Beiträge von gazdin

    Nach meinen schlimmen Erfahrungen mit Bienenstichen vergangenen Sommer dachte ich ernsthaft ans Aufhören (war erst das 3. Jahr als Imker tätig; hatte vorher keine Probleme). Damals bekam ich 3 Stiche in Genick und Kopf. An anderen Körperstellen is' es interessanter Weise nicht so schlimm; obwohl ich aber auch hier stärker reagiere als andere.
    So wie sabi(e)ne kann ich es trotzdem nicht lassen; muss aber höllisch aufpassen, dass mich keine der Mädels am Kopf erwischt. Der Schleier ist ein absolutes Muss und hat völlig dicht zu sitzen.
    Sollte es sich zeigen, dass es so auch nicht geht, werde ich die Konsequenzen ziehen ... und aufhören. So leid mir das auch täte; wenn dich die Leiden-schaft einmal gepackt hat, ist es nicht so leicht das Imkern wieder zu lassen.


    lg, gazdin

    So ein Overall is' schon ein tolles Ding; ohne könnte ich wohl nicht mehr imkern. Vergangenen Sommer hatte ich nach 3 Jahren imkern zum ersten Mal eine allergische Reaktion, die war aber heftig und nicht lustig (Nesselausschlag am ganzen Körper, Erbrechen u. Durchfall); da is' es rund gegangen. Der Nachteil beim Overall ist halt, dass man bei größeren Arbeiten im Sommer ordentlich ins Schwitzen kommt; is' wie in einer Sauna. Aber was nimmt man für seine Mädls nicht alles in Kauf.
    Wichtig ist auch, dass der Schleier dicht sitzt und keine Biene hineinkrabbeln kann.
    Soweit ein gutes Bienenjahr und fröhliches Imkern im "Raumanzug"! ;-)
    lg, gazdin

    Ich verstehe, wenn jemand die Völker nicht mehr aufreissen möchte, sobald sie in der Wintertraube sitzen. Ich mache das auch nur mehr als ungern.
    Mir hat einmal ein älterer Imker folgenden Tip gegeben:


    auf den ersten Frost warten; damit stellen die Bienen die Bruttätigkeit ein und nach 2 weiteren Wochen sollte die letzte Brut geschlüpf sein.


    Ich muss aber sagen, das gilt vielleicht für die Carnica. Meine Carnicas sind trotz anhaltendem Föhn (für alle, die das nicht kennen sollten: extrem warmer Wind, auch in der kalten Jahreszeit; zur Zeit haben wir so um die +20°C!!!) ruhig. Die, die ein bischen (oder ein bischen mehr) Buckfast-"blut" haben, sind noch sehr aktiv und auf Trachtflug; bringen in Massen Pollen und Wasser ein, d.h. sind immer noch voll in der Brut.
    Tja, da kann man halt nur warten, bis eine längere wirkliche Kälteperiode kommt, um dann wiederum auf die nötigen Plusgrade zu hoffen.
    lg, gazdin