Beiträge von rüdiger

    Am 17.10.17 wurden ausführlich in einer Sendung von arte(Roundup,der Prozess) die Auswirkungen von Glyphosat auf den Menschen und Tierwelt beschrieben.Es ist unerträglich wenn man das gesehen hat und das unsere verantwortlichen Ministerien nichts dagegen tun! Im gegenteil es wird alles verharmlost und verschwiegen! Die Zulassung von Glyphosat soll warscheinlich sogar verlängert werden! Das Volk wird wissentlich vergiftet und niemand fühlt sich verantworlich! Wer den Bericht sehen möchte sollte auf der Mediatekseite von arte suchen. Es gibt eine Petition im Internet gegen Glyphosat.Gestern habe ich unterschrieben!

    Auch bei mir am Stand konnte ich mehrere Völker mit Drohnenflug beobachten! Ich werde aber nicht eingreifen.Die Völker sind sehr stark drum glaube ich man sollte die Völker in Ruhe lassen!Sollten im Frühjahr einige Völker trotzdem weisellos oder drohnenbrütig sein kann man ja die Ableger verwenden.

    Rudiger, alle.


    Ist luzerne-honig fest oder flussig ??


    Depauws

    Luzernehonig ist flüssig so wie alle frisch geschleuderte Honige.Luzernehonig ist aber sehr lange flüssig

    und wird erst nach langer kühlen Lagerung langsam fest!Er schmeckt sehr aromatisch!

    Hallo

    Sollten nur verdeckelte Zellen vorhanden sein würde ich alle ausbrechen und einen Ableger zu hängen.Das Volk vorher vorm Stand abkehren!Man könnte statt des Ablegers auch eine begattete Weisel unter Verschluß zu hängen und einen Tag später die Reaktionen der Bienen beobachten.Sollten die Bienen die Weisel füttern kann man am 3.Tag den Verschluß des Käfigs durch Futterteig austauschen damit eine Vereinigung statt findet! Eine Garantie ob es klappt kann man nie geben denn die Bienen entscheiden letzt endlich selber! Ich habe selber ein Volk bei dem eine junge Weisel wahrscheinlich vorhanden ist.Bei der Nachschau konnte ich sie nicht finden und hoffe das sie begattet worden ist.Bei mehreren Völkern flogen bis vor 3 Tagen noch Drohnen und das Volk trägt sehr gut Efeu Pollen ein.Ich werde das Volk in Ruhe lassen und mich im Frühjahr überraschen lassen!


    Grüße aus Thüringen

    Hallo Leute

    In diesem Jahr hat es wieder mal geklappt und die Luzerne wurde nicht zu früh abgemäht.Die Völker haben die Luzerne stark beflogen und an Wintereinfütterung war garnicht zu denken!

    Morgen werde ich nun endlich die letzte Schleuderung beenden.Die starken Völker brachten bis zu 20 kg und mehr! Am Wochenende beginn ich nun endlich mit der Wintereinfütterung.Die Völker haben ein sehr guten Brutstand. Ich kann nur sagen es war ein gutes Jahr für die Bienen!


    Grüße aus Thüringen

    Hallo Tom


    Man sollte nicht zu lange warten mit dem schleudern denn bei kühlen Wetter wird der Honig ziemlich fest in den Waben und er läuft sehr schlecht durch die Siebe! Ich hänge die Leerwaben sofort nach dem schleudern zurück ins Volk. Sollte keine Tracht mehr im Aussicht sein kann man nach einigen Tagen eine Säurebehandlung durch führen.Es sollten nicht zu hohe Außentemperaturen herrschen.(über 30°C)Mit dem Einfüttern sollte man aber nicht zu früh beginnen da lieber bis mitte August warten und vorher lieber mal ab und zu eine kleine Reizfütterung um die Legetätigkeit der Weisel anzuregen um starke Wintervölker zu erzeugen!


    Grüße aus Thüringen

    Hallo


    bei starken Völkern würde ich den Honigraum geben aber nur mit Leerwaben und mindestens 2 Futterwaben wenn möglich noch eine Pollenwabe . Mittelwände erst wenn wieder Tracht einsetzt. Die Wetterausichten sehen ja sehr schlecht aus! Das Volk hat mehr Platz und es kommt nicht auf dumme Gedanken!


    Grüße aus Thüringen

    Hallo
    Danke für die rege Diskusion und die persönlichen Beleidigungen! Es ist mir egal was für eine Rasse manche Imkerkollegen halten das kann doch jeder selbst entscheiden!Ich weis schon das unsere Carnica und Buckfast nicht hier heimisch waren und als ich 1970 angefangen habe gab es vermehrt noch die schwarzen Bienen die mir damals bei einen alten Imker schon 20 m vor dem Bienenhaus zeigten wo der Stachel hängt!
    Mir braucht kein Anfänger mit 10 Völkern Vorwürfe machen ! Die Erfahrungen die man in Laufe der Jahre gesammelt hat muß man selbst machen dann kann man hier mit reden!Zu meinen besten Zeiten hatte ich bis zu 50 Völker mit denen ich zum Teil intensiv wanderte.Die Zuchtarbeit in Deutschland ist sehr gut.Die Toleranszucht der Bieneninstitute sind sehr gute Ansätze zur weiteren Entwicklung unserer Bienen!
    Ich wünsche mir nur das die harte Arbeit der Züchter irgend wann belohnt wird!!

    Hallo
    Habe gerade die Anzeigen gelesen und festgestellt das hier auch Königinnen der Rasse Anatolica oder auch türkische Bienen angeboten werden.Nach dem ich bei Google mir diese Rasse mal angeschaut habe kann ich mir nicht vorstellen das man diese Rasse auch noch verbreiten will! Unsere heimischen Rassen sind doch vollkommend ausreichend da muß man nicht noch fremde Rassen nach Deutschland einschleppen! Ich glaube mancher Anfänger ist gut beraten zu einen Imkerkollegen in seiner Nachbarschaft zu gehen! Die Zuchtarbeit von Generationen sind durch solche Einfuhren immer wieder gefährdet und müßten verboten werden um es auf den Punkt zu bringen! Das ist meine Meinung zu diesen Thema in anbetracht einer neuen Zuchtperiode 2016!


    Grüße aus Thüringen

    Hallo Brutus
    Ich habe einen Sonnenwachsschmelzer seit Jahren im Einsatz und kann nur gutes berichten.Es passen 2 Normalmaß Waben hinein und der Schmelzer hat einen Drehfuß sodas man ihn beim vorbei gehen immer mal schnell zur Sonne ausrichten kann.So schmelze ich an manchen Tagen bis zu 8 Waben umweltfreundlich und habe schönes reines Wachs.Man sollte in die Auffangschale ca.1cm Wasser auffüllen damit das Wachs leichter heraus geht! Als zweit Schale habe ich mir eine Kuchenform gekauft die fast genau so groß ist wie die Orginal Auffangschale.


    Grüße aus Thüringen

    Hallo


    Die Verluste werden die schwachen Völker treffen denn bei Nachttemperaturen bis - 17° C und Tagestemperaturen unter 0°C rechne ich mit dem schlimmsten!
    Heute früh wieder - 15° C.


    Grüße aus Thüringen

    Hallo
    hab am 12.12 bei Temperaturen um die +3°C die Völker mit Oxuvarlösung beträufelt.Man konnte sehen wie die Bienen die Lösung aufnahmen.In diesem Jahr scheinen keine Milben groß vorhanden zu sein denn bei der Kontrolle der Windeln konnte ich nach 3 Tagen gerade mal bei einem Volk 30 Milben zählen bei den anderen 2- 8 Milben im Schnitt.Die Völker sitzen ruhig und zum Teil in der Wintertraube.Werde die Sache weiter beobachten!


    Grüße aus Thüringen

    Hallo Eisvogel !


    Du brauchst nur bei Google Apitherapie eingeben und schon findet man genug Antworten! Es gbt Vidios und auch Patietenerberichte. Man muß sich nur etwas Zeit nehmen dann findet man sie auch.


    Bis bald !

    Typisch deutsch alles was gut sein könnte wird verboten!
    Das Gesundheitsamt sollte mal über den Tellerrand sehen und sich die Erfolge mit dieser Therapie im In-und Ausland anschauen bzw. informieren !!
    So viel Ignorantz in dem Amt müßte bestraft werden! Ich werde die Therapie im nächsten Jahr auf alle Fälle auch ausprobieren !!!


    Viele Grüße