Beiträge von mehl07

    Die sehr hohe Tageszunahmen in Gebieten mit Tannen und Fichten können auch von der Großen Schwarzen Tannenrindenlaus stammen, dann gibt es keine Melizitose.

    Außerdem , was auch gut sein kann, ist das verschiedene Qellen honigen, eventuell an Fichten und Tannen, dann kommt es auf die Mengenvehältnisse an, ob Melizitose entsteht.

    Da reichen die Waagen nicht aus, um die Lage einschätzen zu können, sondern man muss die Honigräume kontrollieren und eventuell mit einem Fernglas die Baumwipfel beobachten.

    Ich finde es manchmal sehr erstaunlich, das bei einer solchen Tracht der Ursprung so versteckt ist.

    Nach meiner Erfahrung ist eine genaue Übersicht über die Läuse im Flugbereich oft nicht möglich.

    Bei meiner ersten Wanderung in den Schwarzwald gab es an den Tannen an meinem Standplatz nur wenige Spritzer von Honigtau und trotzdem gute Zunahmen.

    Bei einer Rundfahrt fand ich in ca 700m Entfernung Tannen,die stark honigten.

    Da waren Imker die Ihre Schleuder im freien hinter dem Stand aufgebaut hatten und die ausgeschleuderten Waben direkt wieder in die Völker packten.

    Das war vor 20 Jahren noch imkerliche Praxis im Schwarzwald:)

    Aber Berggeist hat natürlich recht.

    Bei fehlenden Zunahmen ist Hoffnung nur begründet, wenn entsprechende Läuse da sind.

    Viele Grüße

    Hermann

    Der Aufwand für die Montage hängt von der Konstruktion des Fahrzeugs ab un liegt zum Teil im Ermessen des Schlossers und am Ende des Tüv Gutachters.

    Ich habe es bei einer benachbarten Kfz Werkstatt machen lassen.

    Habe vorher nicht nach dem Preis gefragt und war von der perfekten Unterkonstruktion mit einer optimalen Auflage in feuerverzinkter Ausführung sehr begeistert.

    Über den Preis möchte ich nicht reden, war halt dementsprechend...

    Auch eine Stromverbindung von der Batterie muss verlegt werden.

    Die perfekte Funktionsweise und optimale Bedienbarkeit des Gerätes überzeugenmich aber zu 100 %.

    Bei manchen Anhängen kann man den Kran auch mit den mitgelieferten Gewindestangen und mit Metallbügeln am Rahmen befestigen.

    der Preis liegt etwas unter 20000, ist also schon eine erhebliche Investition.

    Den Kran habe ich direkt vom Hersteller in Spanien gekauft.

    Die Reichweite liegt bei 5m.

    Ja, der Vito hat Allrad.

    Gruß

    Hermann

    Hallo,

    inzwischen habe ich mir den Kran von Apijuneda gekauft und mittig auf einem Anhänger montiert.

    Der Aufwand für eine fachgerechte Befestigung waren doch erheblich aber bei einer Vollbremsung können auch ganz schöne Kräfte entstehen..

    Zum Abheben schwerer Honigräume, zum Einlegen von Fluchten, zwischenschieben weiterer Honigräume oder zur Kontrolle der Bruträume ist der Kran super.

    Auch zum Aufladen von Völkern zum Wandern.

    Nervig ist für mich nur das Gurten auf dem offenen Hänger.

    Bei meinen anderen Anhängern brauche ich nicht zu gurten da die Kästen genau in das Planengestell passen.

    Daher baue ich mir noch einen Metallrahmen der die Kästen feste umgibt.

    Auch einige Standplätze muss ich noch umgestalten, damit ich die Völker alle in Reichweite habe.

    Viele Grüße

    Hermann

    Kran 2.jpg

    Hallo,

    die Firma Rummel hat den Preis anscheinend noch mal verdoppelt.

    Die Nachfrage scheint ja gut zu sein.

    Für mich stimmt das Preis/ Leistungs Verhältnis da nicht mehr.

    Von Apijuneda gibt es auch verschiedenen Modelle.

    Preislich aber etwas teurer als von den französischen Herstellern.

    Gruß

    Hermann

    Hallo,

    nach einem Hexenschuss während der Honigernte denke ich über einen Ladekran nach.

    In erster Linie zum Abernten von Völkern in Segeberger Beuten, die in den Himmel gewachsen sind.

    Kann jemand, der einen Ladekran von Rummel, den Eazyloader oder vergleichbares hat, von seinen Erfahrungen berichten?

    Wäre sehr nett!

    Die Käufer des Rummel Krans dürften ja inzwischen einige Praxiserfahrung gesammelt haben.

    Viele Grüße

    Hermann

    Ich wohne zwar ein Stück weg von Koblenz, aber die Sommertracht ist dieses Jahr trotz der Trockenheit extrem gut und noch nicht ganz am Ende.

    Nach dem Raps, der wenig brachte,kam mit der Himbeere Waldhonig von der Pilikornis, aber nur eine gute Woche.

    Alles Andere eher gemischte Blüte von Brombeere, Kornblume usw.

    Alles sehr trocken, super verdeckelt, aber nur wenig reiner Wald.

    Imkerlich war entscheidend den Bienen genügend Platz zu geben.....

    Hallo,

    ich habe an mehreren Ständen gewaltige Zunahmen, die Schleuder läuft schon. Der Honig ist sehr trocken obwohl noch eingetragen wird.

    Ich schleudere immer die oberen Honigräume und setze die neuen zwischen. Kristalle, gerade an frisch ausgebauten Waben, zeigen das der Anteil an Melizitose hoch ist.

    Noch geht aber alles aus den Waben.

    Viele Grüße Hermann Mehl

    Hallo,
    wer seinen Betrieb erweitern will, der sollte meiner Meinung nach direkt auf 2Zoll gehen.
    Dazu dann Klappenventile aus Edelstahl mit Milchgewinde.
    Kugelhähne würde ich aus hygienischen Gründen nicht mehr nehmen.
    Neben der Kugel ist ein Hohlraum der sich nur schwer reinigen lässt.
    Wenn dort Feuchtigkeit vom Spülen zurück bleibt kann sich zusammen mit Honig übler Schimmel bilden, der beim nächsten öffnen herausflutschen kann. Beim Reinigen großer Behälter muss man das Kugelventil demontieren um ihn richtig zu reinigen und anschließend zu trocknen.


    Dieses Problem gibt es beim Klappenventil nicht.
    Viele Grüße
    Hermann Mehl

    Hallo,
    in den 80er und 90er gab es eine Zeit wo viel auf Magazine umgestellt wurde und einiges vereinheitlicht wurde.
    Jetzt haben wir durch den vereinfachten Versandhandel die Möglichkeit, von großen Händlern, die den ganzen Kram zu einem großen Teil aus China importieren, zu kaufen.
    Kleinere Geschäfte vor Ort können doch keine 5000 Artikel anbieten.
    Früher schreinerte sich mancher Imker seine Patente selber, heute kommt der Kram überwiegend aus China oder von Behindertenwerkstätten in Osteuropa, die unsere Behindertenwerkstätten preislich unterbieten.
    Ich bevorzuge persönlich auch Vielfalt und Wahlmöglichkeit, aber meiner Meinung nach läuft die Entwicklung etwas aus dem Ruder.
    Um wirtschaftlich und etwas nachhaltiger zu arbeiten und
    gleichzeitig noch alternativen zu bieten, würden 5 bis 8 Wabenmaße auch reichen.

    Viele Grüße
    Hermann