Beiträge von hartmut17

    Hier hat die Robinie trotzt der Trockenheit 2018 ordentlich Behang. Frost gab es auch nicht. Die nächste Woche bleibt wohl noch nasskalt. Der Raps hält bei dem Wetter noch zwei Wochen mindestens. Danach wird die Robinie blühen, optimal, wenn’s dann über die 25C geht. VG aus dem Raum MD

    Na da staune ich aber:"Frost gab es auch nicht " Ich komme aus Wedringen, also aus Deiner Nähe

    und hier hatten wir bis gestern 3 Nächte mit Nachtfrost !

    Ich kann nur hoffen, dass die Robinie das vertragen konnte !

    Es kommt noch dicker !

    Soeben hat mich meine Frau gerufen weil im Fernsehen unter ihrer geliebten Gartensendung auch eine Honiguntersuchung stattfand.

    Unter vielen Honigen, vergleichbar mit der Stiftung- WT, wurde ausgerechnet der mit dem Imkerbund-Etikett als völlig unbrauchbar herausgehoben, weil er zuviel Glyphosat enthielt.

    Der Honig stammte von "Fürsten-Reform".

    Das haben wir davon, wenn der DIB mit dem Etikett für Imker, Geld von der Industrie verdienen will.

    Danke Tobias!

    Ich hab mich schon mit Google translator und meinen Englischkenntnissen durchgewurstelt.

    Ich habe mittlerweile von meinem Lieferanten eine Kurzanleitung in deutsch bekommen.

    Nach dieser habe ich alles richtig gemacht.

    Hallo Paul,

    kannste von der Kurzanleitung nicht mal ein Scan machen und mir schicken ?! Ich wäre Dir sehr dankbar und könnte mir vorstellen, dass andere das auch gern hätten.

    Alte Imker schleuderten auch munter aus dem Brutraum was geht.
    Alte Imker hatten das Gefühl, je dunkler die Wabe, desto besser.

    Alte Imker haben noch nie 20 °C im November erlebt.

    Also ich bin ein solcher "alter Imker" und ich kann deshalb mit Bestimmtheit sagen, dass zumindest Deine ersten 2 Aussagen falsch oder doch in eine falsche Richtung gehen.

    Und wenn man es ironisch sieht, sollte man vielleicht in Anbetracht der Gefahr aus den Wachsverfälschungen und den Anreicherungen von Pestiziden im Wachs heutzutage nach diesem, den Alten Imkern untergeschobene Gefühl, handeln.

    Also es kann ja sein, dass ich ein unfähiger Imker bin (das meine ich jetzt ernsthaft !) aber aus meiner Sicht kommt eine Überschreitung von 120 kg für ein Volk sehr selten vor...bei mir noch gar nicht.

    Ich habe gerade wegen dieser Frage die Aufzeichnungen meiner beiden Capaz-Waagen zurück-verfolgt. Kein einziges Mal war dieses Gewicht überschritten.

    Wie gesagt das kann an mir liegen.

    Aber eins kann ich wohl aus Erfahrung sagen :Mit einem Volk, was 120 kg und mehr wiegt und dies mit doch recht dünnflüssigen Akazienhonig, würde ich mir nicht wagen zu wandern. Die Frage steht aber aus einem Grund für mich nicht, abgesehen von den Heidevölkern, nehme ich die Honigräume am Wanderstandort runter.

    Hallo luffi,

    danke für Deine Tipps.

    Nach einer Abdeckung habe ich mich schon umgesehen aber nichts passendes gefunden. Hast Du da auch ein Tipp ?

    Hallo Luffi !


    Ist ja gut, dass ich hier einen antreffe, der den gleichen Kran schon einige Zeit hat !

    Kannst Du mir sagen wie Du das mit der Batterie handhabst? Die mitgelieferte 18 AH Batterie wird ja möglicherweise nicht lange durchhalten und wenn sie mitten im Verladen den Dienst einstellt wäre das nicht gerade schön. Sollte man eine grössere Starter (Auto)Batterie verwenden oder reicht evtl. eine 12V 40Ah AGM Batterie ?

    Hast Du den Kran mit Bremse ? Ich bekomme die Bremse nachgeliefert, z.Z. fehlen wohl einige Zulieferteile.