Beiträge von Immenreiner

    Hallo fd1744,


    machst du uns noch die Freude und trägst in dein Profil ein wo du imkerst usw.? Vielen Dank!

    Reiner

    zenz Es gab in 2019 eine Serie von blauen Gittern die nicht gepasst hatten und viele Königinnen nicht rauskamen. Kollegen in BW hatte da arge Probleme. Evtl. hast du ja noch welche aus der Charge. Mittlerweile scheint das Problem behoben zu sein. Michi Gerl hat aber eine tolle Lösung für Apideas die passt!

    Hallo zusammen,


    ich habe gerade die Montagsimker mit der VSH-Begriffserklärung gesehen. Dort wurde auch die Instrumentale Besamung erklärt mit dem Nachteil, dass die Völker durch das Sperma von einem einzigen Drohn natürlich sehr klein sind, da die Spermathek der Königin entsprechend klein ist.

    Dieser Zusammenhang ist IMHO not quite right.
    Aber die Begattung in Zelten wurde ausreichend schon in den 60er und 70er Jahren u.a. am Insitut in Erlangen getestet. Ohne Erfolg. Vielleicht kommt jemand ja mal auf einen entscheidenden Faktor der das dennoch ermöglicht.

    Danke für den Bericht. Für mich gibt es auch nur 2 Aspekte die man bei Nicotböden beachten muss:


    1. man ist beim Thema Bio sofort raus damit (gilt halt aber auch für alle Styrobeuten)

    2. für Zander/DNM einzargig fehlt es an Trommelraum durch die sehr flachen Böden (ca 2cm Luft bis Unterkante Unterträger der Rähmchen). Das war für mich auch einer von vielen Gründen warum ich über den Zwischenschritt Zander einzargig auf Dadant 10 gegangen bin.

    Den Trommelraum habe ich noch nie vermisst, WEIL ich den gar nicht haben mag -> Wildbau! Bei evtl. Wanderungen ist es mir eher wichtig, oben ein Wandergitter zu haben, damit die Wärme, ihrem natürlichen Bestreben folgend, nach oben raus kann.

    Nicot Böden haben den Nachteil das sie bei unebenen Unterlagen fest mit der Unterlage verbunden sein müssen, da sich sonst durch Verformung Schlitze offen lassen, die keiner will.

    Sie bieten darüber hinaus Nagern einen leichten Bodendurchstieg.


    Liebe Grüße Bernd.

    Hallo Bernd,

    da muss die Unterlage aber schon SEHR uneben sein, dass sich der Boden so verwindet, dass Mäuse eindringen können!

    Balkenauflage u.U. nicht optimal

    Hier hat sich der Blaken gedreht und der Boden liegt hinten nur am Rand auf unf vorne auch nicht gut. Das führt zum Druchbiegen. Bei der Beute im Hintergrund auch zu sehen. Eine Maus könnte da aber nicht rein.

    Bügelständer für Nicot

    Das ist der Originalständer für Nicotböden. Ich kann nicht oft genug betonen, dass dieser Ständer absolut praktisch ist und günstig auch wieder mal. Er rastet in die Nuten am Boden ein (wenn der Imker darauf achtet, habe ich auf dem Bild nicht ...) und da rutscht nix mehr und verwinden sowieso nicht. Für eine Wanderung perfekt, weil wiegt nix ist gleich aufgestellt und nimmt wenig Platz aufm Hänger oder Beifahrersitz weg.

    Ja denkst Du denn außer Dir sind alle blöd?

    Ich habe nur mit Zertifikat gekauft und lasse mein Wachs regelmäßig untersuchen im Rahmen des Bioaudits. Nachweisgrenze 0,01 statt wie beim "rückstandsfreien" Billigwachs mit 0,5 mg/kg.

    Hmm, welches Labor hat denn diese niedrige Nachweisgrenze? Mein aktueller Stand ist 0,08 mg/kg als analytische Bestimmungsgrenze.

    Wenn euer Wachs nicht mehr Wert ist?! Schaut mal was für ökologische Qualität aufgerufen wird. Sicher ist der Preis etwas überhitzt, aber unter 20 EUR sollte kein Wachs über den Tisch gehen das aus eigener verantwortungsbewusster Erzeugung kommt.


    VG, Reiner