Beiträge von Spessartimker

    Hallo zusammen,


    Wenn Bienen eine durch den Imker liebevoll eingerichtete Tränke verschmähen und den Nachbarn belästigen, kann man es mit einem einfachen Trick probieren:
    Ich gebe in 10l Wasser ein Esslöffel Kochsalz. (ca 3g / Liter)
    Komischerweise finden das meine Mädels ganz toll und nehmen das Wasser sofort an. Anscheinend suchen auch Bienen Mineralstoffe!!


    Probierts einfach, es funktioniert!


    Bis bald
    Andreas

    Hallo Gerhard,


    Das Wasser direkt im Stock anzubieten finde ich ein nicht zu verantwortender Arbeitsaufwand.
    Warum richtest du nicht einfach eine Tränke ein?
    Ein umgestülpter Eimer mit feinen Löchern im Deckel tuts da schon, und du erreichst alle Völker auf einmal.
    Noch ein Tip!
    Ein bisschen Kochsalz ins Wasser, und die Tränke wird sofort angenommen!


    Viel Erfolg
    Andreas

    Hallo idefix,


    Ich schleudere jede einigermaßen lohnenswerte Wabe mit Waldhonig,
    nicht nur weil es den Bienen nicht sonderlich bekommt (Ruhrerscheinungen) sondern weil es für mich der schmackhafteste honig ist.
    ciao


    Andreas

    Hallo habmalnefrage,


    Ich bin micht ganz der Meinung von Henry.
    Warum sollte ich die Völker jetzt schon vereinigen, wenn die Altkönigin jetzt noch wertvolle Brut hervorbringt?
    Willst du an AS oder Futter sparen, oder taugt die Königin wirklich nichts mehr?
    ich würde beide Völker (abends am besten alle Standvölker geichzeitig)nach dem Abschleudern getrennt mit 5 Liter Zuckerwasser 2:3 füttern, das beruhigt.
    Und dann würde ich getrennt behandel, jeh früher, desto besser.
    Das Vereinigen hat meines Erachtens noch bis Anfang September zeit.
    Wenn die Königen noch einigermaßen fit ist, und die Völker stark genug, würde ich sogar bis zum Frühjahr warten.

    Hallo,
    ich bin neu im Forum und möchte mich zuerst einmal kurz vorstellen:
    Ich bin 37 Jahre alt, wohne am Rand des Spessarts und halte das 2. Jahr Bienen. Ich habe mit 2 Völkern angefangen, jetz sind es 6 St auf meinem Stand. (Eigene Streuobstwiese mitten im Spessart)


    Jetzt meine Frage:
    Nach der Sommerschleuderung hatten alle Völker noch genügend Futter.
    Nach der letzten (groben) Durchsicht (ich wollte anfangen aufzufüttern) bemerkte ich, daß die Vorräte merklich geschrumpft waren, bis auf ein Volk, das hatte frischen Nektar eingetragen.
    Wie kann das möglich sein??



    bis bald
    Spessartimker