Beiträge von Immenreiner

    Das geht mit Zander und Zadant sehr wohl und sehr gut. Es braucht nur zwei Schnitte.

    Ich stelle noch mal ein Bild rein die Tage...


    Grüße

    Peter

    Ist schon klar, du bekommst auch 275/45 R18 Reifen nach Benutzung einer Flex aufn Polo 1. Das ist doch alles Bastelei, genauso wie der Rahmen.
    Für alternative Beutensysteme gibt es doch die Seitenteile von Nicot mit denen man toll Böden bis zum 12er Dadant-Format bauen kann. Dann hat man auch dort den Vorteil der nicht verrottbaren Unterteile.

    diese weißen Fluglochleisten, wo bekommt man die ? Also nicht jede Art, eben die welche auch passen, hatte da bisher noch nichts gefunden. Für Zander est das wohl etwas schwieriger. ;)

    Das sind die originalen von Nicot. Die passen aber nicht wenn die Böden "auf Zander umgebaut" sind wie bei dir, da der Schlitz in dem sie einrasten, von der Rutschleiste der Beuten verdeckt wird. Deshalb gibt es ja den hölzernen L-Winkel als Substitut.

    Ach du meine Güte! So etwas sollte man dem Händler um die Ohren hauen. Das ist ja ein Gewürge und alles andere als praxisgerecht. Der Nicotboden passt halt nur mit Gewalt zum Hohenheimer System. Und der Fachbodenträger der da rein gedengelt wurde wird wohl auch bald zu rosten beginnen. Schade wieder einmal!

    Danke euch!


    Ich habe mir heute Futterteig gekauft. Der Herr im Imkergeschäft meinte, ich soll den Futterteig auf den 2. BR auflegen, auch wenn dieser noch nicht angenommen wurde (gestern waren vielleicht 20 Bienen im oberen BR). Er meinte auch, dass der Futterteig oben helfen wird, dass die Bienen in den 2. BR kommen um an das Futter zu gelangen...


    Was meint ihr?

    Der Rat den Futterteig auf den Boden zu legen gefällt mir entschieden besser. Wenns kalt wird gehen die Bienen garantiert nicht nach oben, noch weniger, wenn nur Mittelwände drin sind.

    Auf die Erfahrung als Imker habe ich nicht abgehoben, sondern auf die Erfahrung mit den erwähnten Beuten. Das ist ja auch entscheidend. Sollte das anders interpretiert werden, tut es mir Leid.

    Bei einer Beute handelt sich ja um ein Inventarstück, mit langer Nutzungsdauer. Welche die beste Beute ist, siehst du halt auch erst nach ein paar Wintern und nicht im Auslieferungszustand. Mit meinen Autos bin ich im Neuzustand auch zufrieden und jedes ist das beste. Aber frage mal wie das nach z.B. vier Jahren aussah! OK?
    Ich habe zwar gesagt, dass Fingerzinken "nix sind", aber für ungeeignet halte ich sie nicht, habe ich auch nicht geschrieben. Sie sind halt eine einfache Verbindung, die im Vergleich zu anderen gleich aufwändigen Möglichkeiten in der Praxis schlechter abschneidet.

    Du kannst gerne anderer Meinung zu dem Beitrag des Kollegen sein, aber er reiht sich meiner Meinung nach dort ein, was du in großer Zahl hier schon zu finden glaubst. Zur Findung der besten Beute im www hat er IMHO nichts beigetragen. Darf ich das schreiben?

    Ah! Das ausschlaggebende ist, dass sie nicht in Schwarmstimmung sind! Danke, wieder was dazugelernt!

    IMMER bei jedem Pflegevolk muss das so sein.

    Zur Pflege nach Kehrle bitte beachten, dass er schreibt, dass er zu einer von ihm bestimmten Zeit, mit durchaus schlechten äußeren Bedingungen, züchten möchte/muss. Und das in einer nicht geringen Menge. Diese Zwänge haben viele von uns nicht. Deshalb bitte Umsicht walten lassen, bei der Wahl des Verfahrens. Mann muss nicht alles machen weil mans kann (siehe Gentechnik).

    Ein Starter ist irgendwann am Ende, daher der Name. Nicht für einen Marathon geeignet. Da gibts bessere Methoden, z.B. Zuchttrog oder Cloake-Board.

    Ich hab dieses Jahr das erste mal die Bausätze für DD12 von thehoneyfactory.com getestet und bin mehr als zufrieden!

    Sorry Bruno, die Aussage, dass dir die Beuten im gerade mal 17 Wochen alten Jahr gefallen ist nicht viel Wert. Die Bausätze lasssen sich wahrscheinlich gut zusammenbauen, was ja das Mindeste ist, was man erwarten kann. Nach 17 Monaten eher, nach 17 Jahren weissst du wirklich was eine Beute kann. Die Domain gibt's übrigens nicht (mehr).