Beiträge von MarcoNrw

    Hi!


    Ich werde morgen mal genauer den Raps anschauen, leider seit Jahren keinen direkt an den Bienenständen - sodass ich anwandern muss und "fremd" die Völker aufstellen muss - was natürlich nicht so schmeckt, wenn man hier ständig von Völkerdiebstählen liest.


    Grüße,

    Marco

    Uns kommt dabei hier im Kreis entgegen, dass der Kontrolleur vom Veterinäramt auf den Nachweis eines hygienetauglichen Schleuderaums verzichtet, wenn man in unsere Nutzerliste eingetragen ist.

    Ist das mit dem hygienetauglichen Nachweis von Bundesland zu Bundesland verschieden? Weiß da jemand näheres dazu?

    Danke!

    Von Kreis zu Kreis zumindest hier in NRW.


    Grüße,

    Marco

    Uns kommt dabei hier im Kreis entgegen, dass der Kontrolleur vom Veterinäramt auf den Nachweis eines hygienetauglichen Schleuderaums verzichtet, wenn man in unsere Nutzerliste eingetragen ist.


    Wolfgang

    So kann es auch gehen und genau das positive Gegenteil zu den Zuständen hier in der Gegend.


    Gibt es irgendwo Infos zu eurem Schleudermobil?


    Grüße,

    Marco

    Was hier bisher eindeutig fehlt ist die Frage, ob man alles selbst haben muss. Wer wirklich nur wenige Tage im Jahr schleudert und dafür dann da alles, kann sehr oft auch mit ordentlichem Equipment arbeiten, wenn er für die Nutzung bezahlt. Es gibt auch Schleuderverleih, Schleuderräume zur Nutzung gegen Gebühr, Schleudermobile...

    Da kann man dann mit ordentlicher Technik arbeiten und hat nicht die übrigen 360 Tage das Zeug ungenutzt rumstehen. Die Gebühren sind auch niedriger als die realistische Abschreibung bei der Anschaffung. Sowas bieten manchmal Imkervereine, aber für vereinsscheue Imker auch ganz normale Unternehmen oder hier in der Nähe die Imkerschule Landsberg an. Wer seine Honigräume beim Sammeln sowieso verladen muss, kann sie auch an anderen Orten schleudern.

    Dies hat vor allem den Vorteil, dass man gar nicht erst in den Konflikt mit der Lebensmittelüberwachung kommt. Hier werden die teilweise in einigen Kreisen schon sehr ungemütlich und gehen selbst Kleinimker an.


    Ganz gute PDF vom Nachbarkreis: (erste Datei)


    https://www.kreis-viersen.de/d…rgebnisse;field=4;q=honig


    Grüße,

    Marco

    Hi!


    Pläne sind doch dazu da geändert zu werden, wozu Planwirtschaft mit strikter Pflichterfüllung führt, sollte doch jedem bekannt sein ;-).


    Auch 20 Völker sind noch recht überschaubar. Also aufbauen und dann wirst du schon schnell selber merken, was verbessert werden sollte.


    Vor allem entwickelt sich die Betriebsweise doch immer weiter, wäre zumindest schade, wenn man nur auf einem Stand stehenbleibt ohne über den Tellerrand zu gucken.


    Grüße,

    Marco

    Langzeitschäden durch Bienengift finde ich gut. 8|


    Langzeitschäden durch Essen, oder permanente Angriffe von Bakterien und Co sollte man auch nicht unterschätzen. Unser Körper in einer sterilen Welt.

    Ich rede hier von vielen Stichen (10000+) über einen langen Zeitraum, dass dies nicht gut für die Niere usw. ist wird wohl auch von Ihnen nicht bestritten werden. Irgendwelche Floskeln in seinen Beitrag zu packen finde ich nicht sonderlich erbaulich und disqualifiziert eigentlich für jede weitere Diskussion.


    Grüße,

    Marco

    Hi!


    Gibt es Gummistiefel auch atmungsaktiv :-D?


    Klar im Frühling und Herbst bei Matsch und Regen habe ich die auch an, aber im Sommer stelle ich mir das nicht sonderlich angenehm vor. Da tendiere ich doch lieber zu nem Outdoor Stiefel, so was wie in Afghanistan oder im Irak zum Einsatz kommt. Zwar recht teuer (160-200) Euro hält bei mir aber schon mehr als zehn Jahren und unter Garantie keine Schwitzfüße.


    Bin kein Fan von Einzelteilen. Lieber ne Jacke/Haubekombi bei wenigen Völkern und direkt nen Overall/Haube bei vielen Völkern. Guter Anbieter aus England wurde bereits mehrfach genannt, da ist man leider auch wieder bei 160 (Jacke) bis 220 (Overall). Aber Geld muss ja bekanntlich fließen ;-)


    Und Stichschutz ist neben einem guten Bienenmaterial nicht verkehrt, jeder sollte darauf achten so wenig wie möglich gestochen zu werden. Welche Langzeitschäden es durch Bienengift im Körper gibt, darüber möchte ich jetzt lieber nicht spekulieren.


    Grüße,

    Marco

    Hi!


    Der frühe Vogel fängt ....


    Von der Notfütterung bis hin zum Aufsetzen des HR ist es wohl ein schmaler Grad. Die nächsten vier Wochen mache ich mir über die HR noch keine Gedanken!


    Anstatt Karneval zu feiern mußte ich heute die Stände abfahren, um zu gucken was der Sturm hier angerichtet hat. Zum Glück nicht viel passiert!


    Grüße,

    Marco

    Hi!


    Kommt halt darauf an, ob man es zum Spaß an der Freude macht oder ob man damit Geld verdienen will. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass der Verkauf an Ablegern sehr mühsam ist, da die Verkaufsgespräche und die Abholung der Ableger teilweise sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Das ist Arbeitszeit, welche in den Preis der Ableger mit einkalkuliert werden muss. In der Zeit kannst du ja nichts anderes machen und mehr verkaufst du dadurch auch nicht. Da ist es beim Honig doch deutlich einfach und vor allem schneller!


    Meine Top 4:


    1) Nehme den Ablegerkasten dann mit und bringe den demnächst wieder vorbei - Pfand braucht es doch nicht?


    2) Preisfeilscherei (Bei schon sehr humanen Preisen)


    3) Wenn ein anderer Kunden gerade bedient wird, geht man einfach mal auf Entdeckungstour und öffnet Völker etc.


    4) In 30 Ableger reingucken wollen, bevor man sich für einen oder zwei entscheidet. In meinen Augen sind die alle etwa gleichstark. Mittelstarke Völker biete ich gar nicht mehr zum Verkauf an - mühsam zu erklären, dass die Völker in 1.-2 Wochen explodieren wenn 2-3 Dadant Rähmchen Brut schlüpfen. Wenn ich weiß wie viele Völker gekauft werden sollen, stelle ich diese auch nur noch in dieser Anzahl plus 1-2 zur Auswahl ;-).


    Soll nicht heißen, dass ich mir nicht Zeit beim Verkauf für den Kunde nehme - aber ich kann und ich will nicht grundlegende Imkereiberatung leisten. Das können andere viel besser und sind dann auch noch mit nem Beratervertrag aus der Industrie ausgestattet ;-).


    Grüße,

    Marco

    Hi!


    Hebst du die von Hand an, oder hast auf dem Wagen eine Vorrichtung?


    Grüße,

    Marco

    Hi Arnd,


    Danke für die Auskunft!


    Hab zu diesem Jahr komplett umgestellt auf 2er Blöcke. Da mich auch diese Geschichte mit den Honigräumen genervt hat. Selbst die sanftmütigste Biene wird irgendwann genervt, wenn man hin und herrödeln muss, um die Honigräume anzuheben inkl. Stöße an die Nebenbeute ;-).


    Grüße,

    Marco