Beiträge von Billy the Mountain

    Hallo,

    Fridays for Future ruft am Freitag u.A. in Hamburg zum 'Streik' auf. Besonderes Thema, hier in Hamburg, ist der Artenschutz.

    Hier der link: https://www.facebook.com/events/1803040656508152/ . Ich hoffe das mit dem Link klappt, auch wenn Ihr kein Facebook-Konto habt.


    Hier sonst noch mal der Text zum Aufruf:


    'Am 24.05. waren wir in Hamburg 25000 Menschen, die für das Klima auf die Straße gegangen sind. Am 31.05.2019 findet der nächste Klimastreik statt. Dieses mal unter dem Motto Artenschutz. Laut IPBES sind eine Millionen Tierarten vom Aussterben bedroht. Was das für uns und unser Leben auf diesem Planeten bedeuten könnte, wird uns der Umweltjournalist, UN-Biodiversitätsbotschafter und Fernsehmoderator Dirk Steffens erklären.

    Seid wieder dabei und seid laut. Wir freuen uns auf euch :)'


    Werde jedenfalls dabei sein und zwar mit Schleier und Smoker. Ich freue mich wenn noch einige Imker aus dem Großraum Hamburg mitmachen.


    Ich bin von der Fridays for Future Bewegung so begeistert! Werde, wenn möglich, immer Freitags dabei sein. Als Jungrentner (seit einen Jahr) :) sollte das wohl möglich sein.


    Gruß

    Billy the Mountain

    Vier Völker gleichzeitig und ungefähr 960m? Ohne Lumpensammler? Was ist denn am alten Platz passiert?


    Hallo,
    Ihr braucht keinen Lumpensammler. Ich mußte mal zwei Völker um die Ecke bringen:mad:d.h. Völker mussten von einer Hausseite auf die Andere gebrachten werden.
    Weil die Bienen nach der Rumpellei(Umzug) nur sehr schwer ausfliegen können orientieren sie sich sofort wieder neu. Eine mögliche Erklkärung: Huch, der Baum ist umgefallen. Wo sind wir jetzt?
    Gruß
    Billy the Mountain

    Hallo,
    nimm D, geht gut! Suche hier im Forum 'verstellen auf kurze Distanz'. Es wurde hier schon viel drüber geschrieben. Ich habe schon einige male auf kurze bzw kürzeste Distanz 'wandern' müssen, es ist immer gut gegangen. Benutze Nadelholzzweige und lege sie so dicht ins Flugloch daß die Bienen sich durch kämpfen müssen.
    Verstell die Bienen an einem warmen Tag - +8 Grad und mehr.


    Gruß
    Billy the Mountain

    Haben die da jetzt auch Brut drin gelassen?
    Edith: Und wie hattest Du bzw hast Du dann überhaupt schon behandelt gehabt?


    Hallo,
    nein Brutzellen waren so gut wie keine vorhanden (vielleicht eine Handvoll verteilt über alle Waben). Was hat diese Sache mit der Behandlung zu tun? Ich habe keine Ameisensäure verwendet.
    Heute, 24 Stunden später sieht es so aus, wobei um 6.30 Uhr etwas weniger Bienen an der Front hingen.
    Kann ich jetzt etwas tun? Zweiter Brutraum im September?

    Hallo,
    um 16 Uhr am Bienenstand:
    An einer Dadantkiste die Front dicht besetzt mit Bienen.
    Am Nachbarvolk (Flugloch zur Rückseite) überhaupt keine Biene zu sehen.
    In der Kiste keine einzige Biene. Alle Waben, wirklich alle, voll mit Futter aber keine einzige Zelle verdeckelt. Aus Krankheitsgründen habe ich erst letzte Wochen ernten können und habe dann aber sofort mit dem füttern begonnen. Vor 4 Wochen hatte das Volk noch verdeckelte Brut aber keinerlei Futterkranz auf den Waben.


    Jetzt um 22 Uhr sitzen immer noch reichlich Bienen vor der Kiste mit dem neuen Riesenvolk. Kann oder muss ich, außer weiter füttern, noch etwas mit dem neuen Riesenvolk tun?
    Gruß
    Billy the Mountain

    Hallo,
    ich oute mich mal als jemand der in diesem Sommer massiv gegen die 'gute imkerliche Praxis' verstossen hat. Im letzten Winter hab ich mal einen Vortrag von Jos Guth gehört der seine ausgeschleuderten Honigwaben zu Türmen zusammen stellte und sie dann von den Bienen eines Standes ausschlecken lies. Hat bei mir sehr gut geklappt. Wichtig ist das die Türme unten und oben ein Flugloch haben.
    Die Türme hab ich nach einigen Tagen, wenns regnete, entfernt bzw durch neue ersetzt.
    Wichtig ist auch dass die Türme nicht zu lange draußen stehen denn auch Mäuse finden die Honigzargen spitze. :evil:


    Gruß
    Billy the Mountain