Beiträge von Lothar

    Halo Miteinander,
    die frage nach der "besten Biene" haben doch schon unsere Voevorderen beantwortet:
    Die beste Biene, das ist klar
    das ist für uns die Carnica.

    Wer immer diesen Satz verbockt hat...
    Viele Grüße
    Lothar

    Hallo Miteinander,
    als Verbraucher erwarte ich von Bio-Honig,
    das der von Blüten stammt, die ohne Kunstdünger oder chemischen Behandlungen gewachsen sind.
    Viele Grüße
    Lothar

    Hallo Miteinander,
    in einen obrigen Beitrag konnte man lesen,
    das bei Magazinimkerei von Anfängern oft die Frage kam, "Was soll ich jetzt tun?".
    Wartets mal ab, wenn es zu Warré erst mal zig Betriebsweisen, Beutenausführungen, veränderte Inneneinrichtungen, vielerlei Hilfsmittel gibt.
    Viele Grüße
    Lothar

    Hallo Miteinander,
    Richtig!
    Über dem Winter sollen sie das eingelagerte Zuckerfutter zehren und dann im Frühling zu den Honigkränzen vorstoßen.
    Viele Grüße
    Lothar

    Hallo Miteinander,
    Bienen wollen (oder müssen?) erst ein Stück fliegen, bevor sie sammeln.
    Daher dient ein Imkergarten in erster Linie als "Mustergarten" für Nachbarn und Mitimker, damit sie sehen können, was man den Bienen und Co. so alles gutes anpflanzen kann.
    Also ordentlich vermehren und weitergeben, damit sich die Trachtpflanzen in der Umgebung verbreiten.
    Ein Imkergarten sollte sich unterscheiden von den Gärten mit den vielen "R´s" - Rasen, Rhododendren, Rotfichtenhecke, Rosen (gefüllt).
    Viele Grüße
    Lothar

    Hallo Miteinander,
    ursprünglich waren die Dinger dafür gedacht, das sie Schwärme der afrikanisierten Biene einfingen,
    diese sollten dann mit samt des Schwarmlockers vernichtet werden.
    Gab da eine Art Abwehrfront in den USA, wo diese Dinger gezielt aufgehängt wurden zu diesen Zweck.
    WAr wohl nicht breit genug... :wink:
    Viele Grüße
    Lothar

    Hallo Miteinander,
    ein Grund gegen allzu große Schutzradien (nur diese meine ich) von Belegstellen (deren Zweck ich ja einsehe, obwohl das Ziel "Reinzucht" dort nicht zweifelsfrei erreicht wird, zumindest das "Wirgefühl" der beteiligten Imker stärkt) ist, das diese die Wanderung mit Bienenvölkern stark einschränken.
    Schade, wenn gute Trachten ungenutzt versiegen wegen nicht möglicher NUtzung durch Wanderung.
    Viele Grüße
    Lothar