Beiträge von Clemens

    Lothar schrieb:

    Bekannt sind auch Sorten, die kaum oder gar keinen Pollen haben. Diese werden gerne in Blumengeschäften verkauft. Man mag offnbar den Blütenstaub nicht in der Wohnung.


    Hallo Lothar!


    Schön, dass man in diesem Forum auch noch nach einem Jahr eine Antwort bekommt. ;-) Die Sonnenblumen im Blumengeschäft meine ich natürlich nicht, sondern die großflächig landwirtschaftlich angebauten (ich gehe mal davon aus, das dies andere sind). Allerdings kann selbst Erlagen/jetzt Würzburg keine Sortenpräferenz aussprechen. Wie schon oben geschrieben ist der Ertrag in den letzten Jahren eher rückläufig, was die Sonnenblumentracht betrifft. Das Wetter oder die Bienen sind es imo nicht, als plausibler Faktor kommt für mich momentan nur die Sorte in Frage.


    Clemens

    Hallo, mal eine Frage:


    Habe gestern (30. Juli) zufällig etwas vom Bienenstockkäfer in den Nachrichten auf WDR 2 (? jedenfalls Radio) gehört, leider den Anfang nicht ganz mitbekommen. Nur irgend etwas von "verbreitet sich weiter". Da es an prominenter Stelle in den Nachrichten war, bin ich erst mal davon ausgegangen, dass die Bundesrepublik damit gemeint ist, habe jetzt aber bei der Recherche im Web nichts mehr dazu gefunden. Ich nehme mal an, wenn der Käfer schon hier wäre, würde das zumindes auf http://www.bienenstockkaefer.de stehen, wobie die Imker ja nicht die power user des Webs sind. ;-)


    Weiß jemand mehr?! Oder war das nur wieder mal ein nette Füllung für das Sommerloch?


    Clemens

    Liebe KollegInnen!


    Ich habe den Verdacht, dass die Trachtmenge in der Sonnenblume in den letzten Jahren stark zurückgegangen ist. Spekuliert wird in diesem Zusammenhang über verschiedene Sorten, die daran Schuld seien. Hat jemand ähnliche/gegenteilige Erfahrungen gemacht?


    Clemens