Beiträge von freibad

    So, heute ist die polnische Imkerjacke meines Sohnes am Schleier kaputtgegangen. Ich selber habe den Countryman von Sheriff seit fast 6 Jahren im Einsatz. Das gleiche mit den Sheriff Handschuhen. Beides mächtig dreckig aber ansonsten keine Anzeige von irgendwelchen Schwächen. Tip-top in Ordnung. Mein Sohn bekommt jetzt auch einen. Mit Versand 125 Euro ist schon eine Ansage. Aber im Vergleich zu all den Jacken, die ich schon ausprobiert habe, ist der Tragekomfort einfach unerreicht und Haltbarkeit rechtfertigt den satten Preis. Momentan gibts bei sheriff den weißen Countryman 25 Euro billiger, wenn man auf die homepage auf "Deutsch" stellt. Leider war medium in Deutsch nicht mehr verfügbar. Falls die vorhandene Größe passt, wäre es eine Gelegenheit.

    Ja und Nein: Die Konzentration an AS in der Stockluft folgt dem Dampfdruck und ist praktisch nur durch die Konzentration in der Flüssigkeit und die Temperatur bestimmt, bei gegebener Verdunstungsfläche und die Luftzirkulation. Insofern muss man schon die Dosierung bei der 85 %igen AS sehr genau anpassen, um Schäden für die Bienen zu vermeiden.


    Die physikalischen Hintergründe sind bei 60%iger Ameisensäure nicht anders. Es ist falsch, die Verdunstungsfläche als gegeben anzusehen. Vielfach dient gerade sie als die Verdunstungsrate beeinflussende Variable.


    Gerade bei kurzfristigen Temperaturschwankungen zeigt sich die 85% einen viel größeren Toleranzbereich.


    Tote Bienen sind nicht das Problem bei der Behandlung sondern eine tote Königin.


    Die ist 85%ig AS ist nicht wirklich besser,
    GdBK


    Besser ist relativ. 85%ige verdunstet schneller und ist flexibler in der Anwendung bzgl. der Außentemperatur. Allerdings kann man mit dieser leichter Fehler machen. In Österreich z.B. ist ausschlielich 85%ige zugelassen (Amo Varroxal).


    Eigentlich wäre es doch schön, wenn man es dem Imker überlässt welche er nun nimmt.

    Hi,


    Ich trage seit Jahren den "Honig Rustler" von Sheriff. Viele andere habe ich ausprobiert. Die Vorteile vom Sheriff sind folgende:


    - Nach oben sieht man mehr. Ist gut wenn man unter dicken Ästen arbeitet.


    - Das Netz ist vergleichsweise erstaunlich haltbar.


    - Er ist recht luftdurchlässig.


    Manchmal gibt es im Angebot noch Lederhandschuhe kostenlos dazu. Die sind auch von Super-Qualität.


    Für die Beine nehme ich eine Jeans

    Hi E.L. Brown


    Danke für die schnelle Antwort.
    Bei der einen Messung hebe ich erst vorne, dann hinten an. Beide Meßwerte addiere ich. Ergebnsi: 33 kg
    Bei der anderen Messung hebe ich erst rechts, dann links an. Beide Messwerte addiere ich. Ergebnsi: 41 kg


    Eine ungleichmäßige Gewichtsverteilung dürfte eigentlich keine Rolle spielen.

    Hi,


    ich habe folgendes festgestellt:


    Zum Wiegen eines Volkes kann man die Waage (Federzug- /Kofferwaage) seitlich - also recht/links - oder alternativ vorne/hinten einhängen. Man addiert dann jeweils die beiden Werte. Je nachdem wie ich die Waage einhänge, bekomme ich Gewichte von 8 kg Unterschied. Hat jemand dafür eine Erklärung?

    Hi,


    ist uns auch schon zweimal passiert, dass die Königin im HR war. Die kommt im Randbereich des Absperrgitters durch. Ich habe dann die Absperrgitter in Holzrahmen (z.B. bienen-center.de) geklemmt. Seitdem ist Ruhe. Den Honig habe wir immer im Volk gelassen und Winterfutter reduziert.

    Hi,


    auf dem letzten Imkertag in Herrenberg stand ich am Stand vom DIB. Eine Besucherin beschwerte sich gerade über den "bienengefährlichen" Inhalt eines Kinderbuches. Sie schlug das Buch auf und zeigte uns einen Absatz, indem die Kinder aufgefordert wurden, Bienen anzulocken. Dies sollte geschehen, indem Zuckerwasser oder Honig !! als Lockmittel verwendet wird. Mich traf dermaßen der Hammer, dass ich mir Buchtitel und Stelle leider nicht merkte. Also Kinderbücher durchschauen bevor die Dummheiten machen.