boden jemand??

    Hallo,
    wollte mir ein paar Hochböden bauen, hätte jemand eine Bauanleitung für mich, oder Maße?
    Also ich hab schon ziemlich genaue Vorstellungen wie er sein sollte, nur bei einigen Maßen bin ich mir nicht so sicher, Innenhöhe, Raum zwischen Bausperre - Rähmchen, Varroaschublade....
    Bin für jeden Tip dankbar!

    Hallo,
    bei einem KS von Juli 06 sehe ich das selbe Bild wie Du, auch voller transparenter Wachsplättchen, sitzt auf 2 Zargen, sonst scheint das Volk gesund zu sein, hatte sich auch prächtig entwickelt bis in den Herbst.
    Allerdings glaube ich daß bei meinen Völkern schon gebrütet wird.

    Macht Ihr das Flugloch wieder komplett auf nach der Einfütterung? Oder vielleicht nur etwas breiter??
    Weiß im Moment gar nicht so recht wie ich es machen soll.
    Haben schönes Wetter und 26°C Mittags, heute war bei meinen KS richtig "Stau" vor dem kleinen Flugloch...

    Solange das Obst blüht wäre das doch genial, aber leider halten sich nur die wenigsten Obstler an die Vorschriften was das Zeitweilige Verbot des Spritzens anbelangt. Außerdem wird von vielfach auch unter den Obstbäumen gespritzt, was genau so schlimm ist da ja zur Obstblüte auch der Löwenzahn blüht. Wir sind hier ja fast ein reines Obstanbaugebiet und ich hab schon etliche Imker gesehen die Während der Obstblüte ganze Völker eingegangen sind.
    Also, gehüpft wie gesprungen, es kommt auf den Obstbauer darauf an ob es gut gehen kann oder nicht.
    Meine Völker stehen auch mitten im Anbaugebiet, von Ende Juli bis Mitte Mai, allerdings wandere ich, wenn das Spritzen freigegeben wird, weg.... Vertrauen ist gut, auf Nummer sicher gehen ist aber besser!! :roll::roll:

    Hallo Micha,
    es wird wohl schwer werden das Bienenhaus wieder toll hinzubekommen, wenn Holz einmal verwittert ist dann bleibt es das auch.
    Um es wieder in einem einheitlichen Licht "erscheinen" zu lassen müßtest Du zu dunklen Lasuren, bzw. Farben greifen und das Risultat wäre dann eine fast schwarze Hütte.
    Natürlich würde ich Farben bevorzugen die "Bienenverträglich" sind, auch wenn diese ja nicht direkt im Kontakt mit der Hütte stehen - (auch wenn dann vielleicht Dein Nachbar seinen Gartenzaun mit der billigsten und giftigsten Zaunlasur streicht!!)
    Ich würde es mit einem Wachs, bzw. Öl versuchen, mehr würde ich nicht machen.

    Definitiv kann man auf dem Bild nix erkennen außer der Konstruktion aus Metall. Vielleicht erklärt der Herr Karbeutz es ja uns, ich hoffe es halt da es mich sehr interessiert.


    @ Siegfried
    Wenn Du etwas näher rangehst mit der Kamera dann sehen wir alle mehr von der Waage. Fast alle Digicam´s verfügen mittlerweile über eine Makrofunktion wo man auch mit wenigen cm Entfernung zum Objekt abdrücken kann und das Bild wird trotzdem scharf!
    Vielleicht versuchst Du es nochmal...


    Wir wüden uns alle freuen darauf! :D:D:D

    Hallo,
    ja natürlich hätten viele Imker Interesse an einer preisgünstigen Waage...
    Oder etwa nicht?
    Jetzt erklär doch mal und lass Dir nicht alles aus der Nase ziehen... :lol::lol:
    Wenn Du mir ein Bild mailst dann stell ich es rein!
    Außerdem schreibst Du heute daß für 8 Völker 300 Euro zusammenkommen, glaub früher hast Du mal von 15 Euro pro Waage gesprochen, wie daß??

    So, nun stehen die zwei KS im Keller, dunkel und kühl.
    Haben auch schon eine Art Traube gebildet.
    Allerdings ist mir ein KS etwas zu klein (leicht) geraten, schätze kommt auf ca. 1,2 kg, was meint Ihr?
    Würde nur zu ungern im Herbst noch vereinigen müssen...
    Noch was, wie macht Ihr das mit dem einschlagen?