Beiträge von Immenreiner

    Wenn Königin diese Dinge noch ändern könnte und dabei den Preis annähernd halten könnte, wäre die Königin eine echte Alternative.

    Die sind schon eine Alternative. Seit fünf sechs Jahren habe ich eine. Man muss sich mit den Eigenheiten arrangieren. Gegen das penetrante Pfeiffen gibts Ohrstöpsel, die mit Bügel, die nicht drücken etc. Bei der Auswahl wie oben erwähnt nach dem geneigten Boden mit Hohlkehle fragen. Das ist edel und leicht zu reinigen und kostete keinen dreistelligen Betrag Aufpreis. Ansonsten ist die Verarbeitung ordentlich, aber nicht auf dem Niveau von Graze, Thomas oder Logar. Muss es mehr sein? Wieviele Betriebsstunden läuft das Teil bei euch? Vom Feeling mal abgesehen.

    Das Problem ist halt immer der Kauf aus dem Internet. Wenn du dein Ritzenteil im Laden gesehen hättest, hättest du wohl nicht zugegriffen, oder? Aber so isses halt heute. Ist ja nicht so dass es mir nicht auch schon mal so ergangen ist. Nicht bei einer Schleuder, die habe ich mir immer auf einer Messe angesehen ;-) Nur das Piepsen der Steuerung ging da unter. Das ist auch beim neuen Modell der Steuerung von Königin immer noch da, dafür mit 5 Jahren Garantie!

    Hey Freund, so läuft das hier nicht! Zwei Posts, zweimal Werbung für sich selber! Das wird Hartmut nicht gefallen! Lieber mal mit ihm drüber reden ...

    Anpflege!!! im brutlosen wiesellosen Starter , ist bedenkenlos, aaaaber, nach 24 std MÜSSEN die angepflegten Zellen zwischen 2 offenen Waben mit jüngster Brut und abgesperrter Weisel, fertig gepflegt werden.

    Also im Sammelbrutableger nur anblasen lassen? und dann in Finisher

    Ein Sammelbrutableger ist per definition kein "brutloser weiselloser Starter"

    Also Kunstschwarm

    Nein, das Gegenteil

    Das Schied ist auch aus PU die Länge vom Schied ist ausreichend.
    Es ist halt noch sehr viel Luft für 3 Rähmchen links und rechts die Oberfläche sehr glatt es gibt keine Führungsschiene oder Leiste.

    Das bleibt doch nicht glatt ;-) Da würde ich mir jetzt nix denken.
    Ich werde es nächstes Jahr sehen. Ansonsten sind die Leute bei Ligoma sehr kundenfreundlich und dankbar für Hinweise aus der Praxis.

    Hab mal ein Bild von innen gemacht, finde das Schied zu instabil. Gerade wenn man seine Einheiten auf eine Belegstelle bringt könnte es sehr unglücklich sein bzw. werden. Eventuell hat jemand eine Idee wie man es stabilisieren könnte. Für den Preis erwarte ich eigentlich das ich nicht nochmal daran herum basteln muss.

    Was befürchtest du denn? Wenn da sechs Rähmchen drin sind, ist das doch fixiert, solange es im Boden in den Schlitz reicht. Das Schied ist aus Holz oder PU?

    Also ich muss gestehen ich hab mir einen Zuchtboden also Doppelboden mit Deckel plus Zarge bestellt. Also es macht schon einen enorm guten Eindruck. Nur leider schwimmt das Trennschied extrem herum ist also nicht wirklich fixiert was dazu führen könnte das eine Menge Bienen gequetscht werden. Dachte vielleicht hat jemand mit diesem Boden schon etwas Erfahrung. Du hast den normalen Mini Plus Boden Reiner ?

    Ja, bis jetzt habe ich die Minis nur mit Normal Boden. Ich möchte mir aber auch die Zuchtböden zulegen. Mir gefällt das Zeug, bis auf den Spalt, der wie ein Flugloch aussieht beim Boden. Wie Ulrich schon sagte muss man da was davor/reinmachen. Zum Gurten ist es aber sehr praktisch

    @ Immenreiner,

    ich benutze seit Jahren die Böden und die Fütterer von Ligoma, aber mit der Styrozarge. Flugbrett dran, um ein Unterkrabbeln der Bienen zu verhindern. Die Qualität ist nicht zu toppen.
    Bei den 6 er Stehrkästen muss man im Frühjahr irre aufpassen, dass die nicht verhungern. Die Bienen starten explosionsartig.



    Gruss

    Ulrich

    Die Ligoma sind irre gut!

    Wenn du ein Rähmchen weniger rein machst und den Abstand dadurch vergrößerst hast du erst reccht Verbau. Das willst du auch nicht.