Beiträge von bienenalex

    Was heißt das genau? Man tut eine Futterwabe, eine leere Wabe und eine Weiselzelle und ein paar Bienen rein und fährt damit zur Belegstelle?

    Genau, FW, Mittelwand, Kö und 500 bis 1000 ( oder ein paar mehr ist besser) Bienen (ohne Drohnen) - falls die Belegstelle das mit macht. Vorher fragen.


    Ich spare mir aber die Belegstelle. Meine im Garten ist besser.

    Der Klindworth und generell die Korb und Schwarmimker hatten ein unglaubliches Gefühl für die Bienen und ihre Lebensäußerungen. Ich glaube kaum dass das heute noch einer hinkriegt. Auser mit 50 Jahren Lernen. Ich glaube nicht dass du dafür Zeit hast.

    Von Nicot gibt es einen Platte mit Abdeckung in der die Weiselbecher stecken und in die man die Kö zum Eierlegen im Volk einsperrt.

    Ja, das ist die genannte Zuchtkassette. Die funktioniert aber nicht im Modus von Weiselbechern, sondern die Weiselbecher werden nachher umgesteckt. Das erspart also nur das Umlarven.

    So lange ist das her... . Das fällt bei mir unter die Rubrik "Es gibt was neues, also ausprobieren" .


    Heute fällt es unter die Rubrik, "das Geld kann man sich sparen. Es ist besser dafür die Frau zum Essen auszuführen"


    Man kann sich so einige imkerlichren Neuerfindungen sparen. Back to the roots. Siplify your Imkerei! Da kann ich meine Skills zeigen. Und es macht mehr Spaß.

    Eine Frage dazu: Könnte man Königinnen dazu bringen, Weiselbecher zu bestiften,


    Aber wahrscheinlich ist schon jemand anders auf die Idee gekommen und es hat nicht funktioniert.

    Von Nicot gibt es einen Platte mit Abdeckung in der die Weiselbecher stecken und in die man die Kö zum Eierlegen im Volk einsperrt. Ich habe drei davon im Keller rumliegen.


    Jetzt kommt der zweite Satz des Zitats zur Geltung. Jedenfalls bei mir nicht und bei anderen die in kenne auch nicht und ich habe dazu auch keine Lust mehr. Es geht einfacher. Umlarven.

    Das heist jeder machts wie er meint und es gibt dazu bestimmt noch mehr Meinungen.


    Ich schmeise nie Pollen raus. Den brauchen meine Bienen zum Brüten dringend und verbrüten den auch innerhalb von ein paar Tagen.

    lass die Bienen mal machen, die wissen wie es geht.

    lg

    So dass man sich nun immer um gute Genetik bemühte und von der Ablegerbildung abrückte, weil man viel mehr Auswahl hat, wenn man es anders macht.

    Und warum habt ihr nicht von euren Bienen selektiert? geht doch ganz einfach. Viele machen das über Jahrzehnte. Und die Stecher fliegen zuerst raus.


    Negative Storries kann ich auch von berühmten Herkünften erzählen.

    Nur würde ich bei einem Aufbau einer Imkerei immer zu Dadant raten.

    Warum arbeiten sonst die meisten Berufsimker international nicht mit DNM 1,5?

    Und warum arbeiten die allermeisten Berufsimker zwischen China und den USA nicht mit Dadant? Und warum hat Dadant & sons (gegründet von Charles Dadant) das Dadantformat nicht im Angebot? sondern Langstroth?

    Die braunen Böden aus Frankreich haben auch braune Zargen und Fütterer als Geschwister. Nicht schön, aber praktisch. Und günstig. Aber DD Blatt.

    die Dinger gibts auch für Langstroth. Ich halte solche Fütterer generell aber für unpraktisch. Meine liegen in der Ecke rum.

    Produktbezeichnung und Artikelnummer: - Nourrisseur couvre-cadres Langstroth (510 x 430 x 60 mm) : DC102


    Ich hatte mal eine Sammelbestellung für eine Palette gemacht.