Beiträge von Immenreiner

    Der Ventiltrichter macht das.

    Was aber nicht heisst, dass es hier nicht doch jemanden gibt mit entsprechenden Möglichkeiten.

    Besamung wäre da wohl die einzige Möglichkeit. Funktionierende Belegstellen versteckt man nicht, die müssen organisiert werden. Belegstände ohne kontrolliertes Umfeld sind meist wenig wert.

    Ich möchte einfach nur wissen, ob hier jemand eine Belegstelle kennt oder eine Bezugsquelle bei der nicht letztlich doch alles aus dem Ausland kommt.

    Nein, die gibt es in DE nicht, dachte das wäre nach den Antworten schon klar geworden.
    Meine Nachfragen bei Lieferanten, die belegstellenbegattete L-Königinnen anboten, wo die denn begattet sind, wurden nie beantwortet.

    Mein Einwurf mit Neuseeland war auch so gemeint, dass vieles, was in DE als Ligustica angeboten wird von dort kommt. Und klar, Keld hat keine Ligustica, sondern auch Linie(n) die auf Ligustica basieren, denen man aber schon die Flausen ausgetrieben hat wegen denen Ligustica eben nicht in Oberbayern Fuss fassen konnte. Habe ich auch eine.

    Ich habe innerhalb des 3 km Radius Richtung Deutschland eine Autobahn und den Rhein als Hindernis. Hat jemand eine Idee, wie ich herausfinden kann, ob die Bienen diese Hindernisse überwienden? Ich bin für jeden Tipp dankbar.

    Das sind keine Hindernisse für Bienen! Warum auch.

    Ich würde auch davon ausgehen, dass Gewässer (bei uns ist der Rhein 300m breit), Täler (Moseltal mit 60m Tiefe) und wahrscheinlich auch Autobahnen natürliche Hindernisse für die Bienen darstellen, oder?

    Nicht wirklich

    Die 141er sind halt Langstroth shallows (Flach).

    159 sind Illinois oder Medium und weiter verbreitet als die Shallows, der richtige Exot ist 3/4 (185 mm) (Vorsicht bei Swienty ist/war 2/3 als 3/4 bezeichnet)

    Die 141 mm gibts im LA-Universum nicht! Das ist eine Erfindung für die 12er DA. Die shallows sind 137 mm, in DE weit verfügbar, aber kaum in Gebrauch.

    Der gesamte Geruch innerhalb der Beute wäre ja erstmal weg, nur die Waben würden noch gleich riechen...

    Verwirrt man die Bienen damit zum jetzigen Zeitpunkt nur oder kann man bedenkenlos ein neues Zuhause am gleichen Standort geben?

    Die Waben sind erstmal der Stockgeruch und nicht die Beute. Am gleichen Platz kann man jetzt bei schönem Flugwetter Umhängen. Haben wir gestern bei einem Kollegen auf 700 m Meereshöhe gemacht.