Beiträge von Jungimker

    habe ich mir den Jumbo im Laden.
    Leider hat dieser den Damperzeuger unter dem Kessel, d.h. der Gasbrenner erhitzt nicht den Kessel, sondern den Dampferzeuger unter dem Kessel.
    Leider deshalb, weil ich mir überlegt hatte den Jumboedelstahlkessel mit dem Brenner darunter auch zum Auskochen mit der Natronlauge doppelt nutzen zu können. Das geht nun leider nicht. :(


    Dieses doppelte Nutzenkönnen geht dann nur mit dem Api-Nordschmelzer für 18 Waben, denn hier gibt es keinen extra Dampferzeuger.
    Der Brenner erhitzt direkt den Edelstahlkessel, in welchen das Wasser steht und dann verdampft.


    Arbeitet jemand mit dem Apinordschmelzer 18 Waben ?
    Damit zufrieden ?


    m.Gruß

    Gibt es jemand, der obigen Dampfwachsschmelzer (Holtermannkatalog .S.39) hat ?


    Mich würden die Erfahrungen damit interessieren - Vorteile und Nachteile!


    Bei den eckigen Wachsschmelzer werden ja die Waben reingehängt und der Wachs kann runtertropfen. Bei den runden Formen werden sie wohl reingelegt und senkrecht aufeinander gestapelt. Ist dann das unterste Rähmchen auch sauber ?


    mit Gruß

    hab ich (wie letztes Jahr auch an Heiligabend)
    die Winter/Weihnachtsbehandlung i.F. von Oxalsäure/Bienenwohl gemacht.


    Mit den Bucki-Ableger bin ich sehr zufrieden, alle wohlauf
    leider haben die Carni-Ableger wohl schon früh das Brüten eingestellt,
    so, daß jetzt im Winter die Bienenmasse zu wenig war. :(:(:(

    welche ich Anfang April geschnitten und bei mir im Garten gesteckt habe, sind alle angewachsen und die Blätter treiben und wachsen.
    Damit hatte ich nicht gerechnet, denn es hieß ja immer, daß die Salweide sich sehr schlecht über Stecklinge vermehren läßt.


    Allerdings habe ich jeden Tag, an dem es trocken war, mit der Wasserspritze mal naß gemacht - aber im Moment regnet es ja mal wieder nur - alleine heute 25 Liter bei Dauerregen!
    Da kann ich die Schwimmflügel anziehen, wenn ich nächste Woche wieder zu den Bienen will.
    UND auserdem soll es die nxt. 3 Tage mit Temperaturen von 12 und 15 Grad weitergehen - da ist mir nicht nach Mai - sondern eher nach März/April. :cry:

    ich bei einigen Jungvölkern schon 8 verdeckelte Brutwaben -
    da war ich baff.


    Denen hab ich letzte Woche alle schon die 3.Zarge; also den Honigraum gegeben, damit alle die jetzt schlüpfen Platz haben und nicht auf dumme Gedanken kommen.


    Kirschen sind zuende, die Birne blüht noch und die ersten Rapsfelder sind jetzt richtig schön gelb. Bei anderen sind beim vorbeifahren noch gar keine gelben Farben zu sehen.


    Bin schon gespannt wie nächste Woche der Honigraum aussieht !
    :D

    welche beim mir im Garten jetzt fertig ist mit dem Blühen und langsam die grünen Blattspitzen raustreiben,
    werde ich es einfach morgen auch mal probieren mit Stecklingen.
    Selbst wenn nur die Hälfte davon was wird ist es gut -
    sie hatte viele und riesige Pollenkätzchen. :D


    m.Gruß

    Bienen fliegen mit Landkarte im Kopf
    Orientierung nach gespeicherten Raummustern oder bekannten Landmarken
    Berlin - Bienen prägen sich Landkarten ein, um sich in ihrer Umgebung zurechtzufinden. "Die Tiere können viel mehr, als wir je erwartet haben", sagt Randolf Menzel von der Freien Universität Berlin zu seiner im Fachmagazin "PNAS" veröffentlichten Studie. "Sie haben eine Gedächtnisstruktur für den Raum in ihren Köpfen, den wir als Karte bezeichnen." Bislang hatten Forscher angenommen, daß Bienen sich hauptsächlich an Richtungspfeilen (Vektoren) orientieren, die sie aus Flugrichtung und Entfernung errechnen.



    In einem Versuch wurden Bienen gefangen und an anderer Stelle wieder freigelassen. Das Team um Menzel zeichnete die Flugmuster auf. Dabei verglichen sie das Verhalten von drei Bienengruppen: Eine bestand aus Tieren, die die Position eines 200 Meter entfernten Futterautomaten bereits kannten und nach einem festgelegten Vektor flogen. Eine zweite Gruppe war desorientiert, weil der Automat verschoben wurde. Die Informationen einer dritten Gruppe beruhten auf den "Futtertänzen" anderer Bienen - solche Tänze dienen der Informationsübermittlung.



    Ganz gleich, wie sie sich orientierten, nahmen alle Bienen nach ihrer Freilassung zunächst den vor der Gefangennahme verfolgten Kurs wieder auf. Sie wurden jedoch rasch langsamer und wechselten öfter die Richtung, um sich neu zu orientieren. Schließlich flogen sie schnell und direkt entweder zu ihrem Stock oder zum Futterautomaten und erst danach zum Stock. Dies zeige, daß die Bienen schnell registrierten, daß sie an einem anderen Ort waren und sich auf die Suche nach Landmarken wie Bäumen, Häusern oder Straßen machten, erklärte Menzel. Wurden sie fündig, verknüpften sie die Landmarkenkarte mit den Vektorinformationen - und berechneten so den direkten Weg zum Ziel. Dabei könnten die Tiere zudem zwischen mindestens zwei Zielen wählen.



    Auch von anderen Tieren wie Eichhörnchen und Vögeln ist bekannt, daß sie sich abstrakte Landkarten einprägen, in der markante Landschaftspunkte miteinander in Beziehung stehen. dpa

    auch bei mir als Hobbyimker geht das Einzelglas nicht unter 4€ und 4,25 weg.
    Ich habe jedes Jahr kein Problem gehabt meinen Honig loszuwerden,
    bzw. war teilweise ausverkauft im Frühling.


    Billiger will ich nicht verkaufen, denn lieber etwas weniger Honig und er wird gut nachgefragt als zuviel und ihn nicht loswerden.
    Zudem möchte ich nach 7 Jahren auch meine kompletten Investitionskosten amortisiert haben (den ersten Zargen Deckel kann ich nächstes Jahr schon wieder ersetzen ...) und nicht Buchführen und mir einen in die Tasche lügen - das ist nicht meine Art.


    mit Gruß

    jetzt können wir an den Fingern abzählen, bis er auch hier ankommt.


    Ich habe jedenfalls kein Vertrauen, daß in Portugal mit den Massnahmen, welche ergriffen worden sind wirklich alle Käfer/Larven etc.
    erwischt worden sind.


    :cry::cry::cry:

    habe jetzt noch mal einen Abschlusstrunk 6 KG Sirup gegeben;
    habe davor noch mal Stichprobenartig die Anzahl der Brutwaben gezählt.
    Die Buckis hatten immer noch auf 4-6 Waben verdeckelte Brut inclusive frischer Stiftung. :D


    Wo wollen die denn noch hin ?? :wink:


    m.G.

    muß ich die Ableger jetzt schnell woanders hinstellen?
    Heute beim wöchentlichen Füttern habe ich gerochen, daß sie Heide eintragen. Neben dem Brutnest ist mind. eine Wabe mit Heide gefüllt.


    Oder kann man das als zusätzliche zur wöchentliche Ablegerfütterung mit Sirup verstehen?
    Auf Heide soll man nicht überwintern, aber das Winterfutter kommt ja erst später dazu.


    mit Gruß

    Hallo


    wie stark, bzw. auf wievielen Waben sollte ein Buckfast Ableger jetzt Brut haben ?


    Ich habe heute mal die Waben gezogen; es waren so 6 (DN auf Segeberger) Waben mit Brut besetzt.
    Wenn ich jetzt jede Woche 3 Liter Sirup gebe, bekomme ich dann noch eine ordentliche Einwinterungsstärke hin ?


    Wann sollten Bucki-Ableger zweizargig überwintert werden?


    Mit Gruß