Beiträge von max

    Winterlinde geht hier auf. Gestern Abend so 50% der Knospen offen. Sommerlinde hat auch noch gesummt, sieht aber zunehmend fertig aus.


    Wir schieben jetzt Panik, dass die Völker überlaufen.

    Bei mir schaut die Linde ähnlich aus.

    Die Bienen fliegen sie gerade munter an und verhungern nicht dabei, wieviel übrig bleibt weis ich nicht.

    Die Stockwagen sind noch immer in den Waldstandorten.



    Wie stehen deine Linden? Alleine in einer Allee?

    Oder im Bestand? Sumpfig?

    Kann man schätzen wie viele dass sind?





    Gruß Max

    Meine Erfahrung:

    Die Nutzung der Waldtracht bis Mitte August ist für die Bienen nicht zwangsläufig das KO Kriterium.

    Fängt man erst Ende August mit der Behandlung an muss alles eng getaktet und wirksam sein. AS und Schwammtuch sind dann nix mehr.

    Für mich hat sich hier das Konzept von Guido Eich bewährt.

    Er beschreibt auch ein Konzept "Späte Trachten". So in etwas machen es doch auch die Heideimker?!


    Zur Waldtracht 2022: Obwohl als Berufs Optimist bekannt fehlt mir hier etwas die Zuversicht. Normal zeigen die geflügelten an den ersten Kolonien die beginnende Tracht an. Das ist zwei bis drei Wochen her, es gab3-4 Tage Zunahmen....

    Aber mangels Alternativen bleiben die Völker natürlich noch 3 Wochen im Wald...

    Ich finde keine Stockwaage in (Ost)Bayern die merklich Tracht zeigt.

    Bei uns gilt meist honigt der Wald bis 10 max 15 Juni nicht wars das meist.

    Hat eigentlich jemand schon einmal den Edelstahl Feinsieb Einsatz für das Melitherm ausprobiert. Dabei würde das Tuch / Sackhandling komplett entfallen.

    Nimmt man für zähen/ dunklen Honig. Meins ist vom Metallbau Riffert.

    Filtert nicht die letzten dunklen Punkt raus. Ist aber dafür Top.

    Für alle hellen Honige den Sack weil einfach auswechselbar.

    Wenns stockt einfach rausheben und neuen Sack rein. Weiter gehts.



    Gruß Max

    Ich war heuer zum letzten mal im Raps.

    Tolle Blüten, aber nicht mehr Ertrag als die Standvölker.

    Bei uns in der Oberpfalz war das noch nie so gut wie im Norden und Osten, aber die letzten Jahre kommt ja gar nix mehr rein.

    Raps, ich habe fertig.



    Gruß Max

    Nie Platznot aufkommen lassen.

    Die Saison dazu beginnt im März


    Aber Garantien gibt es nie. Das maximale was wir rausholen können sind Tendenzen.

    Schröpfen, Drohnenbrutentnahme....

    kann man alles machen, doktert aber nur an den Symptomen rum.

    Kostet halt alles Bienenpower und Sammelkraft.

    In Honigjahren fällt es nicht so auf, in schlechten Jahren macht es den Unterschied zwischen Honig und eben keinen,


    Die beste Schwarmvorsorge ist eine Schwarmträge Biene und Platz in der Kiste.

    Eine gute Königin vom regionalen Züchter/in wirkt Wunder.



    Gruß Max

    Wir sollten noch ca. 10-14 Tage Rapsblühte haben.

    Bisher besser als 21 , sie tragen gerade die erste Zarge voll.

    Für mehr sind die Schläge zu trocken. Ev. regnet es ja Morgen.

    bei uns regnet es grad

    Wir sollten noch ca. 10-14 Tage Rapsblühte haben.

    Bisher besser als 21 , sie tragen gerade die erste Zarge voll.

    Für mehr sind die Schläge zu trocken. Ev. regnet es ja Morgen.

    Zum Glück weiß mein Raps das nicht, der geht in zwei Wochen erst richtig auf.

    Ich denke wir wissen wie es gemeint ist. Wir sind halt klimatisch zwei Wochen später dran.


    Meine Raps Wanderplätze fahre ich erst am WE an. Heute blühen auch die besten/ frühesten Felder nur zu 10%.